Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat"

von: espresso

Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat" - 17.05.15 15:07

In Antwort auf: zaher ahmad
[zitat=espresso]Ich habe selbst einige Jahre im Nahen Osten gelebt. [...]
Scheinbar schützt auch ein mehrjähriger Auslandsaufenthalt nicht vor unangebrachten Vorurteilen. Du kannst es Dir ja vom AA schriftlich geben lassen: persönliche Sicherheit in der Regel nicht gefährdet.
zaher


Hast du tatsächlich mal die Reisehinweise zu Syrien gelesen? Nein? Klar, das dachte ich mir, geht aus deinem Posting eindeutig hervor. Es steht nämlich alles Wesentliche zu Syrien ziemlich unzweideutig drin.

Vielleicht fängt man auch erst nach ein paar Jahren in der Region an zu verstehen, wie undurchsichtig, komplex und damit unberechenbar die Situation in manchen (nicht allen) Ländern der Region wirklich ist.

Beispiel: Die meisten Touristen sind begeistert vom Libanon. Wer länger dort lebt oder arbeitet und mitbekommt, was dort unter der Oberfläche passiert, dessen Begeisterung für das Land ist meist etwas verhaltener. Das heißt aber natürlich nicht, dass es nicht auch sehr sichere Länder in der gleichen Region gibt. Denn nur weil ein Land Arabisch ist, heißt es noch lange nicht, dass es unsicher oder religiös intolerant sein muss.

Alex