Re: Santiago de Chile - Valparaiso

von: Falk

Re: Santiago de Chile - Valparaiso - 04.08.17 18:51

Zitat:
Wir fanden leider keinen Radweg und auch keine kleinen Straßen.
So mussten wir die auch noch zu dieser Uhrzeit stark befahrene Autobahn nutzen.
Das ist auch in Chile nicht erlaubt.

Nicht ganz, spätestens in Araucania gibt es neben der Autobahn gar keine andere Straße in Nord-Süd-Richtung, zumindest nicht im Valle central. Dort ist es vollkommen normal, die Autobahn mit dem Fahrrad zu benutzen und die Einnehmer an den Mautstellen grüßen freundlich. Um Santiago ist das ein bisschen anders, doch die Flughafenstrecke ist mit nur etwa zwei Kilometern kurz. Man muss auch nur einfach geradeaus fahren, hinter dem zweiten Kleeblatt (sie liegen nicht weit auseinander) ist man im Boulevard Aeropuerto in einem anheimelndem Gewerbegebiet, das schon zu Pudahuel gehört. Dass es keine sinnvolle Alternative gibt, weiß auch die Polizei. Theoretisch könnte man über die Calle Diego Barros und den Camino Lo Boza einmal im Uhrzeigersinn um den Flughafen fahren und damit die zweitausend Autobahnmeter umgehen, aber das macht niemand, der noch irgendwie bei Trost ist. Wenn ich gleich weiter Richtung Valparaíso wollte, wäre ich gar nicht erst nach Santiago reingefahren. Dann wäre die erste Hälfte der Flughafenehenrunde gleich der passende Anfang der Strecke Richtung Tiltil. Eigentlich hätte ich Euch nach der langen Südamerikareise für abgebrühter gehalten.

Die Autobahn 68 ist nicht die klassische Strecke zwischen Santiago und Valparaiso. Sie ist erst Ende der Achtziger gebaut worden und bedeutete ganz nebenbei das Ende des Eisenbahnreiseverkehrs zwischen beiden Städten. Ich habe an dieser auch keine Fahrradsperrschilder gesehen. Die stehen erst kurz vor dem Autobahnring um Santiago. Gefahren bin ich sie trotzdem nicht, doch das hatte mehr was mit der Hitze zu tun.

Dass die Busgesellschaften innerhalb eines Jahres deutlich weniger fahrradbegeistert wurden, ist mir auch aufgefallen. Tur-Bus war noch am zugänglichsten, doch zehntausend Pesos zusätzlich und ohne Quittung wollte man im letzten Februar dort auch.