Re: Paso Jama. San Pedro de Ata.(CHI)- Salta (ARG)

von: natash

Re: Paso Jama. San Pedro de Ata.(CHI)- Salta (ARG) - 09.06.17 20:20

In Antwort auf: uwee




Isabel liebt die Berge. Die Höhe. Über 1600 Meter Höhe weicht das Lächeln nicht aus ihrem Gesicht.
"Lass uns doch noch ein paar Pässe fahren."
Immer wieder wird sie bedauert, was für schrecklich schwere Touren sie mit ihrem verrückten Mann machen muss, während andere Frauen am Strand braten dürfen.
Dabei würden mir ein, zwei Wochen Strandurlaub, lesen, tauchen, angeln und faulenzen überhaupt nichts ausmachen.


ich verstehe das sehr gut- Isabel zumindest, der einzige Strandurlaub meines Lebens(Mitte der 80ger in Jugoslavien) hat mich vor weiteren Wiederholungen vollkommen geheilt. Einen Tag lasse ich mir gefallen, für alles andere ist mir die Zeit zu schad.
Und tolle Berge hat es in eurem Bericht ja, ich finde die für uns Europäer fremd und sehr karg anmutende Gesteinsfärbung in nicht nur Sand- sonder auch Rot-, Blau- und Violettönen, wie ich sie schon auf vielen Bildern der Gegend gesehen habe sehr spannend. Der Wind (auch von dem habe ich gehört), birgt jedoch auch einiges an Abschreckungspotential. Weil ich aber von Urlauben, die die Zeitspanne von 2-3 Wochen übersteigen, bislang lediglich träumen kann, ist das für mich ohnehin nicht relevant, weil ich mich deshalb auf näher liegende (bescheidenere) Gebirgszüge beschränke. Aber irgendwann, vielleicht... Inspirationen bekommt man hier ja ausreichend schmunzel.
Danke für die Eindrücke und ich freue mich auch auf die Fortsetzung.

Gruß

Nat