Neue Nachtzüge ab Stuttgart

von: UrbanCosmonaut

Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 08:06

Die ÖBB wird ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wohl Nachtzüge ab Stuttgart anbieten.
Die Strecke verläuft über Ulm, München und Salzburg, wo der Zug getrennt wird. Ein Teil fährt weiter nach Venedig, der andere nach Budapest, wobei man hier auch schon in Wien raus kann.
Weitere (wenige) Details hier bei der Stuttgarter Zeitung .
Leider gibt es bisher keine Infos zur Fahrradmitnahme und ob die Züge jeweils auch wieder als Nachtzüge von den Zielen so nach Stuttgart zurück fahren.
Eine schnelle Abfrage für Januar 2023 ergab noch keine Ergebnisse - weder in die eine, noch in die Andere Richtung, obwohl der Fahrplan schon online sei. Vielleicht ist da Hans etwas firmer auf den ÖBB-Seiten und kann was feststellen!?
Lohnt sich aber, das mal weiter zu beobachten.
von: irg

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 08:21

Die Fahrradmitnahme hängt meines Wissens an den neuen Garnituren. Die haben bei der Auslieferung eine handfeste Verspätung auf gerissen, wie lange, kann ich mich nicht mehr erinnern.

lg!
georg
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 09:01

Ja, so habe ich das auch verstanden. Wobei die ÖBB ja schon bisher bei den Nachtzügen, die in Deutschland starten Fahrradmitnahme angeboten hat. GGF. werden ja auch die neuen bevorzugt behandelt.

Was ich zusätzlich registriert habe ist, dass es wieder einen Nachtzug von Basel nach Amsterdam geben wird. Damit wird auch die Fähre nach Newcastle wieder recht bequem erreichbar.

Letzte Einstiegsmöglichkeit in Karlsruhe leider deutlich nach Mitternacht. Fahrradtransport ist angekündigt, wenn die neuen Wagen da sind.
von: sugu

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 09:45

In Antwort auf: UrbanCosmonaut

Eine schnelle Abfrage für Januar 2023 ergab noch keine Ergebnisse - weder in die eine, noch in die Andere Richtung, obwohl der Fahrplan schon online sei.

Letztes Jahr hat es relativ lange gedauert, bis die Fahrradmitnahme im neuen Online-Fahrplan komplett hinterlegt war.
von: UrbanCosmonaut

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 10:19

Ich wollte ausdrücken, dass die Verbindungen selbst noch nicht zu sehen sind.
von: sugu

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 13:08

Ah, ok. Der aktuelle Fahrplan (gültig seit dem 12. Dezember 2021) ist seit dem 13. Oktober online verfügbar gewesen (mit der erwähnten Einschränkung). Wird dieses Jahr vermutlich ähnlich werden.
von: UrbanCosmonaut

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 13:15

Rin Blick auf die ÖBB-Seite verrät, dass der schon online ist und auch gebucht werden kann.
https://www.oebb.at/de/neuigkeiten/tickets-neuer-fahrplan
von: nachtregen

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 16:52

Zumindest der vorläufige Fahrplan auch für die Retour wurde schon veröffentlicht: <https://nitter.net/vorortanleiter/status/1572128161093259265#m> (Das ist der Account von dem, der den Fahrplan macht.).
von: Juergen

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 17:02

Wenn ich das richtig lese, dann bleiben alle Verbindungen von München aus bestehen und werden nach Stuttgart21 verlängert. Das ist doch mal ne gute Nachricht, oder? unsicher
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 17:09

und jetzt noch Fahrradtransport bitte lach
von: UrbanCosmonaut

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 18:09

In Antwort auf: Juergen
und werden nach Stuttgart21 verlängert.
Werden Fahrpläne der ÖBB etwa von Zukunftsforschern erstellt? wirr
Ich hoffe doch sehr, dass das ein Fahrplan ist, der bereits in 3 Monaten gültig ist und nicht erst, wenn Stuttgart21 vielleicht mal fertig ist/sein könnte und dann auch funktioniert entsetzt
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 18:31

In Antwort auf: Juergen
Wenn ich das richtig lese, dann bleiben alle Verbindungen von München aus bestehen und werden nach Stuttgart21 verlängert. Das ist doch mal ne gute Nachricht, oder? unsicher
das hängt auch davon ab wohin man letztlich fahren möchte. Ich denke für Leute im Ruhrgebiet oder im Großraum Düsseldorf dürfte es mehr oder wenig gleich sein, ob man in München oder in Stuttgart, im aktuellen dortigen Hbf oder im zukünftigen Stuttgart21, umsteigt. schmunzel
von: UrbanCosmonaut

