Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Schwedenracer, Cett.wss, iassu, estate), 24 Gäste und 88 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
22402 Mitglieder
72986 Themen
1066729 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4858 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#500769 - 17.02.09 20:31 Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang
Baghira
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1467
Hallo da mir zu letzten Mal der Hut geplatzt ist beim Schrauben an der SRAM S 7 Nabe bin ich(fast) zum Entschluß gekommen, daß eine Shimano Nabe ist Haus kommt.Die Sachs Nabe davor deren Kilometerstand ich nicht kenne, war nicht so defektanfällig wie die neue SRAM. Immer deselbe Schaden: die Zähne vom Kupplungsrad brachen und die Zähne legten sich in einen Zwischenraum,sodaß die Gänge 1-3 nicht mehr benutzt werden konnten. Rohloff kommt nicht in Frage finanziellerweise.
Welche Probleme können mich erwarten?
Welche Erfahrungen habt ihr schon mit der Shimano 8 Gang Nabe bekommen?
Gruß Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#500773 - 17.02.09 20:34 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7733
In Antwort auf: Baghira
Welche Erfahrungen habt ihr schon mit der Shimano 8 Gang Nabe bekommen?

Die Normalversion schaltete sich bei mir langsam und nicht exakt bis ich sie gegen die Premium tauschte; diese schaltet schnell und präzise.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#500788 - 17.02.09 21:11 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: StephanBehrendt]
Rob.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 649
Von der Schaltpräzision hatte ich auch mit der normalen Nexus-8 mit Freilauf keine Probleme, allerdings gibt das Teil teilweise Knackgeräusche von sich, die nicht wirklich vertrauenerweckend sind. Funktion ist aber bisher problemlos. Die Premium (oder auch die Alfine) ist auf jeden Fall robuster.

Eine Bekannte hat mal eine Rücktritt-Nexus-8 platt bekommen: Im dritten Gang trat man dann manchmal in's Leere, aber nicht immer. War nicht schön!

Bei Sachs/SRAM übrigens hatten wir so'was noch nie. Meine Frau fährt eine S7 und ist sehr zufrieden. Nachdem sie zweimal eine Nexus-7 kaputt bekommen hat, ist die S7 einfach nur zuverlässig und stabil...
Nach oben   Versenden Drucken
#500832 - 17.02.09 23:52 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24670
Bei meiner Nabe hat gelegentlich die Stufe 5 gehangen. Ursache war mehrmals die Regulierung der Schaltleitung. Die musste ich öfters nachregulieren. Das Hauptnchteil ist aber die Drehrichtung des Schaltgriffes, andersrum wie die anderen Stufenschalter. Nach hinten aufschalten ist richtig ekelhaft (aber vielleicht Geschmacks- oder Gewohnheitssache).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#500845 - 18.02.09 08:23 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1221
Moin,

meine Nexus-8 läuft im Schlechtest-Wetter-Rad, bekommt also viel Kontakt mit Schlamm, ist nur bei Regen, Schneeregen und Schnee unterwegs und das seit etwa 5000 km. Die Schaltpräzision ist, wie Falk berichtet, mit regelmässigem Nachstellen in den Griff zu bekommen. Allerdings finde ich, die Qualität der Dichtungen spricht eindeutig für die meines Wissens besser gedichtete Premium-Version. Meine Nabe (auch schon mal aus Versehen bei Hochwasser ganz unter Wasser) läuft inzwischen ziemlich schwergängig, das Rad dreht die Kurbel vorwärts und rückwärts mit, wenn ich keinen Fuß auf dem Pedal habe. Ich sehe diese Nabe inzwischen als Langzeitexperiment, sie bekommt keine innere Reinigung und keine neue Fettpackung.

