Re: Wild zelten, und duschen?

von: veloträumer

Re: Wild zelten, und duschen? - 09.03.16 15:39

In Antwort auf: cyclerps
Mag sein das Du recht hast. Ich habe aber bei meinen Gebirgstouren damals (da war meine Pumpe noch in Ordnung) immer aus den Gebirgsbächen getrunken (unter und oberhalb 2000m). ich hatte nie den Durchmarsch o.ä.. Ebenso trinke ich aus den Quellen hier bei uns im Pfälzer Wald (ohne Probleme). Der ist bei weitem nicht 2000m hoch.

Nicht nur das. Gutes Wasser ist sogar eher in unteren Teilen zu finden, weil dann das Wasser durch viele Gesteinschichten gereinigt ist und Mineralien aufgenommen hat. In den oberen Schichten kann das Wasser auch mal nur einfaches Schmelzwasser sein und kein Quellwasser. In Bergbächen ist das Wasser selbst an Kuhdung-belasteten Weiden genügend verdünnt. Da muss schon irgendwo in der Nähe eine ganze Kuhherde im Bach stehen. Anders kann es sein, wenn das Wasser aus einer stark durchdüngten Weide kommt, wo sich dann die Schadstoffkonzentration mit der Zeit erhöhen. Das ist natürlich nicht wirklich gut einzuschätzen, aber auch seltener ein Problem als es man gerne an die Wand malt. Im Zweifel würde ich mich einfach von den Bergen fernhalten, wenn man sie für so gefährlich hält oder den Durst mit amerikanischen Zuckergetränken löschen. Ist bestimmt gesünder. zwinker