Dolomiten auf ruhigen Passstraßen

von: uwee

Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 04.08.09 11:53

DIE DOLOMITEN AUF RUHIGEN STRASSEN











Mehrmals schon sind wir die Sella- Ronda gefahren, und wir lieben sie noch immer.
Jetzt haben wir aber das lange Wochenende mit dem 1. Mai, und das Wetter ist auch noch schön. Das hiesse auf der Sella Ronda, wir wären umzingelt von knatternden Motorrädern anstatt die Stille der Berge zu geniessen.
Wir suchen eine Alternative und probieren eine Runde etwas weiter im Süden.
Selbst unsere alpenerfahrenen Freunde kennen kaum einen der Pässe persönlich.
Lassen wir uns überraschen. Wir starten in Pozza di Fassa und fahren auf den Passo di Fedaia. Der Pass ist gesperrt. Wir fahren trotzdem hoch und haben Glück. Es ist nur eine kleine Lawine abgegangen. Die Bergwacht meint mit Rädern geht es schon. So haben wir bis auf die Skifahrer den Pass nur für uns!!!


























In diesem Winter hatte es viel Schnee, und es liegt auch noch eine Menge.Um diese Jahreszeit sind nur wenige Hotels, Pensionen und Restaurants geöffnet.






















Passo Fedaia (2057m)














kaum unten geht es direkt weiter in Richtung Forcella Staulanza.


































Oben auf dar Forcella Staulanza (1773m) ist leider das Rifugio des vielen Schees wegen noch nicht geöffnet. Da wir nicht wissen, wo wir eine Unterkunft bekommen wenn wir weiterfahren, fahren wir doch lieber zurück zu einer netten Pension am Ortsausgang von Pescul.










Am nächsten Morgen noch mal auf den Pass. Immer wieder schön! Dann geht es tief runter bis in den kleinen Ort Dont. Es führt eine enge wunderschöne Strasse auf den Passo Duran (1601m). Isabel entnervt zwei Italiener, als sie mit Gepäck an Ihnen vorbeifährt.....



















































Weiter führt uns der Weg erst runter ins nette Städtchen Agordo. Wunderbare Pasta gabs in einer netten Trattoria im hübschen Bergdorf Voltago Agordino. Dann gings über die Forcella Aurine (1299m) auf den Passo Cereda (1369m).
Auf der Spitze des Cereda übernachten wir in einem Rifugio. Obwohl dies die niedrigsten Pässe des Trips waren haben sie uns richtig geschafft.....



































sieht gefährlich aus, war es aber nur ein paar hundert Meter....










Aufbruch am letzten Tag. Zuerst gehts schön aber sehr kalt runter nach Fiera di Primiero. Von hier folgen 1263 Höhenmeter auf den Passo Rolle ((1970m), allerdings verteilt auf 22,1km. Ein Glanzpunkt italienischer Strassenbaukunst. Es geht kontinuierlich mit 6% aufwärts.

Ausser den letzten 3km.....

Da sind es nur noch 5% !!!
















unten ist schon Frühling.....

























Das Skiressort San Martino di Castazzo, ausserhalb der Skisaison ein seelenloser Ort.
Zwei Wochen später startete hier der Giro über den Passo Rolle.




































Die Passhöhe.












Blick zurück ohne Zorn.



Auf der Passhöhe gefiel uns trotz grossen Hungers keines der Restaurants.
Welch ein Fehler!
Anfang Mai darf man nicht so wählerisch sein!
Die ganze Abfahrt bis runter nach Predazzo bekamen wir nichts zu essen- und auch dort erst nach längerer Suche. Die restlichen 300 HM bis nach Pozza di Fassa taten noch mal richtig weh.
Es war aber eine wunderschöne Tour auf hauptsächlich ruhigen Strassen durch eine gigantische Landschaft.
204km / 5275 HM.
Eine nette Tour für ein Wochenende oder ein verlängertes....
Uwe

von: Rupert

Re: DOLOMITEN AUF RUHIGEN PÄSSEN - 04.08.09 12:08

Hallo Uwe,
Bin Teile eurer Tour im letzten und in diesem Jaht gefahren, allerdings im Sommer. Hat schon seinen Reiz diese Pässe so früh im Jahr zu fahren. Ich hätte halt Probleme mit der Übernachtung im Zelt... entsetzt
von: uwee