Wolfram
Nach oben   Versenden Drucken
#500846 - 18.02.09 08:27 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Salex
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Hallo Christian,

habe eine Premium Nabe mit Freilauf, die ca. 600km gefahren hat, sich super schalten lässt (im Vergleich zur Sram/Sachs), aber mittlerweile, daher auch die wenigen KM, das dritte Innenleben hat. Ich würde sie mir definitiv nie wieder kaufen, als bezahlbare Alternative sehe ich im Moment nur die S5 Cargo, wenn man mit der Entfaltung zurecht kommt.
By the way meine 7 Gang Sachs hat ca. 11TKM gehalten. Denke aber das es die zerlegt hat, weil ich sie ein bisschen bregtauglicher gemacht habe träller.
Gruß Alex
Nach oben   Versenden Drucken
#500847 - 18.02.09 08:42 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
LudgerDe
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 221
hallo, bei Temperatuten unter minus 2 grad ist meine Inter8 premium kaum noch schaltbar, obwohl ich den Schaltungskomfort eigentlich als sehr angenehm empfinde: kurze,leicht zu betätigende Schaltwege und sehr präzise. Nach 12000 km und etwa 2 Jahren Betrieb dann Rückgabe der Nabe wegen Probleme, sie war zwar nicht Schrott, zeigte aber kleine Aussetzer beim Treten. Kostenloser Ersatz von Patria, und zwar das Nachfolgemodel SG-8R 35, mitlerweile soll eine 36-Version, Jahrgang 2009 im Handel sein (Komponentix). Die Nabe wird vom Hersteller offensichtlich neben der Alfine im Augenblick noch weiterentwickelt. Bei ebay wird du zwar preiswert Naben bekommen, vermutlich aber jeweils nur eine ältere Version. Vllt. ist die neue etwas standfester. Für mich jedenfalls eine klare Kaufempfehlung - mit gewissen Einschränkungen -. Am günstigsten wäre natürlich, wenn sich ein " Parallelverschleiß " von Nabe und Felge einstellen würde.....


Grüße vom Niederrhein Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#500897 - 18.02.09 11:02 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Peter Zöllner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 836
Hallo,

ich habe mir 2007 ein Stadtrad mit der Nexus Premium zugelegt. Die Nabe war von Anfang an nicht OK (durchrutschen im 5. Gang). Nach ewigem rumbasteln habe ich (auch weil mir das Geschäft keine neue auf Garantie geben wollte) in einem anderen Laden eine neue gekauft und einspeichen lassen. Diese zeigte ähnliche Probleme, was jedoch nach dem Tausch des Drehschalters gegen den Alfine Rapidfire Hebel schlagartig verschwand. Seit dem fährt die Nabe ohne Probleme bei jedem Wetter und ohne jegliche Wartung. Inzwischen ca 6000km.

Fazit: Die Nabe hat einen recht hohen Laufwiderstand, der Drehschalter ist Murks, weil er nicht präzise schaltet und sie wiegt recht viel (im Vergleich zu einer Kettenschaltung). Dafür ist sie sehr robust, bedarf keiner großartigen Wartung und ist im Vergleich zu einer Rohloff ein Schnäppchen. Für meinen Einsatzzweck genau richtig, für lange Touren oder wo es auf Gewicht und/oder Geschwindigkeit ankommt m.M.n. eher ungeeignet.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#500907 - 18.02.09 11:33 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Peter Zöllner]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7733
In Antwort auf: Peter Zöllner
Fazit: Die Nabe hat einen recht hohen Laufwiderstand,

Mich würde deine Meßmethode interessieren und wie die 8-Gang-Premium-Nabe im Verhälnis zu anderen Getrieben einzuschätzen ist.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#500917 - 18.02.09 12:12 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: StephanBehrendt]
Arnold28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Hallo,

ich habe mir vor einigen Monaten ein relativ billiges Reiserad mit Nexus 8 & umwerfer gekauft, das ich für Fernreisen auf schlechten Pistenverhältnissen nutzen wollte. Nach mehreren Testfahrten habe ich diesen Gedanken aber aufgegeben und werde das Rad entweder auf LX umrüsten oder als Stadtrad nutzen. Grund: Bei jeder Testausfahrt mindestens 1x Nachjustierung nötig (der berühmte durchrutschende 5. Gang), außerdem ist der Laufwiderstand tatsächlich zumindest gefühlt erheblich höher als bei einer ordentlichen Kettenschaltung.

Mit einer Nexus-7 Gang hatte ich auf meinem täglich genutzten Stadtrad bisher nie irgendwelche Probleme, trotz Wind & Wetter und null Wartung. Aber die Nexus 8-Gang würde ich niemandem empfehlen.

