Wohin im Dezember/Januar

von: Thomas1976

Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 12:52

Hallo zusammen,

bevor ich meinen Arbeitsplatz wechseln werde, möchte ich noch eine Radreise im Dezember/Januar 2009/2010 machen. Ich plane 3-4 Wochen ein, so viel Resturlaub habe ich in etwa noch.
Los gehen soll es eigentlich am 24.12.2009, da sind die Flüge am billigsten. Auf jeden Fall soll es da hingehen, wo es warm ist (angenehme Reiseradlertemperaturen), aber nicht heiß (keine 40°C im Schatten wie dieses Jahr in Kanada um Kamloops).

Ich habe momentan 2 Ziele, die in Frage kommen könnten:

1) Thailand (ist mir aber nicht bergig genug --> also das heißt kein Gebirge und wahrscheinlich zu heiß)
2) Mexiko (Ich weiß aber gar nicht, wo ich da eine schöne Radreise machen soll, so interessant finde ich Mexiko eigentlich auch nicht, ich hoffe mich belehrt einer das gegenteil)

Wer hat noch weitere Ideen, ich bin für Vorschläge offen.

Vielen Dank schon einmal!

Gruss
Thomas
von: veloträumer

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:13

Hallo Thomas,
habe keine eigenen Erfahrungen. Letztes Jahr traf ich aber einen Texaner in den Pyrenäen, der war häufig und gerne radreisend in Mexiko unterwegs und hat mir das auch empfohlen.

Ich selber würde - wenn ich's könnte - in der Jahreszeit lieber die Mittelziele Kanaren (Inselhüpfen) oder Zypern, vielleicht auch Sizilien (kann aber Wintereinbruch geben) ins Auge fassen.
von: pushbikegirl

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:17

Hallo Thomas, wieviel Erfahrungen hast Du denn bisher?
Möchstest Du zelten, kochen etc oder lieber Hotel/Hostel ???
Lieber Kultur oder Landschaft ???

Gruß mini
von: José María

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:18

Holá Thomas

Zitat:
Wer hat noch weitere Ideen, ich bin für Vorschläge offen.


Also wenn du ein MTB besitz würde ich dir die Cap Verdes Insel vorschlagen.

Ansonsten mit dem Reiserad nach Süd Amerika. Argentinien oder Chile ist mein Tipp.
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:26

In Antwort auf: Mini72
Hallo Thomas, wieviel Erfahrungen hast Du denn bisher?
Möchstest Du zelten, kochen etc oder lieber Hotel/Hostel ???
Lieber Kultur oder Landschaft ???

Gruß mini


Reiseraderfahrung habe ich reichlich und Zelt und Kocher kommen in fremden Ländern immer mit. Bei der Unterkunftssuche hatte ich noch nie Probleme.

Beides ist mir wichtig, Kultur und Landschaft, ich lasse selten interessante Museen aus.

Favorit ist Thailand, man kommt günstig dort hin. Nachteile sind die Hitze und die nicht vorhandenen Berge.

Hat einer eine Idee für eine Radreise in Mexiko, könnte bei geeigneter Strecke auch interessant sein. Nachteil: nicht vorhandene Spanischkenntnisse.

Südamerika schließe ich aus, der Flug ist mir zu teuer.

Gruss
Thomas
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:27

Zitat:
Ich selber würde - wenn ich's könnte - in der Jahreszeit lieber die Mittelziele Kanaren (Inselhüpfen) oder Zypern, vielleicht auch Sizilien (kann aber Wintereinbruch geben) ins Auge fassen.


Zu kurz, bzw. die Inseln sind zu klein für eine 3 bis 4-wöchige Radreise.

Gruss
Thomas
von: JohnyW

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:34

Hi Thomas,

zu 1:

einfach mal "Chiang Mai" in google maps eingeben und auf Geländeansicht eingeben.

Gruß
Thomas
von: Martina

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:39

Hallo Thomas,

ich würde zumindest bei 4 Wochen Zeit auch Australien und Neuseeland in Betracht ziehen. Drei Wochen wären mir allerdings zu knapp.

Und nein, ich war noch nicht dort.

