Re: Essen und Abnehmen auf Tour

von: Uwe Radholz

Re: Essen und Abnehmen auf Tour - 02.04.21 10:17

In Antwort auf: Nordisch
....
Je nach Trainingszustand muss nur 40 bis 60 % benötigten Kalorienmenge durch Kohlenhydrate zugeführt werden. Den Rest nimmt der Körper sich aus dem Fettreserven. .....


Der Faden ist ja schon ein wenig älter, aber in Zeiten , in denen für viele der Bewegungsumfang reduziert ist, wieder etwas aktueller.
Deshalb grad die Frage, wie du zu dieser Aussage kommst? Oder verstehe ich dich bloß falsch?
Dass der Körper in der Lage ist, bis zu 60% der benötigten Energie aus dem Fettstoffwechsel zu gewinnen, habe ich noch nie gelesen. Mir erscheint das -aber ich ich bin kein Profi- als zu hoch. Leider. Wenn du mal einen Link zum Nachlesen hast, wäre ich dankbar.

So wie ich es in Erinnerung habe, besteht der menschliche Stoffwechsel aus der Umwandlung von Fetten, Kohlehydraten und, die nennst du oben nicht, Proteinen. Das Verhältnis dieser drei Formen ist biologisch determiniert, lässt sich aber untereinander durch Training verschieben. Sehr grob ist das Verhältnis 55% Kohlehydrate (in etwas wie du es schreibst), 15% Proteine, 30% Fett. Wobei wie gesagt ein gut trainierter Ausdauersportler dieses Verhältnis zugunsten des Fettverbrauches verschieben kann. Der biochemische Prozess der Energiegewinnung ist deutlich komplizierter als er sich hier darstellen lässt. Genauer gesagt, als ich in der Lage bin es darzustellen. Aber alle drei Formen der Energiebereitstellung laufen immer nebeneinander ab und daraus resultiert auch das Problem von Diäten, die darauf basieren, dass eine Komponente in der Ernährung reduziert oder ausgeschlossen wird. Der menschliche Körper ist leider kein einfacher Verbrennungsmotor. Lediglich der totalen Herrschaft des Energieerhaltungssatzes sind alle unterworfen. Führen wir mehr Energie zu, als wir umsetzen, wird der Überschuss umgewandelt und gespeichert weinend