Re: Nach Ronchamp

von: natash

Re: Nach Ronchamp - 28.02.21 21:06

Merci für die beiden lebendigen Berichte. Die besuchten Ecken kenne ich ja auch, wenn auch strassenlastiger.
Für die Vogesen (und das gleiche gälte auch für den Schwarzwald), muss man sich schon mit bewaldeten Hügeln, überhaupt viel Wald und nur gelegentlichen Weide und Heidelandschaften anfreunden können.
Tja und Wald heißt halt oft auch: Keine Sicht. Ich mag beides und fühle mich um Wald (schon alleine die Gerüche mag ich) gut aufgehoben, aber das empfindet jeder anders und wird auch teils dadurch bestimmt, wie man aufwächst.
Ich hatte einmal eine Freundin aus der Norddeutschen Tiefebene die bekam in Gebirgen (auch kleinen Hügeln und im Wald auch) Platzangst. Das war für mich damal eher skuril, ich habe aber im Laufe der Jahre mehrere Menschen getroffen, denen das so geht. Ich selbst hingegen finde unbewaldete Ebenen, vor allem Tiefebenen als unangenehm.
Gruß
Nat