Vielleicht liegt ein Konfliktpunkt zwischen Bio- und Stromradlern auch in der ungenügenden Infrastruktur. Hätten wir so viel Platz, wie den Autos gegeben wird, würden wir uns weit weniger stören.

Mir gehen Leute, die mir und meiner Tochter am Tandem den Schwung weg nehmen, stark auf die Nerven. Sie ist behindert und tritt nur leicht mit. Da wieder auf Tempo zu kommen, geht auf meine Knie. Dafür können solche Einbremser (häufig mit Pedelec, wie oben beschrieben) natürlich nichts. Aber sie nehmen mir die Chance auf flüssiges und ergonomisches Radeln. Auf Tour geht es mir gleich, wenn auch weniger stark ausgeprägt.

Hätten wir Radwege, wo immer eine zweite Spur frei bliebe (die bitte auch von den ins-Gasthaus-Trödlern frei gehalten würde!) hätten wir wahrscheinlich ein Diskussionsthema weniger.

Nebenbei: Ein e-Antrieb fürs Tandem, wie mir schon oft vor geschlagen wurde, würde mehr Probleme schaffen als lösen. Im Urlaub z.B. könnten wir es gar nicht mehr mit nehmen, weil ich es nicht mehr aufs Dach bekomme.

Lg!
georg