Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (ufo, jutta, Bernd J., 13 unsichtbar), 80 Gäste und 206 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25606 Mitglieder
85285 Themen
1292362 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4000 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 108  < 1 2 3 4 ... 107 108 >
Themenoptionen
#693143 - 13.02.11 14:25 Re: UR 4: Aus Erfahrung gut... [Re: Fundador]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9125
Zitat:
allo Tim,

ich finde Dein Radkonzept gut und die Umsetzung sehr gelungen,


Hi,

ich auch. Für ein 26" Panzer hat der Krabo einfach irgendetwas. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ein Krabo auch einmal in meinem Besitz kommt, wenn das nötige Kleingeld wieder etwas lockerer sitzt. Die Arbeit vom Krabo gefällt mir außerordentlich gut.

Ich habe Tim´s Panzer übrigens schon "live" gesehen, ich finde die Optik und Farbgebung wirklich gut gelungen. Kommt in Natur noch besser rüber wie hier in UR.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#693198 - 13.02.11 16:46 UR 4: "Doublefighter" [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
...................................."Anlass zum Aufbau meines ersten richtigen Reiserades war meine Südamerikareise."
..............................Dabei wollte Daniel ("Stocki") möglichst hohe Pässe bezwingen und abgelegene Pisten fahren.





"Am meisten habe ich über das Antriebssystem gegrübelt. Normalerweise fahre ich Singlespeed oder fixed gear Räder. Aber 30kg Gepäck
und mehr, steile Pässe und Höhenluft. Eine Schaltung musste her, nur welche? Kettenschaltung wollte ich mir für so lange Zeit nicht antun,
Rohloff ist viel zu teuer und die anderen Nabenschaltungen wollte ich bei den Belastungen auch nicht riskieren. Tja und dann gibt’s da noch
so tolle Sachen wie Schlumpf-Getriebe. Und wie es der Zufall so wollte, hatte ein Freund noch ein Mountaindrive-Getriebe im Keller liegen."





"Damit war das Herzstück gesetzt." Oben: "10 Tage vor der Abreise, frei nach dem Motto, was es nicht gibt, kann auch nicht kaputtgehen.
Mit dem Anforderungsprofil für mein Rad bin ich quasi zwangsläufig beim Intec-M1-Rahmen gelandet, mit dem ich nach wie vor sehr zufrieden bin.
Einziger Wermutstropfen ist die weiche Pulverbeschichtung, die auch teilweise abplatzt. Mir egal, die Gabel hat z.B. noch nie eine Beschichtung gesehen.

Das Mountaindrive-Getriebe von Schlumpf untersetzt um den Faktor 2,5. Das ist ziemlich heftig, aber mit viel Gepäck und vor allem im Hochgebirge genau das Richtige."


.....


"Ein Normalgang für recht ebene Strecken, einen Berggang wenn es rauf geht und runter rollt es ja von selbst. Das Kettenblatt hat 42 Zähne. Mit dem Getriebe schalte ich virtuell
auf ca. 17 Zähne runter. Mit dem 20er Ritzel entspricht das dem zweit kleinsten Gang einer MTB-Kettenschaltung, und für mein bevorzugtes Einsatzgebiet genügt mir das völlig.
Auf der Hinterradnabe befindet sich neben dem 20er Ritzel noch zusätzlich ein 18er, welches ich für lange flache Etappen auf Asphalt bzw. für Touren ohne Gepäck nutzen kann."





Ein halbes Jahr Südamerika: "Ausgerechnet in und um Uyuni haben wir das erste mal andere Radfahrer getroffen. Und auf dem Salzsee dann ordentlich Gegenwind, 70km lang!"


.....


"Flaschenhalter kann man nie genug haben. Nur wo befestigen? Eine passende Stelle war schnell gefunden: Am Steuerrohr! Da ist die Flasche auch am schnellsten zur Hand.
So kann ich 5 Liter Wasser direkt am Rahmen transportieren. Die 2 Liter Flaschen stopfe ich einfach in etwas aufgebogene Standardflaschenhalter. Stabilisiert mir Kabelbindern
hält es ne ganze Weile bis sie brechen. Die Flaschen sollten dann noch zusätzlich gesichert werden, z.B. mit etwas Gummischnur oder Spannriemen. Der zusätzliche Halter..."