Re: DOLOMITEN AUF RUHIGEN PÄSSEN - 04.08.09 12:12

Grüss Dich,
och unten im Tal wäre es kein Problem gewesen.
Schon schön, wenn man einen Campingbus hat. So konnten wir die Nacht vor der Tour und die danach wenigstens dort nächtigen.
Gruss aus München
Uwe
von: szaffi

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 05.08.09 10:12

Hoert endlich auf hier mit diesen Fernweh-Fotos !! böse
Aber ich kann es trotzdem nicht lassen, immer wieder mal reinzuschauen .. grossen Applaus & Danke für die Bilder !
von: max saikels

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 19.01.15 17:00

hallo,
wir planen eine Tour Großglockner - Avoltri - Cortina - Brixen. Falls du diesen Eintrag noch zu sehen bekommst: weißt du etwas über die Verkehrsbelastung dieser Straßen in den Dolomiten?
Schon mal vielen Dank anyway.
Stephan
von: Keine Ahnung

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 19.01.15 19:47

Ich bin im Juni 2014 die Großglockner Hochalpenstraße von der Heiligenblut-Seite kommend gefahren. Ich war auf der eigentlichen Passstraße am frühen Vormittag und nur vereinzelt wurde ich von Autos, Motorrädern und zudem von ein paar Rennradfahrern überholt. Es war durchaus angenehm. Oben hatte es zwar nur 2°C und es gab ein paar leichte Graupelschauer. Dennoch war die Sicht sehr gut.

Insbesondere am Fuscher Törl, aber auch schon am Hochtor, gab es dann Touristenandrang. Reisebuse, PKWs und Motorräder drängten sich auf den Parkplätzen. Die kamen aber fast alle von der Zell-am-See-Seite hoch. Bei meiner Abfahrt hat mich das nicht gestört, da der Verkehr eher noch hochströmte und die meisten Touristen noch nicht auf der "Heimreise" waren.

Generell dürfte für die meisten Pässe eine frühe oder relativ späte Auffahrt empfehlenswert sein. Insbesondere die Motorradkarawanen können einem schwer auf die Nerven gehen. Da geht der Genuss der Natur schnell im Motorenlärm unter entsetzt .

P.S. @ Uwe: Danke für den schönen Bericht. Auch bei mir kommt Sehnsucht auf lach .
von: max saikels

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 19.01.15 20:19

hallo Arnulf,
danke für die schnelle Antwort!
Meine Frage zielte eher auf den Teil südlich des Großglockners, im Friaul und Venetien, Forni Avoltri, Auronzo, Cortina d'Ampezzo. Darüber ist irgendwie nicht viel zu finden.
Gruß, Stephan
von: veloträumer

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 19.01.15 22:58

Stark befahren jenseits von Tolmezzo ist der Mauria-Pass. Über Forni/Sappada kann ich nicht so gut urteilen, gemäß dem unteren Teil zu urteilen und dem Anschluss zu den Sextener Dolomiten ist die Strecke eher als mittel, bei guter Witterung als stärker befahren einzuordnen (dann Motorbiker). Deutlich einsamer ist es durch das Val Pesarina eine Straße südlicher über den Sella di Razzo. Ab Auronzo nach Misurina habe ich mit sehr wenig Autos erlebt - es war aber auch sehr schlechtes Wetter. Ein anderes Forumsmitglied hatte stärkeren Verkehr berichtet. Tatsächlich geht der Hauptverkehr nach Misurina/Drei Zinnen über Tre Croci bzw. von Norden aus Toblach kommend.