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 21.09.22 18:49

Danke für den Link! schmunzel
von: Juergen

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 08:10

In Antwort auf: hopi
Ich denke für Leute im Ruhrgebiet oder im Großraum Düsseldorf dürfte es mehr oder wenig gleich sein, ob man in München oder in Stuttgart, im aktuellen dortigen Hbf oder im zukünftigen Stuttgart21, umsteigt. schmunzel
Glaub ich nicht wirklich. In 2024 kommst Du erst gar nicht nach Stuttgart. Von Juli bis Weihnachten kannst Du zwischen Mannheim und Frankfurt nur laufen. grins
Frankfurt - Mannheim wird fünf Monate gesperrt
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 08:19

In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: hopi
Ich denke für Leute im Ruhrgebiet oder im Großraum Düsseldorf dürfte es mehr oder wenig gleich sein, ob man in München oder in Stuttgart, im aktuellen dortigen Hbf oder im zukünftigen Stuttgart21, umsteigt. schmunzel
Glaub ich nicht wirklich. In 2024 kommst Du erst gar nicht nach Stuttgart. Von Juli bis Weihnachten kannst Du zwischen Mannheim und Frankfurt nur laufen. grins
Frankfurt - Mannheim wird fünf Monate gesperrt
na ja, dann dürfte auch die vorher angesprochene vermeintliche Verbesserung durch die Weiterführung der Nachtzüge über München hinaus bis nach Stuttgart für weiter nördlich wohnende potentielle Kunden wenig helfen. schmunzel
von: Sattelstütze

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 11:18

Stuttgart 21? Wohl eher Stuttgart 31
Gruß
Wolfgang
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 11:26

Ich glaub, die 21 steht für das 21. Jahrhundert, man hat also noch viel Zeit. zwinker
von: Thomas S

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 12:10

Ähm!? viel Zeit? -21 Jahre würde ich sagen.
von: iassu

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 12:37

In Antwort auf: Martina
Ich glaub, die 21 steht für das 21. Jahrhundert, man hat also noch viel Zeit. zwinker
???
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 13:02

In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Martina
Ich glaub, die 21 steht für das 21. Jahrhundert, man hat also noch viel Zeit. zwinker
???


Naja, ich bin mir sehr sicher, dass der Bahnhof irgendwann im Laufe des 21. Jahrhunderts fertig werden wird.
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 13:09

In Antwort auf: Martina

Naja, ich bin mir sehr sicher, dass der Bahnhof irgendwann im Laufe des 21. Jahrhunderts fertig werden wird.

Hab dich schon lange nicht mehr so optimistisch erlebt. lach dafür
von: 19matthias75

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 22.09.22 21:14

In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: hopi
Ich denke für Leute im Ruhrgebiet oder im Großraum Düsseldorf dürfte es mehr oder wenig gleich sein, ob man in München oder in Stuttgart, im aktuellen dortigen Hbf oder im zukünftigen Stuttgart21, umsteigt. schmunzel
Glaub ich nicht wirklich. In 2024 kommst Du erst gar nicht nach Stuttgart. Von Juli bis Weihnachten kannst Du zwischen Mannheim und Frankfurt nur laufen. grins
Frankfurt - Mannheim wird fünf Monate gesperrt

auf der Main-Neckar-bahn und über worms wirds dann halt voller - hach, das wird noch ein spaß werden....
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 23.09.22 09:02

So schön weitere Nachtzugverbindungen auch sein mögen, für viele Interessenten, die etwas abseits der Einsteigebahnhöfe wohnen, sind diese oft kaum zu "vernünftigen" Zeiten und/oder mit vertretbarem Aufwand erreichbar. Von den aktuellen Angeboten in Richtung Süden erscheinen für mich nur die von der ÖBB wiederbelebte Verbindung zwischen Amsterdam und Zürich sowie die Verbindung von Amsterdam nach Innsbruck interessant zu sein.
von: Axurit