"am Steuerrohr, der nur mit Kabelbindern befestigt ist, hat sich auf jeden Fall bewährt. Wenn ich mir mal irgendwann einen Rahmen bauen lasse,
werde ich mir dort Ösen einlöten lassen. Einwenig Luxus habe ich mir bei den Bremsen gegönnt, die Avid-Arch-Rival-Parallelogrammbremsen."





"Ein Finger an der Bremse genügt fast immer, selbst bei kniffligen Offroad-Abfahrten mit mehreren tausend Höhenmetern am Stück.
Auch die Avid 2.0L Bremshebel aus den 90ern sind dank einstellbarer Schraube am Gelenk immer noch spielfrei!"





"Das Rad ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Nicht nur, weil ich jetzt schon viel damit
erlebt habe, sondern vor allem auch, weil es so unauffällig und konstant einfach funktioniert und..."





"selten gepflegt werden will und sehr genügsam ist, was den Verschleiß betrifft." schmunzel

Grüße von Daniel


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#693230 - 13.02.11 18:15 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: dogfish]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
Uuuuiii party !
Ich falle vor Bewunderung, Ehrfurcht, Neid hinten über, und kann nur sagen: was ein ausßergewöhnliches Rad!
Ging dein spezielles Konzept auf, Daniel?
Grüße, Wolfram

Nach oben   Versenden Drucken
#693238 - 13.02.11 18:46 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: dogfish]
Jose Maria
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5397

WoooooooW!!!!! bravo

Nach oben   Versenden Drucken
#693298 - 13.02.11 20:54 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: dogfish]
zippo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 266
ohhh mannnnnn, ich glaub ich habe zu viel Schnick-Schnack an meinem Rad!!! Sehr puristisch und doch ausreichend...
Ich habe seit kurzem mir ein Fixi gebaut, das macht schon Spass aber bei Stecken größer 10km würde ich bis jetzt immer wieder auf mein R-Gerät gehen...bin halt ein Weichei ;-)

ich wünsche gute Fahrt!
Zippo
Gruß Zippo
Nach oben   Versenden Drucken
#693319 - 13.02.11 21:31 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: dogfish]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9125
Boahhhhhh,Geeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiillllllllllllllllll bravo bravo

Zitat:
ohhh mannnnnn, ich glaub ich habe zu viel Schnick-Schnack an meinem Rad!!! Sehr puristisch und doch ausreichend...


Ich auch, der Stocki beweist doch hier gerade, dass es mit deutlich weniger Schnick-Schnack geht. Noch vor der nächsten Radreise werde ich mir mal Gedanken machen, welchen Schnick-Schnack ich aus meinem Rad rauswerfe.

@Daniel (Stocki) Warum hat Deine Gabel keine Beschichtung??

Vielleicht sollte ich auch mal mit nen blanken Rad auf Radreise gehen, dann rege ich mich auch nicht so über jeden neuen Kratzer auf grins

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #693325 - 13.02.11 21:41 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: Thomas1976]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2859
In Antwort auf: Thomas1976
Vielleicht sollte ich auch mal mit nem blanken Rad auf Radreise gehen, dann rege ich mich auch nicht so über jeden neuen Kratzer auf grins


Das 'richtige' Material löst dein 'Problem' ...


andre
Eat. Sleep. Ride.

Geändert von sigma7 (13.02.11 21:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#693326 - 13.02.11 21:42 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: zippo]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Apropos ausreichend. schmunzel

"Der Antrieb ist immer noch der gleiche wie zum Beginn der Südamerika Tour! Ein stärker gebrauchtes Kettenblatt für lau,
5-Euro-Kette und zwei Singlespeedritzel, 18 und 20 Zähne (4€+7€). Kettenblatt und Kette sind jetzt langsam fällig und werden vor der nächsten größeren Tour getauscht."





"Die Ritzel dreh ich dann einfach um. Auch am Schlumpf-Getriebe habe ich bis auf Öl nachfüllen noch nichts gemacht." cool

Grüße von Daniel ("Stocki")


u. Mario

Geändert von dogfish (13.02.11 21:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#693327 - 13.02.11 21:42 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: Thomas1976]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4978
In Antwort auf: Thomas1976

@Daniel (Stocki) Warum hat Deine Gabel keine Beschichtung??

Hat sie doch. Blankes Eisen sähe anders aus. Wahrscheinlich wurde die Gabel nach dem hier beschriebenen Verfahren oberflächenvergütet.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#693367 - 13.02.11 22:45 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: sonicbiker]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1083
Vielen Dank nochmal an Mario für die Präsentation schmunzel

In Antwort auf: sonicbiker
Ging dein spezielles Konzept auf, Daniel?

Für mein Einsatzgebiet (hauptsächlich Offroad und Hochgebirge) ist das Schlumpf Getriebe ideal (für mich). Völlig ausreichend, robust und Wartungsfrei.
Für schnellere Touren auf Asphalt und welliges Gelände ist eine feiner abgestimmte Schaltung sicher ganz sinnvoll.

geändert habe ich nach der Südamerika Tour:
- Vorderrad Gepäckträger etwas höher befestigt um mehr Bodenfreiheit zu haben
- Felgen (die nach der Südamerika Tour Risse hatten) gegen breitere getauscht
Nach oben   Versenden Drucken
#693371 - 13.02.11 22:53 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: Thomas1976]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1083
In Antwort auf: Thomas1976

@Daniel (Stocki) Warum hat Deine Gabel keine Beschichtung??

Die Gabel gab es eben günstig und mit Beschichtung leider nix günstiges. Außerdem war ursprünglich geplant auch den Rahmen zu entlacken, beides hauchzart anrosten zu lassen und diesen Zustand dann zu konservieren grins (klares Pulver/Lack oder einfach Leinöl). Da steh ich irgendwie total drauf und es ist bestimmt auch ein guter Diebstahlschutz.
Da der Rahmen dann ewig nich geliefert wurde und der Termin für die Reise näher rückte habe ich es dann so gelassen. Bis die Gabel durchgerostet ist dauert es bestimmt ne ganze weile...
Nach oben   Versenden Drucken
#693501 - 14.02.11 14:00 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: Stocki]
supernaut
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
ein prächtiger esel den du hast das low budget konzept, das trotzdem auf solide qualität spielt gefällt
die bezeichnung panzer triffts schon gut
das bike wird dir sicher noch viele gute dienste leisten
freiheit ist nicht, tun zu können, was man will, sondern es zu tun!
Nach oben   Versenden Drucken
#693537 - 14.02.11 15:24 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: supernaut]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1232
ein
In Antwort auf: jungspund
low budget konzept
ist ein Schlump keinesfalls
Grüße, Wolfram

Nach oben   Versenden Drucken
#693661 - 14.02.11 21:25 Re: UR 4: "Doublefighter" [Re: sonicbiker]
supernaut
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 96
ich meinte auch nich das schlumpf sondern eher die alten bremshebel, das impro schutzschlauchblech etc.
freiheit ist nicht, tun zu können, was man will, sondern es zu tun!
Nach oben   Versenden Drucken
#693695 - 14.02.11 23:30 UR 4: Wiesmann relouded... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Nachdem ihr Reiseradrahmen => UR 2: Ganz ohne Muffen... (Ausrüstung Reiserad)
10 Jahre alt geworden ist, hat Ulrike ihn einer kleinen Generalüberholung unterzogen:

"Ursprünglich hatte ich nur die Idee, das Rad auf Rennlenker umzustellen. Dazu habe ich im Tourforum
gebrauchte Ultegra STIs mit Umwerfer erstanden. Als die Teile dann ankamen, beschloss ich, die komplette Gruppe in silber anzuschaffen."





"Schwierig war es mit der Kurbel, nach einiger Internetsuche fand ich Middleburn, die gab es in komplett silber - und sie ist nicht so klobig wie die Shimanos."





"Bremsen sind Mini-V-Brakes von Tektro, damit sie passten, mußte ich die Schutzbleche tieferlegen, hinten habe ich ein Distanzstück gedreht,
vorne ein längeres Blech gebogen. Der Druckpunkt ist nicht ganz so knackig wie bei normalen V-Brakes, aber zum Reifen blockieren langts."





"Der schwarze Chris King wurde gegen einen silbernen getauscht, ein silbernes Ultegra-Schaltwerk bekam ich wieder aus dem Tourforum.
Mit den Griffpositionen des Rennlenkers bin ich sehr zufrieden, fühlt sich richtig gut an.

Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten 10 Jahre mit meinem Wiesmann."

Gruß Ulrike aka "Sickgirl"


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#693711 - 15.02.11 06:24 Re: UR 4: Wiesmann relouded... [Re: dogfish]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3482
Danke Mario für die schöne Präsentation

Inzwischen bin ich fast 1000 km nach dem Umbau gefahren und bin begeistert, es fährt sich wie ein total neuess Rad. Mit dem Sport COntact, den ich für den Top Touring aufgezogen habe, läuft das Rad wie Schmidts Katze. Der Lenker zusammen mit dem Korkband fühlt sich einfach besser an, wie die Lenkergriffe (egal ob ergons oder sont was) vorher. Habe auch keine eingeschlaffenen Finer mehr.

Der leichte Speedneedle ist 1000mal bequemer und leichter, wie der schwere Brooks, mit dem ich mich jahrelang gequält habe.

Jetzt baue ich noch einen neuen leichteren Laufradsatz auf, mit dem hoffe ich auf ein Radgewicht unter 12,5 kg zu kommen.

Bei den Bremsen muß ich leichte Abstriche machen, die Avids vorher hatten einen knackigeren Druckpunkt, aber für mein Gewicht ist die Bremswirkung ausreichend.

Mal sehen, wenn ich mal zuviel Geld über habe, bestelle ich mir bei Herrn Wiesmann, eine Rahmen mit Scheibenbremsaufnahmen, dann würde ich die Avid Road Scheibenbremse montieren. Auch ein paar andere Details würde ich im Hinblick auf den Rennlenker verbessern.

Gruß
Ulrike
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #693714 - 15.02.11 08:11 Re: UR 4: Wiesmann relouded... [Re: Sickgirl]
peterxtr
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 235
Hallo Sickgirl!
Wäre das Rad nichts für Dich? Gewicht wie abgebildet jedoch ohne Flasche und Packtasche 11.800 g. 800 g kannst Du noch locker über die Laufräder und den kleineren Rahmen herausholen. Die Halterung fürs Rücklicht hat der Florian selber ins Titan geschweißt, halt "custommade".
Nach oben   Versenden Drucken
#693721 - 15.02.11 08:46 Re: UR 4: Wiesmann relouded... [Re: Sickgirl]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 974
Moin Ulrike,

gefällt mir, dein Neuaufbau. Obwohl die Speedneedle auf dem Rad etwas deplatziert wirkt. Mein Tipp, den ich schon in deinem anderen Thread anbringen wollte: Wenn du in leichtere Laufräder investierst, schmeiß die SportContact runter. Du fährst doch 559? Probier mal Michelin WildRun'R Advanced Light (das ist die Faltversion). Die sind deutlich leichter als die SC und gehen ab wie Schmidts Katze.
@Mario: Ist das Rad jetzt lauter als vorher (Betreff)? zwinker

PS: Hat da etwa ein Vogel auf den STI geszensiert ?
Gruß, Jonas


Geändert von Fahrradfips (15.02.11 08:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#693741 - 15.02.11 10:39 Re: UR 4: Wiesmann relouded... [Re: Sickgirl]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 667
Sehr schön.
Was hast Du für einen Lenker ?
Wie ist denn die Kettenlinie ?

Danke im voraus.

Gruß Gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
#693843 - 15.02.11 17:54 Re: UR 4: Wiesmann relouded... [Re: LahmeGazelle]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3482
Lenker ist ein Procraft Compact, gar nicht so einfach noch sowas mit 26er Klemmung zu finden.

Kettenlinie wüßte ich jetzt nicht, muß ich selber nochmals nachmessen,

Reifen habe ich jetzt mal den Marathon Racer bestellt, mal schauen was der wiegt

Gruß
Ulrike
Nach oben   Versenden Drucken
#694497 - 17.02.11 23:55 UR 4: Ganz frisch... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Angefangen hat es damit, dass ich ein neues Rad erst wollte
und dann auch brauchte. Nachdem ich mich einwenig umgeschaut hatte,
wusste ich, ein Randonneur sollte es sein, ein Selbstaufbau wäre ein nettes Projekt."





"Dank des Forums wusste ich bald, was es so alles gibt und nicht gibt und was sich gegebenenfalls basteln lässt.
Das machte die Entscheidung nicht einfacher. Nachdem mein altes Rad ohne meine Zustimmung den Besitzer wechselte,
habe ich dann doch mehr oder weniger kurz entschlossen bei meinem Händler ein Stevens Gran Turismo in schwarz eloxiert bestellt."





"Bloß zum Selbstaufbauen hatte ich jetzt nichts mehr. Mittlerweile war allerdings meine Freundin durch einige Tages- und Mehrtagestouren
....................................................................auch auf den Geschmack gekommen." party





"Es stellte sich schnell heraus, dass ihr altes Rad deutlich zu groß war. Damit hatte ich eine Idee für ein Projekt. Auch hier sollte es was Randonneuriges werden."





Schließlich fand Lars ("saebe") ein altes Motobecane, dass von der Geometrie her einen brauchbaren Eindruck machte: "Optisch war es allerdings etwas heruntergekommen..."


.....


"Das Auseinanderbauen gestaltete sich schwieriger als geplant - die wohl typischen Probleme, wenn man einen alten Rahmen neu aufbauen will. Die Kurbel: Shimano Selecta..."


.....


"ein früher Vorgänger von Oktalink, noch ohne Patronenlager; glücklicherweise waren die Gewinde schon BSA. - Mit dem Lack sah der Rahmen natürlich nicht besonders aus..."

..............................................................................................aber schick finde ich das sich spaltende Oberrohr."


.........................................


........................................."Also habe ich den Rahmen bei Kwadi/Bielefeld in einem wunderschönen metallic-rot pulvern lassen, die Überraschung..."


.........................................

........................................."war sehr gelungen, und sie wurde auch noch rechtzeitig als Weihnachtsgeschenk (2008) zur Bescherung fertig." party





"Beflügelt mit den neuen Rädern ging dann gleich die erste größere Tour nach Norwegen, sicherlich nicht unsere letzte, das Rad wird immer noch begeistert gefahren.
Es zeichnet sich allerdings ab, dass der Rahmen immer noch einen Tick zu lang ist, deswegen wird wohl ein klassischer Trainingsbügel drankommen.

Bilder sind noch ganz frisch; die ältesten davon gerade mal zwei Jahre alt." schmunzel

Schöne Grüße, Lars


u. Mario

Geändert von dogfish (17.02.11 23:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#694656 - 18.02.11 17:24 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: dogfish]
saebe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 241
Hallo Mario,

herzlichen Dank für die schöne Präsentation! bravo

Da haben's die beiden Räder ja doch endlich mal hierhin geschafft (und an Mario lag die Verzögerung nicht ...). Wie der Dogfisch schon sagte, alles ganz frisch zwinker

-- saebe
Nach oben   Versenden Drucken
#694701 - 18.02.11 20:06 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: saebe]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1716
Hallo Lars,
zwei wunderschöne Räder.
Als Liebhaber gemuffter Stahlrahmen gefällt mir natürlich besonders was du aus dem Motobecane gemacht hast und daß es auch für Touren genutzt wird. Die Orginalgabel des Motobecane war dir sicher etwas zu schwach, was ich durchaus nachvollziehen kann und vor allem wenn man mit Gepäck die Fuhre abbremsen will.
Glückwunsch meinerseits und viel Spaß mit den Velos.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7

Geändert von wattkopfradler (18.02.11 20:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#694703 - 18.02.11 20:11 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: saebe]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9125
Hi Lars,

was nimmt der Kwadie in Bielefeld denn nun fürs Pulvern und vorher chemisch entlacken (Gabel und Rahmen)