Gruß,

Arnold
Nach oben   Versenden Drucken
#500924 - 18.02.09 13:03 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
Meine Inter 8 läuft und läuft ... und knackt manchmal ... und läuft weiter ...
Allerdings in einem 20" bzw. 406 mm-hinterrad, wo durch die große primärübersetzung vom drehmoment her alles weit im grünen bereich ist.
In regelmäßigen abständen den schaltzug justieren muss ich auch, aber dann schaltet sie, wie sie soll. Ich schalte mit hebel. Mit dem drehgriff habe ich keine erfahrungen, also ob's da vielleicht einen unterschied gibt oder nicht, dazu kann ich nix sagen.

MfG
Nach oben   Versenden Drucken
#500930 - 18.02.09 13:43 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Hartmut.L
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 295
Meiner Erfahrung nach kommen defekte Zahnräder in Sachsnaben nur dann vor, wenn man bei der Montage nicht auf die richtige Stellung der Planeten achtet.
Zwar schaltet sich eine Sachs-Nabe etwas hakelig, aber solche Haltbarkeitsprobleme kenne ich auch nach grossen km-Leistungen jenseits von 20 000 km nicht...
Hartmut
Nach oben   Versenden Drucken
#500931 - 18.02.09 13:56 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
stephanh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 58
Eine SG-8R20, Normalversion ohne Rücktritt, lief bei mir ca. 6000km, dann konnte ich die Gänge 5-8 nicht mehr schalten, d.h. Nabe blockierte in diesen Gängen, vorher keine Probleme, kein Nachstellen etc.
Jetzt eine SG-8R35 ca. 1300km im Einsatz, keine Probleme, läuft leichter, insbesondere in den unteren vier Gängen; auch die neue Klemmrollenkupplung fühlt sich besser an.
Ich würde die neue Version schon empfehlen.

Gruß
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#500938 - 18.02.09 14:31 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: StephanBehrendt]
Peter Zöllner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 836
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Peter Zöllner
Fazit: Die Nabe hat einen recht hohen Laufwiderstand,

Mich würde deine Meßmethode interessieren und wie die 8-Gang-Premium-Nabe im Verhälnis zu anderen Getrieben einzuschätzen ist.


Muß man alles "messen" ? zwinker

In meinem "Stall" befinden sich insgesamt 4 Fahrräder, darunter auch o.g. Stadtrad (26") sowie ein MTB mit SRAM Kettenschaltung. Die Bereifung und Felgen beider Räder ist sehr ähnlich, das Gewicht beim Stadtrad etwas höher. Man kann hier also durchaus vergleichen. Und dabei schneidet das MTB deutlich(!) besser ab, als das Stadtrad. Bei den üblichen "Reisegeschwindigkeiten" von um die 20km/h mag das nicht so auffallen, aber wenn man sich im Schnitt bei etwa 30km/h bewegt muß man bei der Nexus zumindest gefühlt deutlich mehr Energie aufwenden.

Alles rein subjektiv und nicht wissenschaftlich belegbar. grins

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#500939 - 18.02.09 15:00 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Peter Zöllner]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2638
In Antwort auf: Peter Zöllner
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Peter Zöllner
Fazit: Die Nabe hat einen recht hohen Laufwiderstand,

Mich würde deine Meßmethode interessieren und wie die 8-Gang-Premium-Nabe im Verhälnis zu anderen Getrieben einzuschätzen ist.


Muß man alles "messen" ? zwinker

aber wenn man sich im Schnitt bei etwa 30km/h bewegt muß man bei der Nexus zumindest gefühlt deutlich mehr Energie aufwenden.


1) Die Wirkungsgradverluste bei den non-Rohloffnaben sind meistens an den Rändern des Übersetzungsspektrums am höchsten. Im mittleren Bereichen sowie im Direktgang werden die Unterschiede zur Kettenschaltung so gering, dass sie im Alltagsbetrieb nicht wahrgenommen werden kann.