Martina
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:46

Zitat:
ich würde zumindest bei 4 Wochen Zeit auch Australien und Neuseeland in Betracht ziehen. Drei Wochen wären mir allerdings zu knapp.


Es läuft auf 3 Wochen hinaus (ich habe mit Mehrstunden noch exakt 4 Wochen Urlaub bzw. Tage zum frei nehmen, eine Woche brauche ich aber reserve für andee Dinge), Favorit ist Thailand und/oder Mexiko, alleine schon wegen den günstigen Flugpreisen und dort geringen Unterhaltskosten. Noch so einen kostenspieligen Urlaub wie in Kanada kann und will ich mir nicht leisten.
Australien und Neuseeland sind mir zu weit weg, bzw. die zeit reicht nicht, und Australien halte ich nicht fürs Reiseradeln geeignet.

Die ersten tipps kommen ja, also über weitere bin ich sehr dankbar!

Costa Rica ist auch noch so ein Gedanke, der mir durch den Kopf geht!

Gruss
Thomas
von: Falk

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:59

Zitat:
Also wenn du ein MTB besitz würde ich dir die Cap Verdes Insel vorschlagen.

Jetzt wird es interessant. Klappt das inzwischen? Vor einigen Jahren waren gerade die interessanten, weil gebirgigen und grüneren Inseln im Westen kaum erreichbar. Einen internationalen Flugschuppen gab (gibt?) es nur auf der eher weniger sehenswerten Insel Sal, und über den Verkehr zwischen den Inseln war immer nur sehr wenig zu erfahren. Insbesondere soll er unzuverlässig und kaum planbar sein. Gerade São Antão kommt landschaftlich gut weg. Nur, wie kommt man hin und dann wieder nach Hause?

Falk (sucht auch für Januar und Februar)
von: malte 68

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 13:59

ohne dort gewesen zu sein gilt doch wohl marokko als der klassiker für diese zeit! und billiger als mit billigflieger nach südspanien (apropos, andalusien auch schön) oder auch marokko direkt wirst dus auch kaum kriegen.
von: JohnyW

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 14:20

Hi,

er hatte geschrieben: "Auf jeden Fall soll es da hingehen, wo es warm ist" und da fällt Marokko leider im Dez. raus...

Gruß
Thomas



@Thomas:
-Oman und Vereingte Arabische Emirate
-Ägypten (bedingt)
-Ekuador
-Sri Lanka
-Domenikanische Republik
-Taiwan
-Sri Lanka
-Kuba
von: malte 68

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 15:07

na da ist die wahrnehmung wohl unterschiedlich: laut klimatabellen liegt die normale tageshöchsttemperatur für rabat/agadir/casablanca wohl zwischen 17 und 21°C, für mich durchaus warm! und es ging auch um berge und billig, also im mittel wärs ein sehr tragfähiges paket.
von: mille1

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 18:04

In Antwort auf: Thomas1976

Favorit ist Thailand, man kommt günstig dort hin. Nachteile sind die Hitze und die nicht vorhandenen Berge.

Hallo Thomas
bist Du sicher, daß es Dir in Thailand zu flach ist.
Dann besuch mal die Gegend im Goldenen Dreieck. Kannst ja ne Rundreise machen. Thailand, Kambodscha, Birma.
Eines spricht für Thailand. Die geniale Küche....
Du willst es aufjeden Fall warm haben. Wenn ich frei hätte, würde ich mir den Donauradweg reinziehen. Ja gerade im Winter, da habe ich den Radweg für mich alleine grins
Egal, wo Du auch landest, ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.
Mille
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 18:14

Zitat:
@Thomas:
-Oman und Vereingte Arabische Emirate
-Ägypten (bedingt)
-Ekuador
-Sri Lanka
-Domenikanische Republik
-Taiwan
-Sri Lanka
-Kuba


Hi Thomas,

Ägypten --> NEIN
Ekuador --> NEIN
Sri Lanka --> Interessant
Domenikanisvhe Republik --> NEIN
Taiwan --> Interessant
Skri Lanke --> bleibt immer noch interessant grins
Kuba --> sehr geil, aber nur wenn Du mir eine Einweisung gibst, wie ich mich da zu verhalten habe. Dann könnte ich feststellen, ob der Sozialismus was für mich wäre zwinker Nachteil bei einer Kubareise: meine Spanischkenntnisse sind = 0,000001%


Gruss
Thomas
von: HyS

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:25

In Antwort auf: malte 68
na da ist die wahrnehmung wohl unterschiedlich: laut klimatabellen liegt die normale tageshöchsttemperatur für rabat/agadir/casablanca wohl zwischen 17 und 21°C, für mich durchaus warm! und es ging auch um berge und billig, also im mittel wärs ein sehr tragfähiges paket.

