Re: 2Monats-Tour + Baby in Norwegen oder Schweden?

von: elwoodianer

Re: 2Monats-Tour + Baby in Norwegen oder Schweden? - 27.09.09 23:11

Hej Lothar,

Schweden hat meines Wissens immerhin 45% Wasserkraftanteil, aber tatsächlich 50% Atomkraft. Der Rest kommt aus holzbefeuerten Kraftwerken. Und das mit den dänischen Kohlekraftwerken stimmt auch, jedenfalls manchmal: 2002 waren die Stauseen in Nordschweden leer, und die Ortschaften im Norden wurden per Tankwagen mit Wasser versorgt (es gab damals einen Bericht dazu auf Radio Schweden). Die Wasserkraftwerke standen natürlich still, und der Strompreis kletterte auf für Schweden ungeheuer teure 90 Öre (damals 10 Euro-Cent). Die Schweden waren gar nicht begeistert, nun "schmutzigen" Strom aus Kohle importieren zu müssen.

Das größte der Wasserkraftwerke Schwedens ist übrigens Harsprånget mit 977MW, Es gibt auch ein Buch darüber, das ich mir mal zulegte und sehr interesant fand.

Noch offer als Topic: ein praktisch gleich großes Wasserkraftwerk gibt es in Tonstad (960MW) im Südwesten Norwegens. An einem der Seen, aus denen es gespeist wird, dem Roskreppvattnet (929 m.o.h / meter over havet) kam ich auf meiner diesjährigen Reise vorbei.

In Bremen wird gerade ein Bürgerkraftwerk gebaut: die Stadt wollte erst nicht, aber interessierte Bürger Bremens haben Anteile gezeichnet. Jetzt wird ein kleines 10-MW-Kraftwerk (Maximalwert) neben dem Weserwehr gebaut. Das alte (~5 MW) wurde mit dem Weserwehr abgerissen, und eine 360-MW-"CO2-Schleuder" steht gleich daneben.
Das neue müsste im Jahr so viel Energie bringen wie ca. 20 große Windräder mit 2MW.

"And now for something completely different." (Boom!)

hej då!
elwoodianern.