Re: Comer See, welche Seite ist die angenehmere

von: m.indurain

Re: Comer See, welche Seite ist die angenehmere - 22.09.22 10:42

In Antwort auf: natash
Es stand zumindest in dieser Richtung auch nur eine Kutschenverbotsschild vorm Tunnel und ich wäre sicher auch bei Radfahrverbot dort gefahren.


Würde ich auch so machen, wenn ich mal dort von Norden angekommen wäre. Aber es gibt - wie bereits geschrieben - die m. E. bessere Alternative mit Fähre und "Halbinsel".

Bin auch schon öfter auf für Fahrrädern gesperrten Straßen gefahren, teils obwohl ich es schon vorher wusste. Man sollte allerdings bedenken, dass man im Falle eines Unfalls mit einem Pkw sehr schlechte Karten hat, auch in Italien, wo solche Verbote durch Radfahrer häufig ignoriert werden (auch z. B. Warnweste im Tunnel, rote Ampel). Der Unterschied zu Deutschland ist, dass die Missachtung solcher Verbote durch Radfahrer die Autofahrer meistens nicht interessiert.