Wenn es um Berge geht (und da sind wohl die wirklich schönen Touren) dann ist das Klima an der Küste auf Höhe 0 nicht maßgebend. Im Binnenland ist es erheblich kälter, die Pässe teilweise verschneit.
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:29

Zitat:
Wenn es um Berge geht (und da sind wohl die wirklich schönen Touren) dann ist das Klima an der Küste auf Höhe 0 nicht maßgebend. Im Binnenland ist es erheblich kälter, die Pässe teilweise verschneit.


Genauso sehe ich das auch! Thailand finde ich schon sehr geil (auch aufgrund der Kultur), hat aber keine richtigen Berge.
Kuba ist auch sehr geil, meine Sprachkenntnisse sind aber gleich Null. Mexiko weiß ich nicht so richtig.

Costa Rica, sehr interessant.

Das sind die Länder, wo ich mir im Winter eine Radreise vorstellen könnte.

Gruss
Thomas
von: HyS

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:37

Argentinien und Chile sind im Andenbereich im mittleren und südlichen Abschnitt zu dieser Zeit auch sehr gut.
Vom Chilenischen Seengebiet aus gibt es sehr schöne Pässe rüber nach Argentinien und zurück mit tollen Vulkanen und urigen Wäldern aus Bambus und Araucarien.
(man spricht dort auch nicht spanischer als in Mexico grins)
von: olafs-traveltip

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:40

Aha,

kubanisches Spanisch sprichst Du nicht, aber mexikanisches Spanisch???? wirr

und wahrscheinlich auch noch perfektes Thai? grins


Gruß

Olaf
von: kangari

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:43

In Antwort auf: Thomas1976
Zitat:
Wenn es um Berge geht (und da sind wohl die wirklich schönen Touren) dann ist das Klima an der Küste auf Höhe 0 nicht maßgebend. Im Binnenland ist es erheblich kälter, die Pässe teilweise verschneit.


Genauso sehe ich das auch! Thailand finde ich schon sehr geil (auch aufgrund der Kultur), hat aber keine richtigen Berge.
Kuba ist auch sehr geil, meine Sprachkenntnisse sind aber gleich Null. Mexiko weiß ich nicht so richtig.

Costa Rica, sehr interessant.

Das sind die Länder, wo ich mir im Winter eine Radreise vorstellen könnte.

Gruss
Thomas


Hallo Thomas,
stimmt leider nicht. Der Inthanon mit knapp 3000 m Höhe ist Thailands größter Berg. Dummerweise steigt die (asphaltierte) Straße ziemlich steil von Chiang Mai (ca. 300 m) an.
Ähnlich sieht es auch in anderen Gegenden Nord-Thailands (u. a. Pai, Tak) aus.
Mit Sprache ist das so ne Sache. In großen Teilen des Landes wird nur sehr rudimentär englisch gesprochen.
Ansonsten ist Thailand richtig gut, v. a. die Küche hängt mir immer noch nach. Lass deshalb den Kocher zu Hause, wenns dorthin geht.

Gruß peter
von: Roldi

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 19:59

Hallo Thomas,

Thailand soll nicht bergig sein??? Klar, Hochgebirge gibt´s da nicht, aber die Runde um Chiang Mai gehört zum Härtesten, was ich je gefahren bin ... Endlos lange Anstiege, 15% Steigung ist da die Regel, bis zu 20% in (kurzen) Teilstücken, dann ´ne Schussfahrt ins Tal - und der nächste "Hügel", wieder knallsteil - mir war es, ehrlich gesagt, eher ZU hart, obwohl ich Berge liebe - hätte mein Rad halt nicht so vollpacken sollen (war aber ein Jahr unterwegs, da kann man kaum Luff-mäßig reisen). Lass ja Zelt und Kocher zu Hause! Thailand ist klasse - wenn man verkehrsarme Strecken wählt. Tolles Essen, nette Leute, hochinteressante Kultur, extrem günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Vielleicht kannst Du´s mit Laos kombinieren! Auch da lassen sich - je nach Strecke - jede Menge Höhenmeter fressen.

