Re: Mit kaltem Wasser zubereitbares Essen?

von: Indalo

Re: Mit kaltem Wasser zubereitbares Essen? - 09.08.22 18:45

In Antwort auf: HC SVNT DRACONES
In Antwort auf: Indalo
Ein Freund von mir, der viel als ultraleicht-Wanderer unterwegs ist, packt sich yumyum-Suppen mit kaltem Wasser in eine gut verschliessbare Weithalsflasche und lässt die dann beim Laufen stundenlang durchschütteln und durchziehen.


Coole Idee! Da habe ich eine Nachfrage: Gerade diese YumYum-Suppenbaukästen haben ja fast immer so einen kleinen Beutel mit meist sehr festem Öl/Fett. Wie verhält sich das bei dieser Zubereitung? Habe den Gedanken, dass genug durchschütteln das gut klein bekommt oder eben, dass da so ein Fettbrocken bleibt und oben als eine weiße Schicht dümpelt. Bevor ich das selber ausprobiere, magst Du den Freund von Dir mal fragen?

Danke sagt
Tom


Ich hab mal nachgefragt. Der Kollege meinte, es gibt drei verschiedene Arten von YumYum-Suppen. Zum einen gibt es welche mit eher dünnflüssiger Öl/Gewürz-Beigabe im extra Päckchen, bei denen vermischt sich alles ganz gut bei seiner Methode, wobei die Tagestemperatur natürlich auch eine Rolle soielt. Dann gibt es YumYum-Suppen, die eher einen Fettbollen als Beigabe enthalten, da würde er dann drauf verzichten, und auf sein Olivenöl und seine eigene Gewürzmischung zurückgreifen, die er eh immer dabei hat. Und dann gäbe es noch eine Unterart von YumYum-Suppen, die Öl und Würze schon integriert hätten, also ohne extra Tütchen.

Geb ich hiermit einfach mal so weiter, ich selber habs nicht so mit diesen Suppen.

Was mein Freund darüber hinaus noch erwähnte, ist ein Hummus von alnatura, der als Pulver erhältlich ist und den man sich wohl gut mit kaltem Wasser ansetzen kann, auch hier wäre aber ein Schuss Olivenöl von kulinarischem Vorteil.