Re: Italien Griechenland Sommer 2008

von: iassu

Re: Italien Griechenland Sommer 2008 - 21.09.08 18:37

Es geht weiter: Teil 4, Athen

Die großen Buchstaben hier, die Bilder unten.

Der gestrige Tag, so toll ich ihn fand, hinterläßt seine Spuren. Ich fahre nicht lustlos aber kraftlos über den Isthmós, den Hügel zwischen den zwei Meeren, vorbei an den archäologischen Perlen der Petrochemie und in Ágii Theódori zum neuen Bahnhof. Die neue Bahnlinie liegt, wie fast immer, ganz außerhalb des Ortes, ob das eine sehr "grüne" Entscheidung ist, wage ich zu bezweifeln. Immerhin nehmen sie hier ohne Probleme Fahrräder mit, kostenlos. Die Linie verbindet den bisher westlichsten Ort Kiáto mit Pireás. Von Kiáto bis Pátra sind sie schwer am Bauen und haben leider auch viel schönen Wald gerodet. Der moderne Triebwagen hält an 16 Stationen und spuckt mich in Piräus direkt neben dem anderen Bahnhof aus. In der Metro sind Fahrräder nicht erwünscht. Als erstes besorge ich mir ein Fährenticket nach Heraklion für drei Tage später. Dann fahre ich auf der Südseite des Hafens soweit raus, wie es geht und nehme an einem erhöht gelegenen Café einen Aussichtsplatz ein und betrinke mich mit frischem Orangensaft. Zurück zum Bahnhof und für 95 Cent wieder zurück nach Athen. Eine kurze Fahrt durch die Stadt bringt mich zum Hotel Elektra. Dort war ich schon mehrfach, das Rad verschwindet im Gepäckraum und ich unter der Dusche. Während der folgenden Tage werde ich zu Fuß unterwegs sein.

Bilder Teil 4