Re: Albula oder Julier ??

von: Holger

Re: Albula oder Julier ?? - 16.02.10 20:21

In Antwort auf: Gundi
[…]Welcher der beiden Pässe ist schöner ?[…]

Das ist natürlich Geschmackssache. Mir gefällt, auch wegen der zweiten Antwort, der Albula besser. Da sicher noch einige Pro-Albula-Stimmen kommen werden, hier auch mal was für den Julier: Er ist historisch interessant, war er doch einer wichtigen Pässe der Römer über die Alpen. In der Nähe des Hospizes (etwas unterhalb der Passhöhe auf der Nordseite) sind in Felsplatten noch Karrgeleise zu sehen. Zudem kann man im unteren Teil zwischen Tiefencastel und Savognin (-Cunter) die befahrene Hauptstraße meiden, indem man die Straße über Del benutzt. Das ist auch die alte Römerroute und deutlich weniger befahren. Allerdings mit einigen Extra-Höhenmetern, durch die man sich jedoch schöne Blicke ins Landwassertal und auf die Lenzerheide erkauft.
Bei guter Sicht hat man auf der Abfahrt vom Julier ins Engadin einen schönen Blick auf die Berninagruppe mit dem Biancograt.
Weiterer Vorteil Julier: Straßenbelag ist besser, die Abfahrt nach Norden macht mir beim Julier mehr Spaß als beim Albula. Der mir landschaftlich besser gefällt als der Julierpass. Und der natürlich auch von der Straße aus das Spektakel der Albulabahn bietet, die man mehrfach unter- oder überfährt.

In Antwort auf: Gundi
[…]weniger befahren ???[…]

Eindeutig Albula.

Also, von Nord nach Süd würde ich ganz klar den Albula empfehlen, umgekehrt wohl auch, aber nicht mehr ganz so klar.

Gruß
Holger