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#694704 - 18.02.11 20:14 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: Thomas1976]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Thomas, die Geschichte ist bereits über 2 Jahre alt. schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#694719 - 18.02.11 21:17 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: dogfish]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4978
In Antwort auf: dogfish
Thomas, die Geschichte ist bereits über 2 Jahre alt. schmunzel

Für Entlacken plus Pulverbeschichtung (Rahmen und Gabel) habe ich im Jahre des Herrn 2010 einhundert Pickel nach Bielefeld überwiesen. Darin waren 20,00 € extra enthalten für Nicht-Standard-RAL-Farbe. Rückversandkosten allerdings inklusive.

Bernd

... der nach einem kürzlich stattgefundenem Experiment bei einem lokalem Pulverer wieder reumütig zu Kwadie zurückkehren wird. Und danach vielleicht gleich zwei neue UR-Beiträge liefern kann...
Nach oben   Versenden Drucken
#694783 - 18.02.11 23:34 Re: UR 4: Ganz frisch... [Re: wattkopfradler]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Gabel und Vorbau waren eine unlösbare Verbindung eingegangen." teuflisch





"Vermutlich wurde ein 1"-Vorbau (22,2mm außen) in die französische Gabel (22,0mm innen) geprügelt."





"Also neue Gabel besorgen müssen, und Steuerrohr auf Normdurchmesser aufgefräst, damit der neue Steuersatz passt."





Grüße von Lars ("saebe")


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#694877 - 19.02.11 14:29 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Maarten
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2






Thorn Sterling,Marokko.
Nach oben   Versenden Drucken
#694883 - 19.02.11 14:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Maarten]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1716
Hallo Maarten,
erstmal willkommen im Forum. Schöne Bilder. Gibt es noch ein paar Infos zu dem Rad, oder wenigstens einige Detailbilder von Ausstattung etc...? Gibts zu dem Rad eine Geschichte dazu? Schau dir doch mal an wie Mario, alias Dogfish, so eine Präsentation einstellt.
Sieht fast aus, als ob dir das Rad etwas zu klein ist. Wußte garnicht daß es so lange Sattelstützen gibt.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#694892 - 19.02.11 15:22 UR 4: Wie aus dem Laden... [Re: wattkopfradler]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Weil du gerade von Geschichten sprichst. schmunzel

"Wir haben uns ganz unspektakulär über das Netz kennengelernt.
Die Dame, die es verkaufte, hatte schlecht fotografiert, keine Ahnung von Rädern,
und genügend Geld, damit es ihr egal war, für welchen Preis das Rad den Besitzer wechselte."





"Ich habs persönlich in der Pfalz abgeholt. Der Zustand war und ist fast neuwertig. Den Originalprospekt aus dem Jahre 1990 habe ich auch noch.
Nach mehreren Eintagestouren folgte dann eine längere Tour in der Auvergne/Frankreich. Dort habe ich auch die Grenzen des Rades kennengelernt."





"Mit dem schweren Gepäck von mir und dem meisten meiner Frau - man ist ja schließlich Gentleman - ist vor allem im Gabelbereich ein deutlich spürbares Pendeln aufgetreten.
Ich habe es durch Verschieben der Lowridertaschen nach hinten fast wegbekommen, aber es war immer noch ganz leicht zu spüren. Ich schiebe dies auf die schlanke Gabel..."





"die einer so großen Belastung wohl nicht ganz gewachsen ist. Ich werde mir jetzt einen Randonneur mit dem aktuellen Koga-Rahmen aufbauen."
Das ist auch der Grund, weshalb Armin ("wattkopfradler") seinen Randonneur Extra wieder mit den Original-Gepäckträgern zurückgerüstet hat.





"Es ist jetzt bis auf wenige Teile wieder orginal und so möchte ich es auch belassen. Es wird mich noch..."





"auf kleineren Touren begleiten, aber mit schwererem Gepäck
werde ich das Neue verwenden.

Viele Grüße Armin


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 108  < 1 2 3 4 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de