Viel Spaß beim Planen

Roldi
von: JaH

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 20:52

In Antwort auf: Thomas1976
Thailand finde ich schon sehr geil (auch aufgrund der Kultur), hat aber keine richtigen Berge.

Les ma den zweiten Absatz.
von: Martina

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 21:29

In Antwort auf: olafs_traveltip

kubanisches Spanisch sprichst Du nicht, aber mexikanisches Spanisch???? wirr

und wahrscheinlich auch noch perfektes Thai? grins


Das frag ich mich auch schon die ganze Zeit....

Martina
von: baika39

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 21:38

Hallo Thomas,
ähnliche Gedanken hatte ich in letzter Zeit auch. Asien (Malaysia) waren wir letztes Jahr, war eine wirklich tolle und abenteuerliche Reise. Dieses Jahr sollte es in die andere Richtung gehen, haben jetzt längere Zeit recherchiert. Erst dachten wir von Mexiko (Cancun) runter nach Belize, Guatemala und wieder zurück nach Cancun. Nach längerer Recherche und Stöbern von Reiseberichten, sagte uns dies doch nicht mehr so zu.
Seit heute steht fest: Costa Rica und evtl. Panama. Wird zwar etwas teurer, aber man lebt doch nur einmal und man kann auch in diesen Ländern luxuriös und einfach leben. Heut abend hab ich auch zufällig noch eine Reportage über Costa Rica gesehen... einfach gigantisch.
So, jetzt werd ich auch gleich noch buchen.., wollten auch am 24.12. losfliegen, aber es ist nicht das günstigste Angebot. Werde bei condor buchen, ab Frankfurt direkt für 960 Euro, Fahrrad max. 40/pro Flug. Ich finde, es geht. Man muss nämlich sehr vorsichtig sein, letztes Jahr hatten wir einen sehr günstigen Flug nach Malaysia, mussten aber 150,-/pro Flug fürs Fahrrad zahlen.
So, bin ja gespannt, wohin es dich verschlägt...Viel spaß beim Planen...
Gruß Katharina
von: zaher ahmad

Re: Wohin im Dezember/Januar - 01.10.09 23:14

Hallo Thomas,

bisher noch ungenannt und mM nach wesentlich interessanter als Thailand: Südchina, insbesondere der südliche Bereich von Yunnan und Guangxi. Sehr bergig, wenn auch meist nicht all zu hoch, suptropisches Klima, kann im Winter allerdings auch mal frisch werden, interessante Völker (authentisch und nicht als Touristenattraktion), super Essen und billige Unterkünfte. Bei geschickter Planung wenig Verkehr.
Falls es zu kalt wird, kannst Du nach Hainan flüchten.
Ansonsten Indien, z.B. Bombay - Goa - Kerala, Rückflug von Bangalore. Nicht am Meer entlang, sondern immer mal wieder die Westghats rauf und runter. Vorteil: Du kannst Dir täglich neu aussuchen, ob Du lieber die schwüle Wärme der tropischen Küste magst oder die frischere Luft auf dem Dekkan. Ensprechende landschaftliche und botanische Unterschiede eingeschlossen. Kulturell gibt es da mehr als genug zu gucken unterwegs und alles ist echt (im Gegensatz zu vielen chinesischen "Sehenswürdigkeiten").
Noch ein Vorteil: kürzester Anreiseweg und für 3 Wochen eigentlich schon weit genug weg von zu Hause.

Grüße

zaher
von: rolandk

Re: Wohin im Dezember/Januar - 02.10.09 10:12


Hallo Thomas,

In Antwort auf: Thomas1976


Wer hat noch weitere Ideen, ich bin für Vorschläge offen.