2) Um den Unterschied überhaupt fühlen zu können, reicht identische Bereifung nicht aus. Das "Vergleichsfahrrad" muss *in allen Punkten* außer dem Antrieb identisch sein. Man sollte auch jeweils gleich angezogen und in gleicher Verfassung aufs Fahrrad steigen, und es bedarf eine sportlichen Fahrweise.

3) Selbst wenn dann ein "gefühlter" Unterschied wahrgenommen wird, kann das daher rühren, dass das Fahrrad mit Getriebe hinten etwas schwerer wiegt, und nicht, dass es schwerer rollt.

4) Den Schnitt, wenn er den stimmt (Schnitt steht für "Durchschnitt"), deutet auf einen sehr sportlichen Fahrstil hin, für den die "Consumernaben" (entgegen dem Alfine-Marketinggeblubbere von Shimano) sowieso nicht optimal sind. Die Gefahr der Getriebeüberlastung ist einfach da.

5) Gerade bezüglich der Shimanonaben halten sich Gerüchte, wonach nicht jede 8-Gangnabe im Auslieferungszustand noch optimal gefettet ist, wenn sie verkauft wird. Ähnliches gilt auch für die SRAM-Naben. Man muss bedenken, dass eine Getriebenabe vielleicht irgendwo 1 1/2 -2 Jahre in einem Lager rumlag/rumstand, bis sie zum Einsatz kommt. Da kann allein duch die Standzeit das Fett schon angefangen haben, zu verharzen. Ich kenne Berichte von Fahrern, die nach erfolgreicher "Fettkur" ihrer Getriebenaben völlig überrascht sind, wie gut das Ding plötzlich fährt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #500940 - 18.02.09 15:07 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Hartmut.L]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2638
In Antwort auf: Hartmut.L
Meiner Erfahrung nach kommen defekte Zahnräder in Sachsnaben nur dann vor, wenn man bei der Montage nicht auf die richtige Stellung der Planeten achtet.
...


Im welchen Haus muss sich dann z.B. der Jupiter gerade herumtreiben, wenn man das Hinterrad mit dem Getriebe einbauen will? grins

Ich wusste, dass erfolgreiche Fahrradmontagen immer was mit Astrologie oder Vodoo zu tun haben :
zwinker

Gruß vom Mondscheinschrauber
Nach oben   Versenden Drucken
#500941 - 18.02.09 15:09 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Arnold28]
kattenhorner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Na, dann will ich mal in die Bresche springen. Ich selber fahre zwar keine Nexus 8, aber Sohnemann fährt seit 1 1/2 Jahren 'ne einfache 20'er. Hat zwar noch nicht so die gewaltige Laufleistung (bislang ca. 3000km), bislang aber null Probleme. Auch nicht bei Frostgraden. Für normal langt das völlig.

So, dann fährt Vater eine Premium an seinem Koga. In 2008 hat er satte 10.000 abgerissen. Und Vater ist wahrlich kein Leichtgewicht. Super zufrieden. Dieses Jahr wird sie dann wohl die 20.000 vollbekommen und ich bin selber gespannt.

Hingegen hatte ich mit der 7-Gang von Sachs/Sram nur Ärger. Meine Frau hat immer die Clickbox abgetreten, der 2. gang hat merkwürdigerweise immer eingebremst, naja, und der Schaltkomfort.......?

Ein Kumpel hat bei Km 14.000 seine Super 7 zerbröselt. Trotz ständiger Händlerwartung (Reinigen, Einfetten pp.). Der meinte zu ihm, dasselbe Problem habe er jetzt bei seinen Leihrädern auch. Jedenfalls hat mein Kumpel sich jetzt ne Alfine gegönnt, bislang super zufrieden.

Gruß Dino
Nach oben   Versenden Drucken
#500964 - 18.02.09 16:56 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: kattenhorner]
tkikero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2638
In Antwort auf: kattenhorner
Na, dann will ich mal in die Bresche springen. Ich selber fahre zwar keine Nexus 8, aber Sohnemann fährt seit 1 1/2 Jahren 'ne einfache 20'er. Hat zwar noch nicht so die gewaltige Laufleistung (bislang ca. 3000km), bislang aber null Probleme. Auch nicht bei Frostgraden. Für normal langt das völlig.

