In Antwort auf: Wuppi
allerdings ohne Nutzung von Radwegen, Waldstücken, Wanderwegen, Fahrradstrassen ..... und mit Helmpflicht.


Eine Differenzierung bei der Benutzung von Radwegen oder Freigabe landwirtschaftliche Straßen wäre vielleicht sinnvoll. Zb außerorts und straßenbegleitende für die Ebikes freigeben, denn diese werden vor allem für das direkte vorankommen von A nach B verwendet und zumindest werktags nicht von den Freizeitradlern. Und Rennradler werden auch fast so schnell, sobald es leicht Berg ab geht.

Mein Weg zur Arbeit wäre ideal. Breite, wenig frequentierte Radwege, meist Straßenbegleitend. Und durch einen Ort mit 50 oder 30 Km/h Begrenzung.

Helmpflicht wäre mir egal, da ich den auch sonst verwende.
Der Zwang, die Straße verwenden zu müssen finde ich teilweise für nicht gut, allerdings sind Roller und oft auch Radfahrer dort unterwegs. Eigentlich sollten Autofahrer damit zurecht kommen.

Aber: die Ebikes sind ja sauteuer mit meist über 6000€ +++
Und es würden viele von 25 auf 45km/h umsteigen

Rennrädle