Cuba, absolut empfehlenswert schmunzel
Allerdings sind die Preise (Fug/Unterkunft) um die Zeit sehr hoch.

MFG
Roland
von: uwee

Re: Wohin im Dezember/Januar - 02.10.09 10:37

Und wie wäre es einerseits mit Sri Lanka oder Bali/Lombok/Sumbawa?
Hast jede Menge Berge um Dich auszutoben und die freundlichste Bevölkerung.
Baden kann man auch gut, viel Kultur und (bis auf die Flüge) günstige Preise.
Liebe Grüsse
Uwe
von: uwee

Re: Wohin im Dezember/Januar - 02.10.09 10:45

Hallo Falk,
ausser den Flughafen von Sal -dort kommt Salzwasser aus dem Wasserhahn- kenne ich die Kapverden auch nur aus Zeitung und Fernsehen.
Sehr interessant fand ich allerdings die Azoren. Hatten leider nur Leihräder und daher war es schon arg anstrengend- aber gut.
Gruss
Uwe
von: Falk

Re: Wohin im Dezember/Januar - 02.10.09 20:22

Dass die Azoren ein lohnendes Ziel sind, stimmt. Dass es dort warm und sonnig ist, wenn bei uns Winter ist, stimmt leider nicht. Erst in Madeira kann man mit Frühlingsverhältnissen rechnen.

Falk, SchwLAbt
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 05.10.09 19:05

Zitat:
Cuba, absolut empfehlenswert schmunzel
Allerdings sind die Preise (Fug/Unterkunft) um die Zeit sehr hoch.


Hallo zusammen,

es sieht alles danach aus, dass ich nach Kuba fliege.

Am 4.12.2009 soll es von Düsseldorf nach Varadero gehen und am 31.12.2009 zurück von Varadero nach Düsseldorf. Bezahlen würde ich für Hin- und Rückflug genau 700€ , wobei ich einen Flug mit meinen Meilen absetzen kann.Fahrrad kostet mich nichts, habe eine AirBerlin Service Karte.

Als Alternative könnte ich auch von Havanna fliegen, allerdings nur bis Frankfurt, und der Rückflug ist mir zu teuer.

Ich könnte eine ähnliche Strecke fahren wie ein anderes hier bekanntes Forumsmitglied.

Was sagt Ihr nun? Ist Kuba die richtige Wahl??

Wie sieht es in Kuba mit Essen aus? Bekomme ich was, oder muss ich von meinem Fett zerren (oder von Rum leben?). Ich habe den Sozialismus nie live erlebt, deshalb will ich ja auch unbedingt nach Kuba, um festzustellen, ob der Sozialismus was für mich wäre! zwinker

1)Welche Reiseführer muss ich mir anschaffen? Welche Reiseführer könnt Ihr mir empfehlen?
2)Was muss ich im Vorfeld beachten?
3)Was muss ich schnellstens für eine Radreise in Kuba mir besorgen?
4)Wie sieht es mit Kartenmaterial aus, auch für mein GPS Gerät? Voher bekomme ich Kartenmaterial für das Garmin GPS?
5)Wie sieht es mit Unterkünften vor Ort aus?
6)Bekomme ich als Kapitalist in Kuba Probleme?
7)Wie teuer ist in etwa eine Radreise in Kuba?
8)Was muss ich unbedingt in Kuba sehen, was nicht?
9)Werde ich mich mit nicht vorhandenen kubanischen Spanischkenntnissen durchschlagen können?
10)Was wird das größte Problem werden auf einer Radreise in einem mir völlig fremden politischen System?

Vielleicht kann ja jemand meine Fragen beantworten.

Morgen will ich nach Urlaub fragen (dürfte kein Problem werden, und dann buchen!)

Vielen Dank schon einmal!