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 23.09.22 11:15

In Antwort auf: hopi
So schön weitere Nachtzugverbindungen auch sein mögen, für viele Interessenten, die etwas abseits der Einsteigebahnhöfe wohnen, sind diese oft kaum zu "vernünftigen" Zeiten und/oder mit vertretbarem Aufwand erreichbar.
Das verstehe ich nicht, denn genau in solchen Situationen ist der Nachtzug aus meiner Sicht im Vorteil. Stuttgart sollte doch von jedem Startort in Deutschland aus rechtzeitig zur Abfahrt des Nachtzugs zu erreichen sein. Wenn nicht, dann erreicht man sein eigentliches Ziel auch nicht am selben Tag und muss daher eine Übernachtung einlegen. Nimmt man den Nachtzug, übernachtet man im Zug und kommt seinem Ziel auch noch näher.
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 23.09.22 17:32

In Antwort auf: Axurit
In Antwort auf: hopi
So schön weitere Nachtzugverbindungen auch sein mögen, für viele Interessenten, die etwas abseits der Einsteigebahnhöfe wohnen, sind diese oft kaum zu "vernünftigen" Zeiten und/oder mit vertretbarem Aufwand erreichbar.
Das verstehe ich nicht, denn genau in solchen Situationen ist der Nachtzug aus meiner Sicht im Vorteil. Stuttgart sollte doch von jedem Startort in Deutschland aus rechtzeitig zur Abfahrt des Nachtzugs zu erreichen sein. Wenn nicht, dann erreicht man sein eigentliches Ziel auch nicht am selben Tag und muss daher eine Übernachtung einlegen. Nim Fällen amt man den Nachtzug, übernachtet man im Zug und kommt seinem Ziel auch noch näher.
Selbstverständlich kann man von irgendwo irgendwie nach Stuttgart kommen und dort irgendeinen Nachtzug nehmen. Aber ist das beispielsweise für mich als Niederrheiner eine ernsthaft zu erwägende Option, wenn ich nach Basel, Zürich oder Paris möchte? Ich könnte mir auch noch andere Verbindungen vorstellen, bei denen die tatsächlich verfügbaren Nachtverbindungen mit Liege- oder Schlafwagen nur bedingt geeignet sind. Aber vielleicht habe ich auch "nur" zuviel Zeit und betrachte daher bei meinen Reisen eine Unterbrechung mit einem netten Abend und einer Zwischenübernachtung als eine häufig gewählte Option. schmunzel
von: Axurit

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 23.09.22 17:50

In Antwort auf: hopi
Aber ist das beispielsweise für mich als Niederrheiner eine ernsthaft zu erwägende Option, wenn ich nach Basel, Zürich oder Paris möchte?
Es ging um Venedig oder Budapest. Und da ist auch vom Niederrhein aus der Nachtzug ab Stuttgart eine zeitsparende Option. Ohne die Fahrpläne nachgeschlagen zu haben, vermute ich, dass man beide Ziele vom Niederrhein aus mit dem normalen Zug nicht an einem Tag erreichen kann. Mit dem Nachtzug sollte man bei Abfahrt am Vormittag am nächsten Tag in der Früh am Ziel sein.

Du hast natürlich recht, um mit dem Nachtzug plus ein, zwei Stunden Anfahrt bei Abfahrt am späten Nachmittag oder frühen Abend am nächsten Morgen am Ziel zu sein, darf der Startbahnhof des Nachtzugs nicht all zu weit vom Wohnort entfernt sein.
von: CarstenR

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 24.09.22 13:25

In Antwort auf: Axurit
Es ging um Venedig oder Budapest. Und da ist auch vom Niederrhein aus der Nachtzug ab Stuttgart eine zeitsparende Option. Ohne die Fahrpläne nachgeschlagen zu haben, vermute ich, dass man beide Ziele vom Niederrhein aus mit dem normalen Zug nicht an einem Tag erreichen kann. Mit dem Nachtzug sollte man bei Abfahrt am Vormittag am nächsten Tag in der Früh am Ziel sein.

Du hast natürlich recht, um mit dem Nachtzug plus ein, zwei Stunden Anfahrt bei Abfahrt am späten Nachmittag oder frühen Abend am nächsten Morgen am Ziel zu sein, darf der Startbahnhof des Nachtzugs nicht all zu weit vom Wohnort entfernt sein.


