Re: Vom Wallis ins Waadtland, den Badis nach

von: Keine Ahnung

Re: Vom Wallis ins Waadtland, den Badis nach - 18.08.20 12:23

Bislang hatte ich eher Glück gehabt, wenn ich Alpenpässe mit dem Fahrrad überquert habe. Der Verkehr war erträglich und Horden von Motorradfahrern haben mich auch nicht überholt. Vielleicht liegt es auch an Uhr- und Jahreszeit. Mit meiner üblichen Rad- und Gepäckausstattung sind MTB-Strecken S2+ nicht mehr relevant. S0 oder höchsten S1 fahre ich damit noch - das habe ich bei meiner diesjährigen Tour durch die Slowakei wieder bestätigt bekommen, wo ich recht viele MTB-Strecken erwischt habe, was dann kein echtes Vergnügen mehr war und in einem Fall sogar richtig gefährlich wurde. Ich denke schon, dass man die Ausrüstung entsprechend wählen muss, um Wege, wie Du sie im ersten Teil beschrieben hast, fahren zu können (kleine Tragestrecken eingeschlossen).

Ich hoffe, Dein Sohn wird seinen Brechdurchfall nicht dauerhaft mit Radreisen in Verbindung bringen. Das wäre schade.