Wie du weiter nach Brixen möchtest, ist nicht klar. Falls einfachste Route über Toblach/Pustertal, gibt es Radweg, den ich aber nicht zu allen Teilen emfehlen kann. Auf der Straße natürlich schon mehr Verkehr, es geht aber flott leicht abwärts. Durchgehend einsam ist nach Brixen nicht machbar. Die vielleicht ruhigste Variante sehe ich via Falzarego, Valparola, Würzjoch. Wirklich Sinn macht aber eine Querung der Kerndolomiten nach solchem Kriterium nicht. Du musst im Zweifel immer mit großem Andrang rechnen. Es hängt von Uhrzeiten, von Wochentagen, Urlaubszeiten und vom Wetter ab. Auch Veranstaltungen sind zu berücksichtigen. Dolomitenpässe sind für Motorbiker und Oldtimer nur bei Sonnenschein attraktiv. Aber welche Radler wünscht sich Regen? Ich habe schon beides erlebt, Wasserfluten über Falzarego, Gewitter am Würzjoch, Etappenabbruch, inklusive Schneeeinbruch im Sommer, dafür alles einsam. grins Sonnenfahrt über Pordoi, Sella, Falzarego etc. 100 Harleys + zahllose Oldtimer ohne Ende - hat trotzdem mir gut gefallen. Such dir die Traumroute raus und einfach fahren. Vom Großglockner her bist du ja bereits abgehärtet. zwinker
von: max saikels

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 20.01.15 13:26

hallo Matthias,
danke für die ausführliche Antwort! Ich muss mir das jetzt erstmal in Ruhe in Basecamp zu Gemüte führen.
Im Bereich Innichen/Drei Zinnen/Cortina waren wir 2012 wandern. Wenn auf den Straßen nur ein Zehntel so viel los ist wie da oben um die Drei Zinnen, dann ist das auch noch zu viel. entsetzt
Ich suche halt was als Anschluss an den Großglockner; sowas wie vor zwei Jahren bei der Splügenpass-Tour transalp 2013; nur für Großglockner alleine lohnt die Anfahrt nicht.
Saludos, Stephan
von: Rennrädle

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 20.01.15 20:09

Hallo Uwe,

Ihr habt für gut 200km ein Jahr benötigt... grins
oder wenn es ein Schreibfehler ist, könnte ich es korrigieren

Gruß Renata
von: Mooney

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 20.01.15 21:33

Klarer Fall von Genußradler! träller
von: uwee

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 21.01.15 00:06

... für manche Schneckenarten wäre das noch immer ein neuer Weltrekord.
Wenn Du ihn uns diesen aber wirklich nehmen möchtest, so darfst Du die Daten aber auch gerne verbessern.
Danke
Uwe

...und waren wir jetzt dort 08 oder 09???
von: talybont

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 10:01

In Antwort auf: veloträumer
Die vielleicht ruhigste Variante sehe ich via Falzarego, Valparola, Würzjoch.

Das Würzjoch ist in meinen Augen mit der schönste Pass in Südtirol, aber ein hundsgemeiner. Auf der Ostseite geht es erst aus dem gadertal hoch und dann wieder mächtig runterm bevor der eigentliche Anstieg beginnt. Aber die Passhöhe mit Blick auf Puez-Geissler ist schon schick.
Von Cortina aus könnete man ihn auch via:
- Tre Croce - Toblach - Olang - Furkelpass - Enneberg - Zwischenwasser
- Tre Croce - Toblach - Bruneck - Stephansdorf - Höhenstrasse nach Enneberg - Zwischenwasser
angehen. Vom Pustertal aus würde ich nicht direkt ins Gadertal abbiegen wollen, typische Autovollgasstrecke.

mfg,
Armin
von: veloträumer

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 13:54

In Antwort auf: talybont
In Antwort auf: veloträumer
Die vielleicht ruhigste Variante sehe ich via Falzarego, Valparola, Würzjoch.

Das Würzjoch ist in meinen Augen mit der schönste Pass in Südtirol, aber ein hundsgemeiner. Auf der Ostseite geht es erst aus dem gadertal hoch und dann wieder mächtig runterm bevor der eigentliche Anstieg beginnt.

Ja, und sogar bei miesem Wetter auch noch schön - hier die Gewitterwartepause etwa zu anfang des zweiten Anstieges:



Das Hotel rettete mich vor Tod durch Ertinken und Donnerschlag (Empfehlung):



Ausblicke im Juli aus dem Fenster und auf die Straßenverhältnisse:





Bergblick im Westen:



Untere Talschlucht West:

von: Keine Ahnung

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 16:33

Hallo Matthias,

war die Sicht so schlecht? Ich sehe hinter den Doppelpunkten gar nichts zwinker .
von: veloträumer

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 18:17

In Antwort auf: Keine Ahnung
war die Sicht so schlecht? Ich sehe hinter den Doppelpunkten gar nichts zwinker .

