Re: Balkanradtour

von: natash

Re: Balkanradtour - 31.07.22 20:46

Servus,
der Balkan ist eine angenehme und sehr entspannte Radreiseregion, zumindest dann, wenn Berge kein Problem sind und keine westliche Infrastruktur erwartet wird.
Ich war schon oft dort und dass das letzte Mal bereits länger zurück liegt. lag nicht am Willen sondern den Möglichkeiten.
Wenn Du in den Radreiseberichten stöberst findest Du ein paar Balkanberichte.
Meine sind schon älter:

Balkan 1

Balkan 2

Balkan 3

Ein Kumpel war erst diesen Sommer da und es ist prinzipiell ähnlich wie vor 10Jahren.
Meine Lieblingsländer sind Serbien, Bulgarien und Mazedonien (nennt sich nun Nord-Mazedonien). Es ist aber auch in den anderen Ländern hübsch. Das einfachste Land für Balkanneulinge ist Montenegro, das hat eine komplette touristische Infrastruktur und ist auch nicht so verarmt wie viele Nachbarregionen.
Mit dem Zug reist man am besten nach Ostungarn an und radelt zb nach Serbien oder Rumänien (was nicht Balkan ist, aber auch nett und nah dran) weiter.
Mit dem Bus kommt man nach Mazedonien und Bulgarien, Kosovo und Albanien sicher auch. Radmitnahme geht innoffiziell eher nicht, aber mit etwas Schmiergeld und Geschick sicher schon. Mir war das aber immer zu stressig, deshalb habe ich da keine eigenen Erfahrungen.
Der Kumpel ist ab Graz losgeradelt, für den sind aber Schnitte von 150-200km/Tag kein Problem, deshalb ist das sicher nicht sehr repräsentativ.
Ansonsten: Es hat viele Berge und das heißt: Es kann heiß sein, muss aber nicht. Ich hatte in Bulgarien im Bergland schon 10Grad und Regen im Juli, aber auch schon 30Grad und Sonne im Mai/Juni. In Bergen ist die Palette der Temperaturmöglichkeiten innerhalb eines Sommers groß.

Viel Spaß

Gruß

Nat