Re: Griechenland Sommer 2010

von: iassu

Re: Griechenland Sommer 2010 - 27.09.10 13:49

Weiter auf der Via Emilia. Sie ist eigentlich außer der Autobahn die Hauptverkehrsstraße in dieser Gegend, verbindet Milano mit Rimini im Luftlinienmodus. Dennoch ist das Fahren - meist - ganz angenehm, auch bei viel Verkehr bleibt - meist - eine Art von Randstreifen. Bescheidene Grundstückseinfahrt kurz vor Cesena:



Mittagspause 1:



Mittagspause 2:



Zwei von einigen Kunststücken in Cesena:



Hier nochmal das Bild aus dem Rätselfaden, ungeschminkt. Die Roststücke sind Radständer zwinker :



Im Centro Storico:



Leicht widersprüchlich:



Ausfahrt:



Zweisam:



Vielsam:



In Pesaro:



Nach Fano: Silberreiher im Fluß Metauro:



Ancona:



Weiterführend:



An-Schluß:



Auf Deck. Mit so einer Fähre ist er dann wohl gefahren, der Tobi_aus_Franken, den ich kurz vor Ancona traf, indem er mich rasend flott überholte, da er die Fähre nicht verpassen wollte. Hatte ihn nur indirekt am Forumstrikot erkannt. Schon nett, so eine zufällige Begegnung 1000 km südlich der Heimat.



Noch eine Begegnung:



Wohnzimmer für 22 Stunden:



an-scheinend:



Das Meer kurz nach Sonnenuntergang:



Neuer Tag, neuer Schein:



Doppeldecker:



Flügel und Schatten:



Parallelitäten:



Balkonblicke in Patras. Aufgemotzter Fährenmethusalem:



Alles Super und Highspeed:



Slowspeed:



In Deutschland wärn die alle silber oder schwarz:



(Aussichtsloser) Versuch. Hier das Elend, drüben die Verheißung (Fähre nach Italien via Versteck auf einem LKW:



Artifiziell:



Angeblich die größte orthodoxe Kirche:



Prachtvoll:



Anschaulich:



Frontal:



Überragend:



mehr diesseitiges Thema:



Nett:



Perspektive:



Für die SU-Fans:



Nein, kein Alk, nur eine Glastür: