In Antwort auf: HeinzH.
In Antwort auf: panta-rhei
Leute, steht einfach dazu:
mit zunehmendem Alter (und alterstypischen Krankheiten wie KHK etc.) SINKT die Leistungsfähigkeit einfach - hat nix damit zu tun, was ein Mensch im jungen bis mittleren Alter leisten kann!
Ja und? Ist das ein Grund, auf die gesellschaftliche Teilhabe zu verzichten? Sollen "die Alten" sich bei sinkender physischer Leistungsfähigkeit nur noch als Poeten, als Briefmarkensammler oder als Nörgler betätigen?
Das Pedelec ist auch ein Werkzeug der Inklusion, ähnlich einem Treppenlift, einem Rollator oder dem tradionellen Gehstock.
HeinzH.

Es geht ja bei Leistungsfähigkeit um mehr als nur die reine Kraft. Vom reduzierten Gesichtsfeld und Reaktionsfähigkeit bis zum Hörvermögen...
Ich bin war wirklich froh das sich Muttern mit 86 entschlossen hat das Rad fahren dran zu geben. Sich dann, weil die Kraft nicht mehr reicht, ein Elektro-Fahrrrad zuzulegen wäre sicher falsch.
Gruß
Horst