Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (Behördenrad, Frankenradler, Holger, Rainman2de, Sylvanus, latche, 11 unsichtbar), 71 Gäste und 173 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25608 Mitglieder
85319 Themen
1292960 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3983 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1299782 - 27.08.17 17:50 Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Moin moin,

da ich überwiegend ein stiller Leser bin und fast alle Antworten auf meine Fragen
in den einzelnen Themen und im Wiki finde möchte ich mich zunächst herzlich bedanken für
die Bereitstellung der vielen Informationen.

Nun zum eigentlichen Thema, ich habe vor wenigen Wochen meine erste Radreise über 12 Tage auf Campingplätzen gemacht, zu
der ich unter anderem durch dies Forum angestiftet wurde. zwinker
Verwendet habe ich mein Pedelec das eigentlich nur zum Pendel angedacht war und an dem ich einige
Veränderungen vorgenommen habe um es fit für die Radreise zu machen.

Hier ein Foto vom Pedelec mit allen An- und Umbauten.



Es ist prinzipiell möglich seine Tour mit dem Pedelec zu bewältigen, nur
hat es sich für mich schnell herausgestellt dass es mit einigen Einschnitten verbunden ist.
Zum einen ist man stets auf eine Stromversorgung, vorzugsweise über Nacht (schließt Wildcampen aus), angewiesen und zum zweiten
ist das hohe Fahrradgewicht schon eine sehr anstrengende Belastung wenn der Antrieb nicht genutzt oder die
Akkus erschöpft sind. Das erst recht wenn noch zu viel Gepäck dabei ist. wirr

Nach dem ich wieder Zuhaus angekommen war musste das Pedelec einem Randonneur weichen da ich mit dieser Reiseradgattung
schon eine ganze Weile liebäugelte.
Nach einigen Recherchen blieb zum guten Schluss nur ein Modell übrig das meine Anforderungen, Stahlrahmen ( hat nur einen Optischen Grund ), Rennlenker,
Gewinde für Lowrider, Gewicht maximal 15Kg,... mehr als erfüllt.

Es ist das Fuji Touring Modell 2018 geworden mit einigen feinen Kleinigkeiten und einer angemessenen Ausstattung die sonst nur bei deutlich höherpreisigen Rädern zu finden sind.
So sind z.B. je Gabelseite zwei Gewinde für Lowrider oder Flaschenhalte vorhanden und der Hinterbau mit 135mm auch für Getriebenaben geeignet.
Ich hab auch bewusst auf die Beleuchtung verzichtet und spare mir so das Gewicht und den Widerstand des Nabendynamos da
ich zu 90% bei Tag fahre.

Technische Daten können hier entnommen werden, auf der Homepage von Fuji Bikes ist
das neue Modell leider noch nicht zu finden.
Es wird auch mit Beleuchtung und Schutzblechen angeboten sowie eine Variante mit Scheibenbremsen.


Hier nun noch einige Fotos zum 100Km alten Rad. grins















Grüße
Franz
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1299787 - 27.08.17 18:16 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1318
Die offenen Bowdenzüge vom Fuji sind hoffentlich aus Edelstahl - sonst kommt schnell Schaltfrust auf.

Beim Pedelec würde mich interessieren um welches Lowrider-Modell es sich handelt!
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1299789 - 27.08.17 18:29 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: Stylist Robert]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Die Züge sind nicht aus Edelstahl,diese zu tauschen ist aber schnell gemacht und kostet nicht viel.