Doch, beide Ziele sind vom Niederrhein aus planmäßig an einem Tag erreichbar. Ich habe es jeweils in der Gegenrichtung gemacht und bin 2014 in Budapest und 2020 in Venedig jeweils gegen 9 Uhr losgefahren und kam gegen Mitternacht in Duisburg an. Allerdings hatte ich im ersten Fall mein Fahrrad mühsam auseinandergeschraubt und in einer Tasche verpackt und im zweiten Fall das Faltrad genutzt. Somit war ich nicht auf Verbindungen mit Fahrradstellplätzen angewiesen.
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 24.09.22 15:50

Zitat:
Doch, beide Ziele sind vom Niederrhein aus planmäßig an einem Tag erreichbar. Ich habe es jeweils in der Gegenrichtung gemacht und bin 2014 in Budapest und 2020 in Venedig jeweils gegen 9 Uhr losgefahren und kam gegen Mitternacht in Duisburg an. Allerdings hatte ich im ersten Fall mein Fahrrad mühsam auseinandergeschraubt und in einer Tasche verpackt und im zweiten Fall das Faltrad genutzt. Somit war ich nicht auf Verbindungen mit Fahrradstellplätzen angewiesen.
wenn's an einem Tag von morgens gegen 9 Uhr bis abends gegen Mitternacht war, ging's doch ohne die hier angesprochenen Nachtzug/Liege- bzw. Schlafwagenverbindungen. schmunzel
von: Felix-Ente

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 24.09.22 22:36

Verbindungen, die gegen Mitternacht am Ziel sind, mögen heimwärts gehen, zum Ferienort schränkt es die Auswahl der Unterkunft aber ganz schön ein. Da braucht man ja die Möglichkeit zum Nacht-Check-In bzw. Camping wäre dann wohl ganz raus.

Da muss halt jeder selbst entscheiden, ob er schon um 4:30 Uhr am Bahnhof sein will, oder am Vorabend zum Nachtzug ranfährt und morgens am Ziel sein möchte.
von: Gerhardt

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 24.09.22 22:52

Hallo in die Runde.
Ob man sich Nachtzüge wünscht oder diese nutzt, ist eine Geschmacksfrage. Um von Köln nach Venedig, Budapest oder Hendaye zu kommen, braucht es keine Nachtzüge.

Natürlich begrüße ich Nachtzüge und würde sie auch nutzen.
Gruß, Gerd
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 25.09.22 20:29

In Antwort auf: Gerhardt
Hallo in die Runde.
Ob man sich Nachtzüge wünscht oder diese nutzt, ist eine Geschmacksfrage. Um von Köln nach Venedig, Budapest oder Hendaye zu kommen, braucht es keine Nachtzüge.

Natürlich begrüße ich Nachtzüge und würde sie auch nutzen.
Gruß, Gerd
Budapest ist nicht auf meiner Wunschliste, ansonsten sehe ich das irgendwie ähnlich. Ich habe wiederholt einige Nachtzüge mit Liege- bzw. Schlafwagen benutzt. Aber generell bevorzuge ich bei längeren Strecken Zwischenübernachten an für mich netten Orten. Ein Abend irgendwo unterwegs ist für mich sehr häufig eine schöne Bereicherung einer längeren Reise. Aber wie bereits geschrieben, habe ich möglicherweise "zuviel" Zeit für derartige Unterbrechungen der An- bzw. Rückreise in Verbindung mit meinen längeren Radreisen. schmunzel
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 25.09.22 20:53

In Antwort auf: Gerhardt

Ob man sich Nachtzüge wünscht oder diese nutzt, ist eine Geschmacksfrage. Um von Köln nach Venedig, Budapest oder Hendaye zu kommen, braucht es keine Nachtzüge.

Solange die Schienen liegen und bedient werden, sind Nachtzüge natürlich nie für die Erreichbarkeit von Orten nötig. Der Knackpunkt ist die Reisezeit. Ich finde kaum etwas ist so genial, wie sich abends schlafen zu legen (never ever würde ich das sitzen wollen) und am Urlaubsort (oder daheim) aufzuwachen.