Gruss
Thomas
von: iassu

Re: Wohin im Dezember/Januar - 05.10.09 22:44

In Antwort auf: Thomas1976
[9)Werde ich mich mit nicht vorhandenen kubanischen Spanischkenntnissen durchschlagen können?

oh Mann, was du alles nicht kannst:

Kubanisch, Mexikanisch, Argentinisch, Bolivianisch, Venezolanisch, Chilenisch, Costaricanisch, Honduradingsbumsisch, Mallorcinisch. Wie gut, daß du wenigstens ein paar Brocken Spanisch kannst grins
von: veloträumer

Re: Wohin im Dezember/Januar - 05.10.09 23:20

In Antwort auf: Thomas1976

1)Welche Reiseführer muss ich mir anschaffen? Welche Reiseführer könnt Ihr mir empfehlen?
2)Was muss ich im Vorfeld beachten?
3)Was muss ich schnellstens für eine Radreise in Kuba mir besorgen?
4)Wie sieht es mit Kartenmaterial aus, auch für mein GPS Gerät? Voher bekomme ich Kartenmaterial für das Garmin GPS?
5)Wie sieht es mit Unterkünften vor Ort aus?
6)Bekomme ich als Kapitalist in Kuba Probleme?
7)Wie teuer ist in etwa eine Radreise in Kuba?
8)Was muss ich unbedingt in Kuba sehen, was nicht?
9)Werde ich mich mit nicht vorhandenen kubanischen Spanischkenntnissen durchschlagen können?
10)Was wird das größte Problem werden auf einer Radreise in einem mir völlig fremden politischen System?

Vielleicht kann ja jemand meine Fragen beantworten.


ad 6) Nein, wenn du dir einen Bart wachsen lässt und eine grüne Armee-Mütze kaufst. Ansonsten wird dein Rad eingezogen zur Steigerung des sozialistischen Wohlstandes und du darfst zu Fuß weiter.
ad 1)-10) Ich stelle fest, du bist auf die Reise gut vorbereitet.
zwinker
von: Stocki

Re: Wohin im Dezember/Januar - 05.10.09 23:34

In Antwort auf: Thomas1976

5)Wie sieht es mit Unterkünften vor Ort aus?

Das Problem ist wohl dass Einheimische nur mit entsprechenden Lizenzen Ausländern Unterkunft geben dürfen (zu entsprechenden Preisen natürlich)
Zitat:

6)Bekomme ich als Kapitalist in Kuba Probleme?

Du selbst eher nicht, die Einheimischen die gegen die Regeln verstoßen ev. schon. Wenn du dich an die Regeln hältst und brav die Touripreise bezahlst, wirst du sicher keine Probleme bekommen.
Zitat:

9)Werde ich mich mit nicht vorhandenen kubanischen Spanischkenntnissen durchschlagen können?
10)Was wird das größte Problem werden auf einer Radreise in einem mir völlig fremden politischen System?

Wo ist das Problem? Dass du was essen oder schlafen willst werden sie schon ohne deine Sprachkenntnisse verstehen.

Ich hatte mich auch schonmal über Kuba informiert und kann mich an ein Profil bei Hospitalityclub erinnern, wo eine in Kuba lebende Ausländerin angeboten hat einen kleinen Crashkurs für alternative Kubareisende zu geben.
von: Elmstop

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 09:21

Hallo Thomas,
von Kuba muß ich dringen abraten. Wir waren im Dez. 2000 dort und wenn sich seitdem nichts grundlegend geändert hat, bist Du dort mit dem Fahrrad eher fehl am Platz.
Die Leute waren sehr freundlich solange Du gezahlt hast. Und zwar die Touripreise.
Bei allem anderen extrem unfreundlich. Dort tut keiner was wenn er nicht unbedingt muß und ohne Geld schon gar nicht.
Und falls Du meinst irgendein Recht einfordern zu können, bist Du gleich untendurch.
Du wirst einfach ignoriert. Egal ob am Flughafen im Hotel oder anderswo. Die Verpflegung
unterwegs ist ein Riesen Problem da die Bevölkerung selber kaum was zum beißen hat, bist
du auf teure Hotels angewiesen. Wie gesagt , ganz Kuba lebt vom Tourismus und zwar ausschließlich. Hinzu kommen noch die Amis, für die ist Kuba unser Malle. Mit all den entsprechenden Nachteilen. Falls Du alleine reist, hast Du schnell eine Gewerbliche an der Backe die läßt dann so schnell nicht locker.....
Dazu kommt das brutale Klima, sehr hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit. Wir waren zum Schluß morgends um 7 Uhr am Strand zum joggen. War die einzige Zeit am Tag wo man es im Freien ausgehalten hat. Danach hielten wir uns bis spät abends mit Mojito über Wasser.
Noch eins. Der endlose Flug, wir waren 12h unterwegs.....mit schreienden Babys in einem Miniflieger.....und neben uns 2 sehr übergewichtige Damen......
Ich schweife ab, aber ich glaube das es bessere Ziele gibt. Ein Bekannter von mir ist gerade in Thailand, und schwärmt nur noch.....
Gruß
Peter
P.S.:
Herbert Schwarz von Touratech war im letzten Jahr auf Kuba, allerding mit Frau und Kindern und mit Fahrrädern. Schau mal auf dessen HP.
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 09:42

