Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat"

von: espresso

Re: Syrien- Tolle Erfahrungen im "Schurkenstaat" - 17.05.15 09:38

Zitat:

Ist das nicht ein reichlich selbstherrlicher Standpunkt? Denkst du wirklich, jemand fährt inzwischen blauäugig und nur diesen Bericht im Bewußtsein als Fahrradtourist nach Syrien?


Ich habe selbst einige Jahre im Nahen Osten gelebt. Dabei habe ich eine ganze Menge Deutscher getroffen, die mit einer für uns kaum vorstellbaren Blauäugigkeit in die gefährlichsten Regionen gereist sind. Vielleicht machen wir beide das nicht. Aber es gibt schon einen Grund, weshalb das Auswärtige Amt ganze Teams Vollzeit damit beschäftigt, Deutsche aus Krisenregionen rauszuholen. Viele davon sind unverschuldet in Gefahr gekommen. ,Aber es gibt jeden Tag welche, die nach Nordkorea aufbrechen wollen, um eine "Brücke des Friedens" oder ähnliches zu bauen.

Wie gesagt -zum Zeitpunkt der oben beschriebenen Reise 2011 war die Lage in Syrien lange nicht so gefährlich wie heute, insofern kritisiere ich die Reise überhaupt nicht.

Alex

PS: Der Iran ist übrigens lange nicht so gefährlich wie oft vermutet.