Re: Uiguristan/ Xinjiang (China)

von: uwee

Re: Uiguristan/ Xinjiang (China) - 04.05.12 13:45

Sorry für die Unklarheiten!
Der Dolmetscher wurde uns nur für die Grenzformalitäten zur Verfügung gestellt.
Also er war selber Grenzer, aber der einzige englisch sprechende.

In dem hässlichen Grenzort fanden wir glücklicherweise jemanden, der ein paar Dollar wechselte. Im Gegensatz zu allen anderen Ländern hatten wir später keine Möglichkeit gefunden weitere Dollar zu wechseln. Verhungert wären wir trotzdem nicht. Wenn wir kein Geld hätten sollten wir bei ihnen wohnen und essen wurde uns immer wieder angeboten.
Kurz vor Kashi fanden wir dann einen Geldautomaten.

Und die 300km sind ja erst der Anfang!
Es folgen noch einige tausend Kilometer in China......

Liebe Grüße
Uwe