Re: Wien - Nizza

von: oktopus

Re: Wien - Nizza - 11.09.22 11:04

4. September 2022 / Ventimiglia – Monaco – Nizza:
Gemütlich und traumhaft schön. :-)

Das Thermometer auf meinem Navi zeigte in der Früh 21 °C an, der Wetterbericht prognostizierte Sonne bei bis zu 30 °C. Damit war ich voll und ganz einverstanden. Mein Frühstück war passabel. Kaffee nachbestellen funktionierte, und auch sonst war die Auswahl nicht so schlecht. Allmählich werde ich bescheiden in meinen Ansprüchen.
Mein Quartier war nahe am Kai und somit nahe an meiner Route. Einmal nach rechts, Meer anpeilen, und schon fuhr ich .... bergauf. Ja, meine Etappe begann mit einem Anstieg. Die Küste ist nicht flach!











Ich blieb auch nicht in Italien, sondern fuhr bald über die Grenze nach Frankreich. Diesmal mit Grenzkontrolle. Bei mir kontrollierten sie allerdings nichts. Geprüft wurden eher Autos und Wohnwagen, einige mussten ihren Kofferraum aufmachen, damit das Gepäck inspiziert werden konnte.





Bald reihte sich eine schöne Stadt an die andere, ein Strand an den anderen, ein Jachthafen an den anderen. Die Côte d'Azur kündigte sich an. Menton war gleich die erste Stadt an der Côte d'Azur, die mich begeisterte.







Auch Roquebrune-Cap-Martin ist eine richtig schöne Stadt direkt am Meer mit bewaldeter Steilküste. Ich hatte immer wieder einen traumhaften Blick aufs Meer, natürlich auch auf die Jachten, Blick auf die Felsküsten.









Und bald hatte ich auch Blick auf Monaco ...





... und passierte fast unbemerkt die Grenze nach Monaco.









Ich gönnte mir einen monegassisch teuren Kaffee und verließ Monaco wieder.
Tunnels blieben mir auch bei meiner heutigen Etappe nicht erspart, wobei meine Tunnels diesmal ganz regulär und erlaubt waren. Durch einen der Tunnels verließ ich Monaco. In Cap-d'Ail waren es gleich zwei Tunnels hintereinander. Und ein weiterer Tunnel in Èze hatte sogar eine Fahrradspur am Rand.





Aber richtig beeindruckt war ich immer wieder von der Küstenlandschaft.











Nizza erreichte ich um 12 Uhr 41.













Bevor ich im vorgebuchten Hotel eincheckte, gönnte ich mir noch ein Mittagessen in einem kleinen Lokal an der Uferpromenade. Mein Hotelzimmer verlängerte ich um weitere zwei Tage, da ich nun noch Zeit habe, bevor ich mich auf den Heimweg mache. Ich habe ein Bahnticket Mailand-Wien für den 9.9. Diesen Puffer hatte ich mir sicherheitshalber gesetzt. Nun konnte ich den Puffer nutzen, um mir Nizza, Menton und Monaco anzuschauen, bevor ich mich in den Zug setze.

Diese Etappe war nun der Abschluss meiner Tour. Meer, Küste, Kaiserwetter. Ein würdiger Abschluss :-)

Gesamtstrecke 44,81 km
Zeit in Bewegung 3 h 08'
Gesamtzeit 6 h 23'
Temperatur in der Früh 21 °C, tagsüber bis zu 30 °C
Sonne pur den ganzen Tag

Summe aller Steigungen: 530 m
 
5. bis 7. September 2022 / PAUSE in Nizza:
Impressionen aus Nizza:






























































to be continued ...