10Tage-11Pässe,Teil3:Davos-Meran

von: uwee

10Tage-11Pässe,Teil3:Davos-Meran - 17.08.09 13:20



Teil 3: Laax- Reichenau // Bahnfahrt Reichenau - Davos // Flüelapass - Ofenpass - Umbrailpass - Stilfser Joch - Franzenshöhe - Stilfser Joch - Prad - Sponding //
Bahnfahrt Sponding - Meran - Bozen - Innsbruck - München




So 28.6.09
Nach einem Ruhetag bei Freunden in Laax gehts früh morgens zum Bahnhof von Reichenau. Das erste mal auf der fahrt bekommen wir nasse Schuhe. Die langen Tunnel dürfen Radfahrer nicht befahren. Die Ausweichstrecken sind aber dummerweise sehr schlecht beschildert.
Haben dann aber eine angenehme Zugfahrt nach Davos.


Am Ortsende von Davos - relativ verschandelter Ort - beginnt sofort die Auffahrt zum Flüelapass. Das Wetter ist schon wieder gut.
















Blick in ein Seitental mit schöner Mountain Bike Strecke.




In Susch erreichen wir wieder den Inn und folgen dem Radweg ein paar km bis Zernez. Wären wir doch auf der Strasse geblieben. Die kleinen, giftigen Steigungen hier ermüden mich mehr als der Flüela!



















Endlich überholen wir mal einen anderen Radler. Allerdings mit Anhänger. Es ist der Schweizer Pascal auf seinen ersten Kilometern auf seinem Weg nach Kapstadt. Mittlerweile ist er schon in der Türkei.





Der Ofenpass. 2149m. Er ist nur wenig befahren und führt in das erst spät erschlossene Münstertal.


Eine sehr gute Unterkunft ist das Hotel Central in Valchava. Die Zimmer im Haupthaus waren uns zu teuer, aber in einer Dependance bekamen wir ein wunderschönes Zimmer zu einem - für die Schweiz- annehmbaren Preis. Die Halbpension war hervorragend.

89km 1950 HM


Der hübsche Ort St. Maria im Münstertal. Man könnte jetzt nach Mals im Etschtal hinabradeln. Wir beschliessen aber hier zum Umbrailpass abzubiegen. Es ist ein kaum befahrener wunderschöner Pass durch grandiose Berglandschaft. Unser Lieblingspass!!!

















Zum Teil ist die Strasse nicht asphaltiert, aber in excellentem Zustand.





























Die Passhöhe auf 2505m. Von hier geht es nur wenige Meter runter und dann keine 300 Höhenmeter mehr hoch bis aufs Stilfser Joch.





Links gerade noch zu sehen der Abzweig der Strasse nach Bormio und die alte schweizer Zollstation. Rechts der Umbrailpass. Im ersten Weltkrieg tobten hier entsetzliche Kämpfe. Auf schweizer Seite befand sich ein Flüchtlingslager.





Oben sieht man schon die Passhöhe des Stilfser Jochs.










Viel Rummel hier oben.


Wir übernachten noch mal im Hotel Franzenshöhe- dort unten.

26km - 1360 HM (nachmittags Berglauf und Sauna)


Und weil es so schön war fahren wir am nächsten Morgen schon vor dem Frühstück und ganz alleine noch mal die 600 Höhenmeter ohne Gepäck aufs Joch.









Die Berge von Trafoi aus.
35km / 700 HM

Von Sponding/ Etschtal nehmen wir die Bahn nach Meran (fährt alle 30min) - dort wartet schon der Zug nach Bozen. Italienische Fernverkehrszüge nehmen meist keine Räder mit. Also weiter zum Brenner, dort umsteigen nach Innsbruck, wir kaufen hier das Bayernticket und über Mittenwald und Garmisch geht es zurück nach München. Hat 7-8 Stunden gedauert.

ganze Tour (von Haustür - Haustür) 630km // 15000 HM

Alle Bilder unter: www.picasaweb.google.de/uweellger/11Alpenpassein10Tagen#

Isabel und Uwe