Und Nachtzüge sind ein echter Lebenszeitfaktor für die Nutzer. Keine Ahnung, warum dieser Aspekt bei der Bahn anscheinend bis heute nicht angekommen scheint. Gerade Köln: Ich habe ja Familie um Dresden, lange in Köln gelebt. Wenn da der 75te Geburtstag eines Familienmitgliedes anstand, konnte man sich zu Nachtzugzeiten Freitag abends in Köln schlafen legen und war samstags zum Frühstück in der "Dresdner Heimat". Dann hatte man zwei volle Wochenendtage für Feier und Besuch, legte sich Sonntag abends schlafen, fuhr nach Köln und war 9:00 oder 10:00 Uhr wieder auf Arbeit (mit nem Rollkoffer, aber an dem störte sich dann im Büro keiner).
Nach Abschaffung der Nachtzüge eine Strecke mindestsens 6h Fahrtzeit, bei Direktverbindung (IC via Hannover) sogar 7,5h. Heißt dann für das gleiche Szenario samstags zu unchristlicher Zeit aufstehen und z.B. 6:00 Uhr am Bahnhof sein. Ankunft in Dresden nicht zum Frühstück, sondern erst zum Mittag. Allerdings ziemlich gerädert, nach 7h Sitzen. Am Sonntag dann nicht den ganzen Tag inklusive Abendbrot für den Besuch, sondern Aufbruch direkt nach dem ersten Stück Kuchen am Nachmittag. Ankunft dann üblicherweise mit 1-2h Verspätung irgendwas zwischen 22:00 und 24:00 Uhr in Köln Hbf.

Im Nachtzug lernt man ja so Leute kennen. Erinnere mich an einen Professor aus Freiberg i.S., der eine Wochenendehe mit Frau (und Familie) führte, die in Aachen wohnten. Alles in ähnlicher Weise wie oben geschildert mit dem Nachtzug. Keine Ahnung, was der nach Abschaffung der Nachtzüge dann gemacht hat. Fliegen? Beziehung beenden? Berufliche Umorientierung? Das beibehaltene DB-Angebot war in jedem Fall keine Option.
von: Wuppi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 25.09.22 22:36

In Antwort auf: derSammy
Solange die Schienen liegen und bedient werden, sind Nachtzüge natürlich nie für die Erreichbarkeit von Orten nötig. Der Knackpunkt ist die Reisezeit. Ich finde kaum etwas ist so genial, wie sich abends schlafen zu legen (never ever würde ich das sitzen wollen) und am Urlaubsort (oder daheim) aufzuwachen

Allerdings ist man dann auch ca. 200 Euro (2 x Liegewagen/Schlafwagen) ärmer.
Für diesen Betrag ziehe ich es vor, vor Ort ein Hotelzimmer zu nehmen und am Folgetag ausgeruht mit dem Rad weiter zu reisen.
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 25.09.22 22:55

Ich finde es nicht leicht, das monetär konkret fest zu machen. Das Hotelzimmer gibt es ja auch nicht für Umme, gerade in Großstädten kann das allein auch gern mal dreistellig werden.
Den Fahrpreis für die Strecke hat man ja sowieso.
Ich konnte in der Praxis (meist bei rechtzeitiger Buchung) sehr regelmäßig Sparpreise ergattern. Ich bin faktisch immer Liegewagen gefahren, den Komfort eines Schlafwagens hab ich nur bei entsprechenden Angeboten mal mitgenommen.
Von der Gesamtbilanz lande ich dann dabei, dass der Nachtzugaufschlag immer günstiger als eine zusätzliche Hotelübernachtung war.

Und wer arbeitstätig ist, mit kontigentiertem Urlaubsbudget, der kann schnell mal überlegen, was ihm ein halber Urlaubstag mehr oder weniger wert ist - dann fällt zumindest aus meiner Sicht die Entscheidung sehr einfach.
von: veloträumer

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 26.09.22 18:10

In Antwort auf: Wuppi
In Antwort auf: derSammy
Solange die Schienen liegen und bedient werden, sind Nachtzüge natürlich nie für die Erreichbarkeit von Orten nötig. Der Knackpunkt ist die Reisezeit. Ich finde kaum etwas ist so genial, wie sich abends schlafen zu legen (never ever würde ich das sitzen wollen) und am Urlaubsort (oder daheim) aufzuwachen

Allerdings ist man dann auch ca. 200 Euro (2 x Liegewagen/Schlafwagen) ärmer.
Für diesen Betrag ziehe ich es vor, vor Ort ein Hotelzimmer zu nehmen und am Folgetag ausgeruht mit dem Rad weiter zu reisen.