Der Lowrider ist eine Eigenkonstuktion nach dem Prinzip des Old Man Mountain Ultimat Lowriders.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299806 - 27.08.17 20:50 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2429
Ich baue mir gerade einen Randonneur auf - aber mit Alurahmen. Und Licht gehört unbedingt dazu, daher wird wohl ein Nabendynamo reinkommen. Weiß nur noch nciht welcher, liebäugle mit dem PD-8. Aber meien Anforderunge sind wohl anders - und es soll auch als schnelles Rad für die Stadt dienen können.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299828 - 27.08.17 23:14 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1318
In Antwort auf: aazzaa
Der Lowrider ist eine Eigenkonstuktion nach dem Prinzip des Old Man Mountain Ultimat Lowriders.
Wozu hast du ihn dir denn mit flexiblen Befestigungspunkten gebaut und aus welchen Rohren/Blechen?
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1299836 - 28.08.17 01:26 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
Die Schutzblechstreben finde ich etwas unelegant verlegt. M.E. dürfen die ruhig die Bleche etwas nach außen ziehen, die Ausrichtung entlang des Reifenumfangs kann man aber vor dem Fixieren so biegen, dass da nix unter Spannung steht. Bedeutet dann im Ergebnis geradlinigen (und nicht gebogenen) Schutzblechstrebenverlauf.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299975 - 28.08.17 20:18 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: Stylist Robert]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Die flexible Anbringung ist zum horizontalen ausrichten des Lowriders in verbindung mir der Befestigungsschelle gedacht. Im nachfolgenden Detailbild besser zu erkennen.



Der Lowrider als auch die Schellen sind aus Edelstahl gefertigt.
Grüße
Franz

Geändert von aazzaa (28.08.17 20:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1299976 - 28.08.17 20:23 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: derSammy]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Die gebogene Schutzblechstrebe ist mir erst nach der Aufnahme aufgefallen, sie ist nun gerichtet.
Die Schutzbleche lassen sich nicht in Form biegen da sie aus Kunststoff sind.
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1299981 - 28.08.17 20:42 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17385
Du meinst nicht dauerhaft? Erstens geht das sehr wohl mit einem Heißluftgebläse oder anderem und zweitens ist das auch nicht erforferlich, weil der Kunststoff dauerhaftes Verbogensein durch die Streben ohne weiteres mitmacht.
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben

Geändert von iassu (28.08.17 20:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1299986 - 28.08.17 21:08 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: iassu]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Das es mit Wärme geht ist mir klar, aber bevor ich damit ein schwer zu kontrollierendes Ergebnis erhalte bin ich von vornherein nach deinem zweiten Vorschlag an die Anbringung herangegangen. ;-)
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1299995 - 28.08.17 22:14 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
An den Plasteblechen habe ich noch nie rumgebogen, bestenfalls diese durch die Streben zwangsweise zur gewünschten Form überredet.
Ich meinte die Streben, die biege ich sehr wohl vor der endgültigen Anbringung (und Einkürzung) in Form.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1300000 - 28.08.17 22:44 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: derSammy]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Da du von Blechen geschrieben hast und bei meinem Pedelec tatsächlich die Schutzbleche aus Blech sind hab ich dies wohl falsch interpretiert.

Die Streben haben sich bei meinem Rad während des anschraubens seltsam verbogen, das konnte ich durch eine Unterlegscheiben verhindern. Gekürzt habe ich sie mittlerweile auch, die Fotos entstanden direkt nach der Montage. zwinker
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1300656 - 03.09.17 18:12 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11542
In Antwort auf: derSammy
Die Schutzblechstreben finde ich etwas unelegant verlegt.
Ich finde sie vor Allem zu lang. Spätstens wenn die Endkappen verlorgen sind perforieren sie dir das Bein und zerreissen dir die Hose.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1300674 - 03.09.17 20:30 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: StephanBehrendt]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Genau einen Post vor deinem schrieb ich warum sie auf dem Foto noch so lang sind und dass ich sie längst gekürzt habe. zwinker
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1300693 - 04.09.17 00:05 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
Stimmt, das mit der Länge war mir gar nicht aufgefallen, weil da ja die Kappen drauf stecken und man die Original-SKS-Kappen zerstören muss, um sie wie abgebildet aufstecken zu können.
Zur Verteidigung der Anwender sollte man dazu sagen, dass SKS ruhig eine bessere Anleitung zur Montage von ihren Blechen schreiben könnte. Die Idee ist gut und sehr flexibel, aber leider nicht "DAU-proof".
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1300695 - 04.09.17 00:23 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: Stylist Robert]
engadiner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 162
In Antwort auf: Stylist Robert
Die offenen Bowdenzüge vom Fuji sind hoffentlich aus Edelstahl - sonst kommt schnell Schaltfrust auf.

