Noch was Versöhnliches: Mir ist heute morgen auf dem Radweg zur Arbeit aufgefallen, dass E-Biker meine Freunde werden könnten: Die Radwege sind doch verstopft mit Volk, was das Vorankommen behindert. Hundeausführer, Spaziergänger, Langsamradfahrer, die nebeneinander fahren, Reiterinnen, ... Was würden Autofahrer sagen, wenn es plötzlich hieße, man darf auf der Autobahn picknicken, Hunde ausführen, reiten, usw.

Der E-Biker, der sich so ein teures Spielzeug gekauft hat, will doch auch vorankommen, er will Strecke machen, er will den Geschwindigkeitsrausch auskosten (wenn er sich dabei nicht groß anstrengen muss, ist das sein Schaden, nicht meiner).

Laßt uns Rennradfahrer, Gravelbiker und hochmotorisierten E-Biker doch zusammenschließen und die Radwege "freifegen"! Laßt uns Fahrradautobahnen schaffen! Wenn da ständig Scharen von schnellen E-Bikern kommen, dann wird der Hundebesitzer schon irgendwann entnervt aufgeben und seine Runde woanders lang machen. Im Flachland könntet Ihr meine Freunde werden (aber nur im Flachland, in den Bergen sehe ich es etwas anders).
Grüße
Christoph