Es ging mir nicht darum, dass er mich überholt hat, es ging darum, dass ich da Mühe hatte muskelgetrieben hochzukommen (und so ganz unfit bin ich nun auch nicht), und so wie der aussah, wäre der da nicht mal zu Fuß hochgekommen. Schrieb ich ja schon.

Man muss das nur mal beobachten, wie Leute, die keinen Meter mit einem normalen Rad vorankommen würden, da einfach nur mal kurz reintreten, man sieht ganz genau, dass damit keinerlei Anstrengung verbunden ist, und schon schießt das E-Bike förmlich den Berg hoch.
Das ist nix anderes mehr als ein Moped, wo man ja auch nur am Griff dreht, und der Gashahn wird aufgerissen. Und man selbst sitzt, ohne sich anzustrengen, auf dem Sitzpolster.

Ich schrieb das schon mal. Mit Radfahren hat solches E-Biken nichts mehr zu tun.

Und was der andere Teilnehmer gleich noch dazu schrieb: Verkehrswende sollte nicht die Wende zum E-Bike, sondern zum Fahrrad sein!
Christoph