Hallo,

ich denke Du übertreibst da etwas. Ich verlasse mich da doch lieber auf Leute, die schon einiges erlebt haben und Kuba eindeutig als Radreisetauglich bezeichnet haben.
Ja was ist eigentlich eine Radreise? Wenn ich es gemütlich haben will, dann mache ich eine Radtour an Rhein und Weser. Mir geht es auf einer Radreise auch darum Land und Leute kennenzulernen. Das eine Radreise in Kuba anders ist wie eine Radreise in den Niederlanden ist mir schon klar.
Aber das ist doch der Reiz an einer Radreise.

Zitat:
du auf teure Hotels angewiesen


Ich habe ein Zelt dabei und das kann man überall aufschlagen, das erst einmal dazu!

Zitat:
Die Verpflegung
unterwegs ist ein Riesen Problem da die Bevölkerung selber kaum was zum beißen hat


Dazu bekomme ich Tips von jemanden der selber in Kuba war, sehe ich nicht so dramatisch. Ich werde schon nicht verhungern!

Zitat:
Hinzu kommen noch die Amis, für die ist Kuba unser Malle

In Guantanamo vielleicht, aber Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft in Kuba, in einem land wo noch nicht einmal der Dollar akzeptiert wird wirr

Zitat:
Dazu kommt das brutale Klima, sehr hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit


Meinst Du wirklich das ist in Thailand anders? wirr

Zitat:
Der endlose Flug, wir waren 12h unterwegs.....mit schreienden Babys in einem Miniflieger.....und neben uns 2 sehr übergewichtige Damen......


Ich fliege mit AirBerlin oder Condor und habe da noch nie schlechte Erfahrungen mit gemacht. Meinst Du ein 10 Stundenflug von Varadero nach Düsseldorf ist anders wie ein 9,5 Stundenflug von Vancouver nach Düsseldorf?

Also solche Beiträge sind wirklich nicht hilfreich, besser wäre es gewesen Du hättest meine Fragen beantwortet anstatt Panik zu schieben. Ich komme schon überall zurecht. Ich will ja nicht in Kuba leben, sondern eine Radreise machen.

P.S.: Eine Radreise auf Kuba hast Du ja laut Deinem Profil nicht gemacht, wohl eher Pauschalurlaub. Woher weißt Du eigentlich wie eine Radreise auf Kuba ist, wenn Du selber dort noch nie eine gemacht hast? Ne, ich verlasse mich lieber auf Aussagen von leuten, die da schon mit dem Rad auf Kuba waren!

Gruss
Thomas
von: Elmstop

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 10:06

Hallo Thomas,
tu was Du willst!. Ich habe meine Erfahrungen geschildert und keine Panik geschoben. Wenn Du das nicht glaubst laß es.!
Wie kommst Du darauf das der Dollar auf Kuba nicht akzeptiert wird ????
Im übrigen bist Du schneller im Knast wie Du gucken kannst falls Du irgendwo Dein Zelt
hinstellst.....
Trotzdem wünsche ich Dir viel Spaß bei Deiner Reise, denn Erfahrungen muß jeder selbst machen.
von: Thomas1976

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 10:15



Zitat:
Wie kommst Du darauf das der Dollar auf Kuba nicht akzeptiert wird ????


