In Antwort auf: Gravelbiker_Berlin

Deine Argumentation mit der Reichweite kann ich völlig nachvollziehen. Mein Gott, was gehen mir die ersten 20 bis 30 km auf die Nerven, bis ich endlich aus Berlin raus bin. Aber - auch wenn das die Gefahr eines weiteren Shitstorms nach sich zieht - warum dann nicht das Rad ins Auto hauen, die ersten 20 km mit Auto fahren und dann von dort die Radtour starten? Für mich wäre dieser Weg deutlich erstrebenswerter, weil ich das Gefühl des Muskelradfahrens behalten will.
* * *

Aus dem ganz einfachen Grund, dass ich kein Auto habe. Meine Fahrerlaubis nutze ich nur dazu, um mich in Ungarn in den öffentlichen Verkehrsmittel als Senior über 65 auszuweisen- die fahren hier nämlich kostenlos. Aber das nützt mir auch nur bedingt etwas, weil alle Budapester Bahnhöfe für mich ca 15-16 km entfernt sind.