In Antwort auf: aazzaa
Die Züge sind nicht aus Edelstahl,diese zu tauschen ist aber schnell gemacht und kostet nicht viel.

Gibt es denn heute noch Züge, die nicht aus Edelstahl sind? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn doch: Sind die dann verzinkt oder sonst wie beschichtet? Blanken Baustahl wird man dafür ja wohl nicht nehmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1300696 - 04.09.17 00:24 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: engadiner]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
Verzinkt gibts als Billigversion schon noch.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1300708 - 04.09.17 08:29 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: derSammy]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4979
In Antwort auf: derSammy
Zur Verteidigung der Anwender sollte man dazu sagen, dass SKS ruhig eine bessere Anleitung zur Montage von ihren Blechen schreiben könnte. Die Idee ist gut und sehr flexibel, aber leider nicht "DAU-proof".

Die Idee ist auch nicht Profi-proof. Ich habe etliche Räder gesehen, die beim Hersteller oder beim Händler montiert wurden, bei denen die überstehenden Strebenenden offensichtlich (profi-like) mit einem Bolzenschneider abgelängt wurden, ohne jegliche Nachbearbeitung. Spätestens dann, wenn sich die Plastiküberzieher nach einiger Zeit, wenn der formerhaltende Weichmacheranteil verdunstet ist, verabschieden, stehen dann dort messerscharfe Haut- und Hosenaufritzer.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1300716 - 04.09.17 09:33 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: BeBor]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
Nur haben sich die "Überzieher" bei mir noch nie verabschiedet. Eines hatte ich kürzlich in der Hand, da war es eingerissen (hielt dank der Sicherung unten aber noch sehr fest darauf). Das liegt aber daran, dass ich das Schutzblech da mal recht rüde verbogen hatte. An ausdünstenden Weichmachern lag das nicht.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (04.09.17 09:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1301027 - 06.09.17 13:37 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: derSammy]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4979
In Antwort auf: derSammy
Nur haben sich die "Überzieher" bei mir noch nie verabschiedet.

Mein Kommentar sollte auch kein Abgesang auf SKS-Bleche sein, im Gegenteil, meiner Meinung zählen die zu den besten Teilen am Markt. Was die Plastiknippel an den Streben angeht, unterliegen die nach meiner Beobachtung mit den Jahren einer gewissen Verlustigwerdungsquote, ob es nun am Weichmacher liegt oder andere Gründe hat, sei dahingestellt. Ich habe mir jedenfalls bei den Streben immer die Arbeit gemacht, die bearbeiteten Enden ordentlich am Schleifstein nachzufiedeln.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1301029 - 06.09.17 13:38 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: BeBor]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13877
Das Nacharbeiten mache ich mit der Feile auch. Ist ja nur ne Sache von ein, zwei Minuten.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1302230 - 14.09.17 10:18 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: aazzaa]
gerald_k
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 166
Hallo,
welche Rahmengröße hat denn dein Fuji touring? Will meinem Sohn vielleicht auch eins besorgen. Das 2018er Modell hat jetzt anscheinend vertikale Ausfallenden hinten, mehr Platz für breitere Reifen und ist sogar als Version mit Scheibenbremsen erhältlich. Aber da ich Wert auf Licht lege und noch ein Laufrad mit ordentlichem Nabendynamo - leider nur für Felgenbremse geeignet - auf Halde habe, würde ich das gleiche Modell wie Du wählen.

Viele Grüße
Gerald

Geändert von gerald_k (14.09.17 10:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1302287 - 14.09.17 17:39 Re: Vom Pedelec zum Randonneur - Fuji Touring [Re: gerald_k]
aazzaa
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Hallo Gerald,

ich habe einen 54er Rahmen gewählt bei einer Schritthöhe von 80cm und 173cm Körpergröße. Mir passt das Rad perfekt, fast wie zugeschnitten.
Und ja,es hat sich einiges verändert seit dies Rad hier das letzte mal etwas ausführlicher behandelt wurde, als ob die Konstrukteure mitgelesen hätten. zwinker
Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de