So, dann fährt Vater eine Premium an seinem Koga. In 2008 hat er satte 10.000 abgerissen. Und Vater ist wahrlich kein Leichtgewicht. Super zufrieden. Dieses Jahr wird sie dann wohl die 20.000 vollbekommen und ich bin selber gespannt.

Hingegen hatte ich mit der 7-Gang von Sachs/Sram nur Ärger. Meine Frau hat immer die Clickbox abgetreten, der 2. gang hat merkwürdigerweise immer eingebremst, naja, und der Schaltkomfort.......?

Ein Kumpel hat bei Km 14.000 seine Super 7 zerbröselt. Trotz ständiger Händlerwartung (Reinigen, Einfetten pp.). Der meinte zu ihm, dasselbe Problem habe er jetzt bei seinen Leihrädern auch. Jedenfalls hat mein Kumpel sich jetzt ne Alfine gegönnt, bislang super zufrieden.

Gruß Dino


Klickbox abgetreten? In dem Fall ist das Problem wohl eher die Frau als die Klickbox grins, zum Abreagieren empfehle ich Werbebanden in Fußballstadien (siehe Klinsmann)(selber Klickboxfahrer, aber das Ding da hinten schlägt sich wider Erwarten bei mir wacker und die Ersatzklickbox vertaubt in der Ersatzteilkiste).

Zerbröseln: Leider hört man selten, was die "Zerbröseler" vor dem Zerbröseln des Getriebes so getrieben haben. Ich wette gerne einen Kasten Bier, dass ein sportlicher 100kg-Fahrer mit zwei längeren Wiegetritt-Passagen Shimanos "Topmodel" namens "Alfine" entweder irreparabel zerstört oder keinesfalls mehr auf die 20.000 km kommt.

Ein großer Vorteil der älteren SRAM/Sachsnaben ist, bei den bekannten Schwächen Schaltverhalten, Klickbox und Schalter, dass man sie meistens relativ einfach reparieren kann. In der Regel zerbröselt es nämlich nur ein paar Getriebeteile, die man gut tauschen kann, und die nicht mal die Welt kosten!

Bei den Shimanonaben wird dagegen im Schadensfalle ein kostspieliger Innereientausch fällig, der fast so teuer ist wie eine komplett neue Nabe. Shimano spart sich damit eine aufwendigere Ersatzteillagerung, der Dumme ist der zahlende Kunde.

Und noch was Interessantes: Kürzlich durfte ich von Radhändler hören, dass leicht "windschiefe" Ausfallenden oder eine schiefe Montage des Hinterrads eine wichtige Rolle spielen können, wenn Getriebenaben vorzeitig oder zu oft ausfallen. Angeblich wären die wenigsten Ausfallenden hinten genau ausgerichtet, bei Getriebenaben würde sich selbst eine kleine Abweichung von 1mm schon auswirken. Wenn man bedenkt, dass die SRAM S7 gerne in Baumarkträdern übelster Qualität werkeln muss, ahne ich Schlimmes ...;
Nach oben   Versenden Drucken
#500965 - 18.02.09 16:58 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Hartmut.L]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24670
Zitat:
Meiner Erfahrung nach kommen defekte Zahnräder in Sachsnaben nur dann vor, wenn man bei der Montage nicht auf die richtige Stellung der Planeten achtet.

Jetzt wirds interessant. Sag mal ein bisschen mehr dazu. Bei den Naben, die ich bisher auf der Werkbank hatte, waren zumindest keine Hinweise auf Einbaulagen erkennbar. Im technischen Handbuch wird auch nichts erwähnt.
Wir wollen was lernen (und wer gackert, muss dann auch legen).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#500976 - 18.02.09 17:53 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: kattenhorner]
Baghira
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1467
Vielen Dank Euch allen für Euer Feedback.Ich hatte im vornherein vor , mir die Premium zu holen. Die neuste kostet momentan beim CNC Shop in Hamburg 110€ ohne Schalthebel. Die Problematik der Drehschaltgriffe war mir bisher noch nicht bewusst, ich werde wohl den Daumenschalthebel ordern.


