Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat"

von: Oldmarty

Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat" - 13.04.11 20:11

Sind mal klasse Bilder und die Tour war bestimmt eine die man nicht schnell vergisst.


Nur... Syrien ist und bleibt ein Polizeistaat und Diktatur der auf Folter und Unrecht beruht. Das ist nun mal Fakt, nicht umsonst haben die Amis Menschen aus Afghanistan dahin gebracht zum Foltern. Bestimmt nicht weil die da hofiert werden.

Und der Geheimdienst war nicht nur da gegen Ende bei euch. Auch gibt es an dem nichts Praktisches ... ausser man ist ein naiver Tourist.

Das sollte man nie vergessen wenn in solche Länder reist.


zu den Fahnen und Beliebtheit der Deutsch da im arabischen Raum. Klar ist es praktisch wenn da man gleich als Deutscher erkannt wird und nicht als Ami oder als kolonialer Ex-Zeitgenosse aus Frankreich oder England. Aber ob die Beliebtheit immer eine ist, die man sich wünscht, ich weiss es nicht. Grade je näher man an Israel kommt.

In Libyen würde ich aber die Deutsche Fahne nur da zeigen wo Gaddafi noch das sagen hat, bei den anderen würde ich es zZ lassen.

Wenn ein Staat als Schurkenstaat ( jetzt nicht die Definition von Bush und Bush) bezeichnet wird, dann sind nicht die normalen Einwohner gemeint. Die sind meistens genauso Nett und Gastfreundlich wie die Bewohner eines Nichtschurkenstaates.