In Antwort auf: Keine Ahnung


............... Ich gebe ja immer mehr auf wissenschaftliche Untersuchungen als auf "persönliche Einschätzungen". Hier ist der Nutzen des Helms überwiegend nicht umstritten, allerdings gibt es Unterschiede in der Bewertung des tatsächlichen Nutzens.


Für mich stand es nie in Frage einen Helm zu tragen. Diese Entscheidung war im Nachhinein 100% richtig.

3 mal hat ein Helm meinen Kopf geschützt. Einmal war der Helm gebrochen, die anderen male war der Helm „nur“ außen beschädigt. Bei allen 3 Vorfällen hatte ich einen Schlüsselbeinbruch, 2 mal zusätzlich gebrochene Rippen.

Beim letzten mal spürte ich beim Aufschlagen auf die Straße einen sehr heftigen Schlag am Kopf.
Mein sofortiger Gedanke war - hoffentlich bleibt der Kopf ok – lieber etwas anderes. Es war dann ein Schlüsselbeinbruch und eine gebrochene Rippe. Ohne Helm mag ich gar nicht daran denken was passiert wäre.

Verstehen kann ich es nicht, dass Erwachsene ohne Helm fahren, allerdings soll jeder das tun was er für richtig hält. Wenn allerdings Eltern ihre Kinder ohne Helm fahren lassen, bin ich der Meinung, dass dies eine Verletzung der Aufsichtspflicht ist.

Ciao
Detlef