Re: Armenien und Georgien

von: EbsEls

Re: Armenien und Georgien - 14.02.17 08:24

In Antwort auf: natash
... die Gegend zu meinen noch zu bereisenden Wunschdestinationen gehört

Gruß Nat


Mal zwischendurch ein paar taktisch-technische Daten zu Georgien für künftige Besucher:
1. Visafrei für EU-Bürger - man braucht einen Pass.
2. mit WIZZ-Air ab BLN-Schönefeld 2x die Woche nach Kutaissi
nur Handgepäck ab 39,99€
mit Gepäck ab 83,49
3. Für den Transport im Land heißt das Zauberwort "Marschrutka". Das ist wie der "Dolmuş" in der Türkei. Ich habe Leute aus Linz getroffen, die nahmen oft auch ein Taxi, auch bezahlbar. Der Preishit: Die Bahn. Meine Freunde sind von Kutaissi nach Gori (ca. 100km) für ca. 2€ gefahren. Ist aber ein eingeschränkter Fahrplan und Blümchen pflücken während der Fahrt ist strengstens verboten, weil leicht möglich bei den Geschwindigkeiten.
4. Der Gast hat weitgehende Narrenfreiheit (eine Ausnahme, dazu weiter unten). Das gilt z.B. für das freie Zelten, kein Problem. Wenn man fragt, schienen mir die Leute eher verwundert. Natürlich nicht die Gastfreundschaft über strapazieren. Es ist unbedingt lohnenswert nach einem Quartier zu fragen. Das geht ab 5€ aufwärts die Nacht pro Nase. In Touristenhotspots (z.B. Mestia) sieht es schon ein Bisserl anders aus. Dort sind die Einheitspreise so ca. 25€ das Zimmer i.d.R. mit Chatschapuri als nahrhaftes Frühstück inklusive.
5. Geld gibt es an ATM's in jeder Kleinstadt, mehr VISA als Maestro. In Städten gibt es einige Kontore zum Tauschen von Bargeld.
6. Am Flugplatz in Tiblissi werben die Telcos mit einer kostenlosen SIM-Karte mit einem kleinen Guthaben. Die Karten kann man überall an Automaten aufladen (auch Geldkarten, der moderne Georgier an sich bezahlt bargeldlos!). Überall heißt praktisch an jedem zweiten Lädchen, Bäcker, Kreuzung ...
Link zum Bild Fremdes Bild in Link umgewandelt. Zur Erläuterung siehe hier.
7. Zitat Reise Kauderwelsch Georgisch:Bitte keine fremden Texte posten. Zur Erläuterung siehe hier. Link zum Text
Was der Kaukasier an sich garnicht mag, ist das kleine oder das große Geschäft in der Natur. Wird der Gast dabei beobachtet wird mindestens vom Auto aus gehupt. Das macht man/frau bitte garnicht. Bleibt das Problem ... ein Argument mehr zu Privatquartieren, Gaststättenbesuchen und Einladungen.