Es geht ja beim Nachtzug weniger darum, ein Hotelzimmer vor Ort zu ersetzen, sondern um Tagesbahnfahrzeit längerer An- oder Abreisestrecken einzusparen, um mehr Radelzeit zu gewinnen. Einen ganzen Tag in Bahnen zu sitzen ermüdet auch ziemlich. Eine Möglichkeit für lange Strecken kann auch sein, zwei Spät- oder Nachtzüge mit Tagesunterbrechung zu wählen, so dass man im Zwischenstopp eine Radrunde dreht oder etwas besichtigt. Das habe ich z.B. in der Kombi mit Nachtzug/Nacht-, Spätfähre nach/von Korsika gemacht - auf der Hinfahrt ein Tagesrunde durchs Esterelmassiv gedreht, auf der Rückreise in Florenz etwas die Stadt besichtigt mit gemütlichem Essen sowie eine kleine "Windrunde" durch eine paar Chianti-Hügel.
von: bk1

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 27.09.22 22:09

Warum konnte die ÖBB nicht von der deutschen Bahn die entsprechenden Fahrradwagen für Nachtzüge übernehmen?
von: sugu

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 28.09.22 11:08

Die ÖBB übernehmen jetzt keine Nachtzüge von der DB, sondern verlängern ihr bestehendes Nachtzugnetz.

Die DB hatte 2016 die Nacht- und die Autoreisezüge komplett eingestellt. Einen Teil des damals schon relativ alten Wagenmaterials der DB hatte die ÖBB übernommen. Die Transportwagen für die Autos gingen zum Teil an private Anbieter die z.B. von Holland aus Autozüge anbieten.
von: bk1

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 28.09.22 20:20

Es gab damals Wagen, die waren halb Liegewagen, halb Fahrradwagen. Ich habe den Eindruck, dass die noch nicht superalt waren. Leider wurden die anscheinend nicht von ÖBB übernommen.
von: veloträumer

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 28.09.22 20:51

In Antwort auf: bk1
Es gab damals Wagen, die waren halb Liegewagen, halb Fahrradwagen. Ich habe den Eindruck, dass die noch nicht superalt waren. Leider wurden die anscheinend nicht von ÖBB übernommen.

Es gibt ja Nachtzüge der ÖBB, die Räder mitnehmen. Es sind halt nicht alle Verbindungen und je mehr Linien die ÖBB einrichtet, desto größer wird der Mangel. Wann neues Wagenmaterial gemäß Absichtserklärung für mehr Velotransport kommen wird, steht halt in den Sternen, vgl. auch Frankreich und andere europäische Länder mit Absichtserklärungen dazu im Fernverkehr. Vielleicht liegt es auch nicht nur am Wagenmaterial, sondern an organisatorischen Fragen wie z.B. Buchung in anderen Ländern als A/CH/D/NL.
von: iassu

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 28.09.22 21:24

In Antwort auf: veloträumer
Vielleicht liegt es auch nicht nur am Wagenmaterial, sondern an organisatorischen Fragen wie z.B. Buchung in anderen Ländern als A/CH/D/NL.
Nachdem Fliegen ja nun quasi über Nacht ( unsicher peinlich ) böse geworden ist, ist meine Idee von vor Jahrzehnten, einen Forumsflieger zu generieren, nun politisch inkorrekt geworden. So ein Dutzend Forumswaggggggongs mit meinetwegen 20 Schlafplätzen und üppig Platz für die Räder, flächendeckend in D verteilt, wär aber doch auch was Feines. Maze und Zak bräuchten lediglich ein paar Ankoppelungsverträge mit der DB zu schließen und uns stünde Europa offen. Paradiesisch. Vielleicht reicht es ja auch für ein paar eigene Loks. Extrem chique wäre das. Sogar Lokführer könnten wir aus dem Forumstopf beisteuern.
von: max saikels

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 28.09.22 23:00

In Antwort auf: iassu
Sogar Lokführer könnten wir aus dem Forumstopf beisteuern.
Mit passender Zusatzbescheinigung und Streckenkunde für die gewünschten Strecken? Trassenpreise? zwinker
von: Falk

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 07.10.22 15:40

Zitat:
Es gab damals Wagen, die waren halb Liegewagen, halb Fahrradwagen. Ich habe den Eindruck, dass die noch nicht superalt waren. Leider wurden die anscheinend nicht von ÖBB übernommen.

