Re: Velomitnahme in italienischen ICs

von: m.indurain

Re: Velomitnahme in italienischen ICs - 14.11.20 09:01

In Antwort auf: kaman
Danke für die Info. Das ist mal eine gute Nachricht. Vermutlich sind die 6 Plätze halt schnell belegt.


Zug + Fahrrad ist bei den Italienern nach meiner Einschätzung nicht weit verbreitet.

In den Regionalzügen ist selbst an Feiertagen meistens viel Platz für das Fahrrad (sofern überhaupt vorhanden). Wir hatten schon mal die Räder in einem Zug mit Fahrradmitnahme und die wurden dann im Gang abgestellt.

Von ausländischen Touristen wird das Angebot eher häufig genutzt. Das betrifft dann aber eher diesbezüglich stark frequentierte Verbindungen, z. B. von Südtirol Richtung Norden.

Richtung Mitte und Süden ist dann wieder wenig los. Vielleicht bringt ja die mögliche Fahrradmitnahme im IC einen Schub bei Radreisen im Inland, weil sich dadurch auch die Fahrzeiten erheblich verkürzen.

Dazu muss man natürlich auch sagen, dass es in Mittel- und Süditalien die in Deutschland typischen Flusstalradrouten nicht gibt. Ebenso an der Küste ist man häufig mit viel Verkehr oder bergigem Gelände konfrontiert.