Re: Übermäßiges Schwitzen

von: Roadster

Re: Übermäßiges Schwitzen - 19.08.22 14:19

Hallo Zusammen,
ist ja eigentlich schade, dass wir keine updates zur Schilddrüsenbehandlung bekommen haben.

Natürlich ist das ein individuelles Thema und jeder hat da wahrscheinlich eine andere Grundursache. Ich weiß bei mir nur, dass ich auch mal Jodthyrox eingenommen habe. Irgendwann hat mein Hausarzt es aber nicht mehr für nötig gehalten. Nun lass ich gelegentlich mene Schilddrüse auf Veränderungen und Vergrößerungen checken. Aber ist das wohl ausreichend? Wie ich hier gelesen habe, gibt es ja noch weitere "Parameter" die abgeprüft werden können.

Bei mir ist es so, dass ich gerade wirklich sehr stark schwitze. Ich bin Bj 1978 und schwitze eigentlich schon immer sehr stark. Sowohl, Großvater, Vater und Onkel konnten und können das aber auch ganz gut. Auch mein Sohn steht um nichts nach...

Ich hab (leider) keine Haarpracht mehr und nutze unter´m Radlhelm immer ein Tuch. Nach spätestens 15min Belastung (Puls bzwischen 100-120) geht es los mit dem tropfen. Ich bin extremer Kopfschwitzer und kann während der Fahrt immer wieder mein Tuch auswringen und drücke ständig den Helm gegen die Stirn um den im Helmpolter und Tuch befindlichen Schweiß rauszuquetschen...echt nervig. Meist ist es dennoch so, dass ich meine Merino-Shirts extrem durchschwitze. Ich verliere also ordentlich Wasser während der Anstrengung.

Ich habe jetzt ein Salbeiprodukt bestellt, was angeblich das Schwitzen um bis zu 64% reduzieren kann. Rein pflanzlich und angeblich ohen Nebenwirkungen. Das werde ich mal testen und parallel würde ich noch mal versuchen körperliche Symptome aufzudecken.

Gibt es noch irgendwelche Tips, was genau ich meinen Arzt fragen könnte bzw. was genau er untersuchen sollte. Klingt blöd aber ich denke man muss die Ärzte heutzutage in die richtige Richtung lenken ansonsten tun die es sofort als Spinnerei ab...

Danke & ein schönes Wochenende!

Grüße,
Christian