Das sieht man auf Anhieb nicht. Eben wegen der ohnehin erforderlichen Erhaltung in den Ausbesserungswerken kann man die Alterung nicht mit Fritzchen Müllers Autochen vergleichen. Die BDcm stammten in ihrer Grundsubstanz so etwa von 1967 und was noch unangenehmer war, sie wurden wie nahezu alle ex-DB-Liegewagen in Ludwig-Erhardt-Tradition auf kleine Dicke ausgelegt. Die Kojen, insbesondere die oberen, waren mit 1,80m zwischen den Wänden viel zu kurz. Den Kisten muss man wirklich nicht nachtrauern.
Immerhin hatte man sich bei der Modernisierung von dem Schwachsinn mit den zur Wand geneigten Kojen verbschiedet. Das Grundproblem, siehe zwei Zeilen weiter oben, ließ sich nicht beheben.
von: ta7h12

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 14.10.22 15:04

In Antwort auf: Martina
und jetzt noch Fahrradtransport bitte lach
Aktueller Bericht: da
Nach Klagenfurt kommt man also per Nachtzug mit Rad, Venedig bleibt ein Traum, bei Zagreb wird auf die Nichtbuchbarkeit im Internet verwiesen - also ja oder nein?
Zagreb 10:39 ... das wär schon was ...
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 14.10.22 15:20

Bin ich blind? Ich finde in dem Artikel nichts über Fahrradtransport? verwirrt
von: Falk

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 14.10.22 19:10

Ich auch nicht, daran werden die Zeitungsfritzen gar nicht gedacht haben. Man müsste einfach mal nachgucken, welche Züge jetzt schon Fahrradtransportmöglichkeiten aufweisen. Die Wagen sind doch erstmal dieselben, nur das Stilllager tagsüber wird etwas verkürzt und von München nach Stuttgart verlegt. Deshalb sind diese Verlängerungen doch überhaupt nur möglich.
von: Uli

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 15.10.22 11:58

Zitat:
Man müsste einfach mal nachgucken, welche Züge jetzt schon Fahrradtransportmöglichkeiten aufweisen.

Lt. der NJ-Website keiner der bislang von München startetenden. Wird dann vermutlich auch weiterhin ab Stuttgart so sein.
Gruß
Uli
von: veloträumer

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 15.10.22 20:11

Gibt eigentlich so eine grobe Regel: Nachtzüge mit Velomitnahme verkehren nur innerhalb der Länder, wo überwiegend Deutsch gesprochen wird, Niederländisch mal großzügig als Abwandlung des Plattdeutschen interpretiert. lach D-NL-A-CH auch als Merksatz "D'n lach mal wieder..."
von: Martina

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 15.10.22 20:50

Naja aber es besünde ja die Möglichkeit, dass sich das irgendwann mal ändert. Immerhin gab es auch mal einen Nachtzug nach Paris und einen nach Kopenhagen.
von: veloträumer

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 15.10.22 22:03

.. Prag, Milano, Rom, Florenz - waren alle mal mit Fahrradmitnahme. Der Nachtzug Wien - Paris ist ja bereits wieder aktiv auf der Schiene - aber ohne Velostellplätze. Dass sich das ändern soll, ist sogar schon beschlossen, aber es gibt keine terminliche Festlegung. Auch im Ausland gehen in den nächsten Jahren neue und alte Nachtzuglinien an den Start, insbesondere Frankreich (auch nach Spanien), wobei dort ebenfalls unklar ist, ob das dafür neue Wagenmaterial bereits Velostellplätze hat wie das in entsprechenden Absichtserklärungen für die Zukunft festgelegt wurde (alle Fernzüge, also auch alle TGVs).
von: ta7h12

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 17.10.22 21:37

In Antwort auf: Martina
Bin ich blind? Ich finde in dem Artikel nichts über Fahrradtransport? verwirrt
Sorry, du hast recht. Aber ich hatte weitergesucht, v.a. nach der Strecke nach Zagreb und da bekomm ich die Auskunft
"Leider ist für diese Fahrtmöglichkeit eine Buchung der Fahrradkarte im Internet nicht möglich.
Sie können ihr Ticket jedoch ohne Fahrradkarte jetzt buchen.
Zum Erwerb der Fahrradkarte und für weitere Informationen zum Thema Fahrrad wenden Sie sich bitte an die Verkaufsstellen der Deutschen Bahn oder an die Servicenummer der Bahn. Die entsprechende Rufnummer finden Sie unter www.bahn.de/kontakt."
von: ta7h12

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 18.10.22 20:05

In Antwort auf: Martina
Bin ich blind? Ich finde in dem Artikel nichts über Fahrradtransport? verwirrt
Jetzt aber: Artikel Ach nee, nach Einschätzung der Journaille ist Hundemitnahme im Nachtzug deutlich wichtiger ...
von: bk1

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 19.10.22 21:41

Wenn man Pfiffi oder Waldi hat, ist natürlich auch Hund im Zug ein Thema. Ich weiß aber nicht, wie es mit Nachtzug geht... Oder mit langer Zugfahrt am Tag...
von: hopi