Fast. verwirrt Aber ich sehe Bildchen.
von: Keine Ahnung

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 18:51

Ich nicht - vielleicht habe ich heute auch nur einen schlechten Tag?

Wenn ich auf Zitieren klicke sehe ich Deine Bildeinträge (Adressen, nicht die Bilder). Rufe ich z. B. http://i171.photobucket.com/albums/u296/MatthiasWeiller/AdS4/AdS1125.jpg auf, so erscheint bei Photobucket lediglich eine leere Fläche mit einem nicht enden wollenden Ladesymbol. Müsste ich mich vielleicht erst dort einloggen?
von: Gerhard O

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 21:35

In Antwort auf: Keine Ahnung
Hallo Matthias,

war die Sicht so schlecht? Ich sehe hinter den Doppelpunkten gar nichts zwinker .


Ich sehe auch Bildchen, sogar sehr schöne!

Gruß
Gerhard
von: veloträumer

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 22:25

In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich nicht - vielleicht habe ich heute auch nur einen schlechten Tag?

Wenn ich auf Zitieren klicke sehe ich Deine Bildeinträge (Adressen, nicht die Bilder). Rufe ich z. B. http://i171.photobucket.com/albums/u296/MatthiasWeiller/AdS4/AdS1125.jpg auf, so erscheint bei Photobucket lediglich eine leere Fläche mit einem nicht enden wollenden Ladesymbol. Müsste ich mich vielleicht erst dort einloggen?

Nein, ich habe die Bildadressen uneingeloggt von mir selbst aus dem Bericht im Forum geklaut. Wahrscheinlich kennst du die Bilder, das Schneebild am Sommermorgen habe ich schon öfters gepostet und auch an Freunde als Weihnachtskarte einst hergerichtet. Der Bericht liegt im Reiseberichts-Sammelfaden: Alpen-Südbogen (2007), dort im zweiten Tourteil, am 9./10.7. liegen die Etappen über das Würzjoch - schau mal, ob du dort die Bilder siehst. Darin sind denn auch einige Überschneidungen mit den Pässen, die Uwe hier vorgestellt hat. Die südlicheren Dolomitenpässe sind vielfach wenig befahren, es braucht aber nach Osten bis zum Etsch-/Eisacktal irgendwo immer einige wenige, ggf. auch nur kurze recht dicht befahrene Teilstrecken - bei geschickter Streckenführung kann man die aber auf flotte Tallagen beschränken.

P.S.: Wenn ich nicht irre, gab es schon mal so ein Problem mit geteilten Bilderansichten und Nichansichten, weiß aber nicht mehr, woran das lag.
von: Keine Ahnung

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 22.01.15 22:57

Nun, auf jeden Fall sehe ich die Bilder leider nicht. Inzwischen habe ich das auf zwei Rechnern in zwei Netzen versucht. Wahrscheinlich hat mich jemand auf eine Sperrliste gesetzt zwinker . Solange ich von Dir auch in Zukunft wertvolle Tipps für meine Radtouren bekommen kann, werde ich mit diesem Manko leben können grins .
von: Mooney

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 23.01.15 12:58

Ich sehe auch keine, und ich habe noch nie keine gesehen, wo welche waren. Der freibleibende Raum zwischen den Textzeilen ist auch nicht groß genug für Bilder.

Wolfgang
von: Keine Ahnung

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 23.01.15 14:09

Und so schafft es Matthias, die Radreisecommunity in zwei Gruppen zu spalten, in die Sehenden und die Blinden grins . Leider gehöre auch ich zu letzterer Gruppe traurig .
von: veloträumer

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 23.01.15 14:13

Das ist die Magie der Unterwelten, mit denen ich in Kontakt stehe: Hexen, Teufelserscheinungen, Möwen, Hausgeister, Wurzelgnome, Pirineosaurus usw. träller
von: Sharima003

Re: Dolomiten auf ruhigen Passstraßen - 24.01.15 07:07

Also ich sehe alle Bilder grins