Re: Vercors, Combe Laval: Welche Richtung

von: veloträumer

Re: Vercors, Combe Laval: Welche Richtung - 16.09.22 22:50

Die Tour ist wohl schon vorbei. Kleine geografische Korrektur: Das Vercors gehört zu den Alpen, nicht zum Jura - auch das noch die nördlich angrenzende Chartreuse, wenngleich auch das Vercors verkarstete Hochebenen ähnlich dem Jura hat.

Das Val Laval (Col de la Machine) lässt sich auf drei Wegen in ganz unterschiedlichen Perspektiven erradeln: Die bekannteste Route führt durch die Felstunnel der Combe de Laval, die westliche Route. Der Felsabschnitt ist spektakulär, aber vergleichsweise kurz. Die eigentliche Auffahrt von St-Jean-en-Royans zunächst nicht so spannend, aber anspruchsvoll.

Von St-Laurents-en-Royans gelangt man über die D2 ebenfalls zum Col de la Machine. Hier bekommt man eine aufregende Auffahrt geboten, durch einige Felstunnels und oben hat man wiederum grandiose Einblicke in den Gebirgskessel und Gegenseite der Combe de Laval, aber keine Felskulisse an der Straße. Im Wald erreicht die Straße mehrere Punkte, die über dem Col de la Machine liegen - wohl die schwierigere Auffahrt.

Indes kann man das Laval-Tal auch in der Talsohle zumindest teils einfahren bis zum orthodoxen Kloster St-Antoine-le-Grand, das man aber nur bedingt besichtigen kann. Man hat auf dieser Strecke weit weniger Sicht auf die emporstrebenden Felsen als zu erwarten wäre, da stark bewaldet. Vom Kloster führt dann noch ein Wanderweg weiter bis zum absoluten Talschluss an der Felswand, die beim Col de la Machine senkrecht abbricht. Den Weg bin ich aber nicht gewandert.