Die SRAM/Sachs 5 Gang und 7 Gang besitzen wirklich eine Einbauposition der Planetenräder. Markiert sind die mit einem Punkt auf jedem Planetenrad, welche nach außen zeigen soll.
Gruß Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#501004 - 18.02.09 19:47 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1341
Hallo Christian,

vielleicht ist die Alfine mit Rapidfiregriff usw. für den Preis auch interessant: Link zu einem Shop

Grüße, Christiane
Nach oben   Versenden Drucken
#501046 - 18.02.09 21:23 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Koriander]
chromichromi
Nicht registriert
Also bei mir rasten alle Gänge sauber!
Sind allerdings auch erst 600Km, die das teil in meinem alten Rad gelaufen hat(neue Nabe von Ebay seit Weihnachten..).
Kommt mir etwas schwergängig vor, als wenn der Wirkungsgrad schlechr wäre...

Lang übersetzt finde ich Sie, wenn man den 5. als Fahrgang wählt...38/18...
Der Sprung von über 21% ist riesig, da springt man von 5 auf gut 6,gut 7, gut 8....SO kann man sich Entfaltungen auch merken wirr.

Aber bis jetzt schaltet sie gut, aber ich will auch mal den Schnellfeuerhebel ausprobieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#503761 - 01.03.09 11:13 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Baghira]
gjc
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Ich fahre eine Premium Version sg25 seit ca 4000 km. Schaltet gut, läuft leicht. 30-32 km/h im 6. Gang (33/16) und DH-3N-20 gehen locker, in Berlin kriege ich Karies bei noch mehr. Das Problem mit Minusgraden kenne ich auch- Schaltzug glatt eingefroren bei geringen Minusgraden. Ansonsten: läuft bei Kälte zäh, ein altes Shimano- Leiden, hatte schon meine Inter-7. Nach einer Ölung wars vorbei und die Schaltung schnurrte besser denn je. Freue mich also auf die erste Ölung meiner 8-gang. Fazit: Für mein Einsatzgebiet Großstadt ideal.
Eine Frage noch: Ich kann alle 150 km die Kette nachspannen, die Verdrehsicherungen sind die Richtigen und mit dem Sperrhebel nach vorne eingebaut- so soll es sein(!), trotzdem schlackert dei Kette nach so kurzer Zeit- kennt jemend die Ursache?? Danke für die Antwort! Und kann mir einer verraten, worin sich die Nachfolgeversionen unterscheiden?
@Falk: Die Schaltrichtung des Drehgriffs empfinde ich als logisch, weil sie dem Gasgriff des Motorrades entspricht: zu sich hindrehen- mehr Gas, oder eben höherer Gang und mehr Tempo.
Grüße

gjc

Geändert von gjc (01.03.09 11:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#503791 - 01.03.09 13:39 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: gjc]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1031
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: gjc
Eine Frage noch: Ich kann alle 150 km die Kette nachspannen, die Verdrehsicherungen sind die Richtigen und mit dem Sperrhebel nach vorne eingebaut- so soll es sein(!), trotzdem schlackert dei Kette nach so kurzer Zeit- kennt jemend die Ursache??

Dass die Kette ein bisschen schlackert ist ganz normal. Wenn Du nach so kurzer Zeit die Kette nachspannen kannst, dann vermute ich ganz stark, dass Du die Kette zu stark spannst, wodurch sie übermäßig verschleißt und dementsprechend eher wieder gespannt werden muss. Und wenn Du dann "überempfindlich" bist in Sachen Schlackern, dann geht das Spielchen natürlich um so schneller.
Am Alltagsrad mit Kette im Kettenkasten hab ich anfangs auch sehr stark drauf geachtet, dass die Kette nicht zu sehr durchhängt und dadurch im Kasten klappert. Inzwischen ist mir das ziemlich egal und ab einem gewissen Durchhang läuft die Kette beinahe ewig ohne große Veränderungen.
Am Tourenrad habe ich anfangs die Kette rund alle 1000km nachgespannt, allerdings bin ich inzwischen zu der Einsicht gekommen, dass es reicht, wenn sie nicht abspringt. Also einfach mal die Kette seitlich verdrücken und rückwärts drehen. Reicht es, dass die Zähne des Ritzels die Kette "fangen", dann kann sie auch nur durch rohe Gewalt abspringen und muss nicht nachgespannt werden. Wenn die Kette dabei jedoch lockerleicht vom Ritzel abzubringen ist, dann darf nachgespannt werden.