Seit November 2004 werden Dollars oder amerikanische Kreditkarten NICHT mehr akzeptiert!

http://www.transamerika.org/pages/kuba/geld.php

Zitat:
Im übrigen bist Du schneller im Knast wie Du gucken kannst falls Du irgendwo Dein Zelt
hinstellst.....


Ich denke mal, da bekomme ich schon gute Tips von Kubareisenden, die schon mal mit dem Rad dort waren.

Warst Du nun mit dem Rad in Kuba oder hast Du pauschal gebucht? Die Frage ist noch offen. Wenn Du nicht mit dem rad in Kuba warst, kann ich gerne auf Tips verzichten, die nicht zutreffend für eine Radreise sind! Nochmals: Ich will dort eine Radreise machen, und brauche Tips von welchen die schon mal mit dem Rad dort waren!

Gruss
Thomas
von: JohnyW

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 10:25

Hi,

1. seit 2005 wird in Kuba kein US-Dollar mehr akzeptiert
2. In der Sonderperiode (91-98) war die Nahrungsmittelversorgung ein Problem - heutzutage weniger
3. Wer fragt, darf zelten

Gruß
Thomas

PS: Gerade in Länder mit "Umbrüchen" sind "alte" Informationen wenig hilfreich
von: Mueli24

Re: Wohin im Dezember/Januar - 06.10.09 21:49

Hallo Thomas

meine Frau und ich waren vom 3.12.08 bis 27.1.09 mit dem Rad in ganz Kuba unterwegs. Flug mit Condor Zürich - Frankfurt - Holguin hin und Havanna - Frankfurt - Zürich zurück.

Kuba hat uns sehr gut gefallen, ideal für Radreisen und wir haben noch nicht oft in einem Land soviele herzliche Leute kennengelernt. Wir würden sofort wieder gehen. Da es auf unserer Weltkarte noch viele weisse Flecken hat kommen zuerst noch andere Ziele an die Reihe, aber wer weiss...

Die negativen Voten hier können wir nicht bestätigen, im Gegenteil. Wir waren aber auch nicht in den Touristenorten wie Varadero etc. und haben uns nicht auf den Trampelpfaden der Pauschaltouristen bewegt.

- Als Reiseführer hatten wir Bicycling Cuba (nicht mehr neu aber Routen, Distanzen stimmen noch) und Loneley Planet Cuba.
- Karte nur Nelles Map Cuba 1.775'000, mit der sind wir durchs ganze Land gekommen.
- GPS Gerät nicht mitnehmen, ist verboten, einem Bekannten wurde es bei der Einreise abgenommen mit dem Hinweis er erhalte es bei der Ausreise wieder.... finde mal den Schalter beim Abflug wo es aufbewahrt wird.... als zu Hause lassen, du brauchst es nicht.
- Mobiltelefon ist erlaubt, funktionierte im ganzen Land schon in kleineren Ortschaften und entlang der Verbindungsstrassen, abklären mit deinem Telefonanbieter betr. Roaming, wir haben Swisscom, kein Problem.
- Hier eine Internetseite mit Info's www.cuba-individual.com interessant ist Punkt #5
- Wir haben meist in Casa Particulares übernachtet, die gibt es in allen mittleren bis grösseren Orten, das gibt den besten Kontakt zur Bevölkerung.
- Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil, wenn das fehlt dann kauf dir rasch z.B. einen Kauderwelsch-Sprachführer Spanisch für Lateinamerika und lerne bis zur Abreise einige Sätze.
- in den Casa Particulares bekommt man auch Frühstück und Nachtessen, nach unserer Erfahrung die beste Möglichkeit der Verpflegung weil es immer gut war und mehr als genug zu essen gab. Wenn man fragt bekommt man oft auch noch Sandwich für unterwegs. So mussten wir oft nur Getränke,ev. Biscuit unterwegs kaufen. Während zwei Monaten hatten wir nie Hunger....
- Fahrradersatzteile für unsere Räder sind schwer erhältlich (auf Cuba gibt es nur Chinaware), genügend für Deinen Bedarf mitnehmen. Wir haben zusätzlich noch vieles zum verschenken mitgenommen.
- Geld hatten wir Euro und Schweizerfranken in grossen Noten dabei, wechseln unterwegs war nie ein Problem.

Gruss Fredy