Re: Neue Nachtzüge ab Stuttgart - 20.10.22 00:33

In Antwort auf: ta7h12
In Antwort auf: Martina
Bin ich blind? Ich finde in dem Artikel nichts über Fahrradtransport? verwirrt
Jetzt aber: Artikel Ach nee, nach Einschätzung der Journaille ist Hundemitnahme im Nachtzug deutlich wichtiger ...
eine Wertung im Vergleich zu Fahrrädern habe ich in dem verlinkten Artikel nicht erkannt. Die mit dem leicht abwertend klingenden Begriff "Journaille" bezeichneten Verfasser und Veröffentlichen des Textes haben nach neiner Einschätzung lediglich beschrieben, welche Regelungen zur Mitnahme von Hunden in Buchungen bestehen bzw. von ihnen ermittelt wurden. schmunzel
von: natash

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 27.10.22 19:51

Es gibt nun auch einen Nachtzug nicht von Stuttgart aber von Zürich nach Prag.
Die gesamte Strecke ist Zürich-Prag via
Offenburg - Karlsruhe - Frankfurt, sie ist also für alle die in der Schweiz, am Oberrhein oder im Rhein-Main Gebiet wohnen interessant.
Ob Fahrräder transportiert werden, ist nicht bekannt, zumindest erwähnt es nicht der Artikel in der BNN

Gruß

Nat
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 27.10.22 23:47

Jupp, und über Dresden und Leipzig fährt der Zug auch, endlich wieder eine gescheite Option in die Schweiz zu kommen. party
Betreiber der Züge soll die &#268;D sein.
von: Falk

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 27.10.22 23:56

Echt? Kaum zu glauben, ich dachte, das wird nie wieder was. Nur mit dem Betreiber &#268;D kann ich nichts anfangen.
In diesem Fall ist es für die Bewohner des mitteldeutschen Raumes mal gut, dass es keine ausgebaute Strecke zwischen Süddeutschland und Tschechien gibt.
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 28.10.22 07:38

Ich meine diesen Verein. Hab versucht das Č direkt über die Tablettastatur einzugeben, frisst irgendwer unterwegs aber nicht so wie gewollt.

In der SZ stand auch was zum neuen Nachtzug, glaube Canopus hieß die Linie früher schon mal?

Und ja, mich wundert es auch, dass es keine fixere Direktverbindung Prag-Zürich gibt. Aber andererseits ist das ja das schöne am Nachtzug, dass es relativ egal ist, welche Ehrenrunden der "im Schlaf" dreht. Du steigst abends ein und bist ohne Zeitverlust am nächsten Morgen da. schmunzel
Natürlich wäre ne Schnellfahrstrecke Prag-München-Schweiz denkbar. Aber vier, fünf, sechs Stunden Reisezeit (während des Tages) würden da ja auch drauf gehen.
von: derSammy

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 28.10.22 08:14

Und laut dieser Quelle wird es auch Radstellplätze geben. party
von: Falk

Re: Neue Nachtzüge ab dem Südwesten - 28.10.22 09:50

Zitat:
In der SZ stand auch was zum neuen Nachtzug, glaube Canopus hieß die Linie früher schon mal?

Stimmt, selbst die Fahrplanlage ist ähnlich. Jetzt hoffe ich mal inständig, dass es auch wieder den Vor- und Nachlauf geben wird, mit dem sich die deutscheste Bahn der Welt mal ziemlich schwer getan hat, nachdem der alte (40)470/471 zum »DB Nachtzug« aufgewertet worden war. Die Früh- und Spätverbindung von und nach Prag fehlt seitdem sehr. Vorher hatte ich auch mehrfach Diskussionen im Gepäckraum, den nicht benutzen sollte, wer den morgendlichen Nachlauf Leipzig–Prag nutzte.

Die Möglichkeit der Nachtfahrt nach Basel ist fast noch wichtiger. Damit schafft man es wieder an einem Tag bis Barcelona. Ob wir es nochmal erleben werden, dass ein wieder ein Nachtzug zwischen Straßburg und Portbou (oder gleich Barcelona) eingelegt wird? Der Hochgeschwindigkeitsverkehr hat auf vielen Strecken ziemlich Schaden gemacht, weil damit die Nachtverbindungen abgeschafft wurden.

Hatscheks direkt eingeben geht nur bei ž und š. Das Reiseradforum leidet noch immer an Unicode-Legasthenie.