Re: Feinstaub Maske

von: Keine Ahnung

Re: Feinstaub Maske - 24.02.21 11:05

In Antwort auf: irg
Ich kann dir aber kein Modell nennen. Der Freund und Profi, der mir seine gezeigt hat, ist inzwischen gestorben.


Das lag aber hoffentlich nicht an den Feinstaubmasken ...

@Lagerschaden:
Als "Freund" der Erlen- und Haselpollen kann ich nachfühlen, dass man den Pollen lieber den Zugang zu Nasen- und Mundschleimhaut verwehren will. Aber insbesondere bei einer sportlichen Betätigung würde ich - wenn ich nicht gerade ein Höhentraining simulieren wollte - nicht eine Maske tragen wollen. Ich denke, dass Du mit Medikamenten besser über die Runden kommen wirst. Meine Frau, die jahrelang noch mehr mit einer Pollenallergie zu kämpfen hatte als ich (inzwischen ist das bei ihr fast verschwunden), hatte hier recht gute Erfolge erzielen und die Pollenzeit recht erträglich überstehen können. Antihistaminika machen etwas müde, aber das würde durch das Fahrradfahren sicher wieder kompensiert werden.