Zur Inter8 im Allgemeinen kann ich nur sagen, dass ich seit Ende 2004 damit im Alltagsrad fahre und inzwischen rund 20.000km drauf haben dürfte (Tacho fehlt). Das erste Getriebe machte immer lautere Geräusche in einigen Gängen, so dass ich es nach ca. einem Jahr auf Garantie habe austauschen lassen. Das zweite Getriebe läuft seitdem unauffällig durch. Das gelegentliche "Aushaken" in einigen Gängen muss ich mal noch prüfen, ich vermute aber, dass es an einer unsauberen Einstellung liegt.
Bei Kälte flutscht der Bowdenzug etwas schlechter und die Nabe schafft es nur mühsam, ihn beim Herunterschalten einzuziehen. Bei Temperaturen ab 5°C und höher ist das aber unproblematisch und auch bei -20°C war sie noch schaltbar - wenn auch träge.

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#503805 - 01.03.09 14:29 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: tkikero]
Jefis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Hallo. schmunzel

Diese Seite bestätigt mich gerade mit der Rohloff doch die richtige Wahl getroffen zu haben um 1000énde kilometer zu fahren ohne Probleme. zwinker
Sonst kann ich nichts zu Nexus usw sagen, bisher immer Rohloff oder Normale Schaltung gefahren.

Gruss Jens
Der Mensch ist ein Bewegungstier. Weck das Tier in dir.
Nach oben   Versenden Drucken
#503837 - 01.03.09 17:02 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: FlevoMartin]
gjc
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 63
Hallo Martin,

danke für Deine schnelle Antwort. Die Kette schlackert wirklich- 3cm Durchhang, wenn's reicht! Und von der Seite sieht man richtig, wie sie hängt! Bei Lastwechseln ist deutlich zu spüren, wie ich die Kette erst wieder "straffziehen" muß!
Danke für Deine Antwort!

Gruß

gjc

Geändert von gjc (01.03.09 17:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#503883 - 01.03.09 20:47 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: gjc]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
In Antwort auf: gjc
Bei Lastwechseln ist deutlich zu spüren, wie ich die Kette erst wieder "straffziehen" muß!


Was meinst du mit "lastwechseln"?

MfG
Nach oben   Versenden Drucken
#503906 - 01.03.09 21:29 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: Flachfahrer]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1031
Unterwegs in Deutschland

Ich bin mir sehr sicher, er meint den Moment, wenn man nach dem Rollenlassen wieder beginnt zu treten.
Da der Freilauf der Nabe beim Rollen auch noch ein ganz klein wenig versucht, die Kurbeln mitzudrehen, wird natürlich das untere Trumm ein wenig gezogen, das obere hängt durch. Beginnt man jetzt mit Treten, dann muss dieses Verhältnis erst einmal umgekehrt werden, das obere Trumm muss gestrafft werden, das untere hängt dann durch.

Ich kann aus eigener Erfahrung auch bestätigen, dass man diesen Effekt merkt, wenn die Kette recht locker hängt. Aber man merkt erst, wenn die Kette wieder gespannt hat, dass es vorher so schlimm war zwinker

Gruß,
Martin, der trotzdem keinen sperrigen Kettenspanner möchte
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#503908 - 01.03.09 21:34 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: FlevoMartin]
varadero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 675
Muß nicht auch eine Feder im inneren der Nabe vorgespannt werden, die den Schaltvorgang erleichtert?
Nach oben   Versenden Drucken
#504014 - 02.03.09 15:07 Re: Eure Erfahrungen mit der Shimano Nexus 8 Gang [Re: gjc]
Joese
Nicht registriert
In Antwort auf: gjc
Nach einer Ölung wars vorbei und die Schaltung schnurrte besser denn je. Freue mich also auf die erste Ölung meiner 8-gang.
gjc


Was heißt`n das genau? Handelt es sich um eine professionelle Wartung, oder kann man das auch selbst machen?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de