Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Fichtenmoped, Durness, Korrodeur, Jouge, Felix-Ente, 8 unsichtbar), 100 Gäste und 203 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25533 Mitglieder
85041 Themen
1288589 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4019 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1287244 - 08.06.17 10:46 Radweg nach Venedig
Ralfi1975
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo.

Im Urlaub würden wir gerne mit dem Rad nach Venedig fahren, also als Tagesausflug mit den Kindern. Wir würden in einem Vorort irgendwo Parken un dann mit dem Rad vollends reinfahren nach Venedig.


Es gibt ja einige Reiseberichte über Venedig, aber ich konnte nirgends die Info finden, ob ich denn auch über die Brücke auf einer extra Radspur nach Venedig fahren kann.

Über die Brücke gibt es ja die Eisenbahn und auch die Straße, nur wollte ich ungern mit den Kindern auf der Straße fahren, eine richtige Radspur wäre mir lieber.

Weiß jemand ob es dort eine gibt ?


Vielen Dank
Nach oben   Versenden Drucken
#1287252 - 08.06.17 11:24 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17230
Unterwegs in Griechenland

Ja, gibt es. Rechts von den Fahrspuren. Den Zugang zu finden ist aber nicht einfach. Der befindet sich im Bereich 4spuriger Kreisel und Zufahrstraßen in einer Art Wäldchen. Also entweder sehr gut eruieren, kommt drauf an, von wo genau ihr kommt. (Wir sind damals von Padua gekommen, man muß auf einen Autobahnzubringer fahren und darf erst wenige Meter vor dem Autobahnschild abbiegen - meine Freundin leidet heute noch lach ).

Oder das Ding den Kindern und den eigenen Nerven ersparen und den Zug ab Mestre nehmen. Dazu kommt, daß man in Venedig mit dem Rad nicht recht weiß, was anfangen.

Könnte theoretisch aber auch sein, daß das alles inzwischen besser gelöst ist. Evtl Googlemaps im Fußgängermodus fragen.
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben

Geändert von iassu (08.06.17 11:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287253 - 08.06.17 11:34 Re: Radweg nach Venedig [Re: iassu]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1476
Oder OpenCycleMap, da dürfte der Radweg genau eingezeichnet sein.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken
#1287271 - 08.06.17 13:00 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
Hansebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 997
Unterwegs in Deutschland

Hallo, moin moin,
klick
hier findest Du meine Beschreibung der Suche nach dem Radweg nach Venedig. Den gibt`s, aber wie schon gesagt wurde, er ist schwer zu finden.

Ich kann von einem Besuch der Stadt unter Mitnahme von Fahrrädern nur abraten. Mit Kindern ist es noch schwieriger, sich in Venedig auf dem Fahrrad zu bewegen. Die Strassen und Gassen sind nicht zum Radfahren geeignet und die vielen Brücken sind sehr hinderlich, ganz abgesehen von den Touristenströmen, die die Stadt überschwemmen.

Die Buslinien oder die Bahn von Mestre bieten so viele Möglichkeiten, schnell und bequem nach Venedig zu kommen. Glaub mir, da habt ihr mehr davon, als wenn ihr euch da mit den Fahrrädern durchquält.
..............LG aus HL..................
...........De Lübsche Biker..............
http://deluebschebiker.blogspot.de/
Nach oben   Versenden Drucken
#1287277 - 08.06.17 13:39 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2675
Hallo,

die Radwegfrage über die Brücke ist ja nunmehr geklärt. Wir sind selber mehrere Male über die Brücke geradelt (auch mit Kindern) und hatten dann ein Hotel unmittelbar nach der Brücke in Bahnhofsnähe. Was spätestens bei der Rückfahrt mit der Bahn ein klarer Vorteil ist, weil man wesentlich mehr Zeit zum Einsteigen und Verladen der Räder hat als beim kurzen Zug-Stopp in Mestre. Gerade mit Kindern und mehreren Rädern wusste ich das immer zu schätzen.

Einmal hatten wir ein Hotel am Lido. Da biegt man unmittelbar nach dem Ponte de la Libertá rechts zum Fährhafen (Tronchetto) ab; auch das war eine brauchbare Option für den Venedigbesuch, vor allem natürlich wegen unserer Weiterfahrt mit den Rädern nach Chioggia.

In der Stadt selber sind Fahrräder nichts anderes als ein Handicap. Die "normalen" Vaporetti nehmen auch keine Räder mit; nur die Autofähren und die Fähren zwischen/zu den Inseln.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287281 - 08.06.17 13:51 Re: Radweg nach Venedig [Re: Hansflo]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13017
In Antwort auf: Hansflo
Wir sind selber mehrere Male über die Brücke geradelt (auch mit Kindern) und hatten dann ein Hotel unmittelbar nach der Brücke in Bahnhofsnähe. Was spätestens bei der Rückfahrt mit der Bahn ein klarer Vorteil ist, weil man wesentlich mehr Zeit zum Einsteigen und Verladen der Räder hat als beim kurzen Zug-Stopp in Mestre. Gerade mit Kindern und mehreren Rädern wusste ich das immer zu schätzen.

Jetzt weiß ich auch, warum der Zug in Mestre bereits eine Stunde Verspätung hatte: inkompetente Radlerfamilien aus Österreich... zwinker lach
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (08.06.17 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287284 - 08.06.17 14:07 Re: Radweg nach Venedig [Re: veloträumer]
Ralfi1975
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo.

Danke für eure Infos.

In Venedig selbst wollten wir schon zu Fuß gehen, aber irgendwie würde uns das fahren auf der Brücke schon reizen.

Wie Räder würden wir irgendwo abstellen wollen und mit Spiral-Schlössern "zusammenbinden"

Wie schätzt ihr die Fahrt von einem Vorort, z.B. Mestre aus mit dem Rad nach Venedig ein ?

Sind Seitenstreifen für Räder in der Stadt vorhanden, oder kommen wir dort unter die "Räder"

Eine Radwegoption hat google leider nicht:
https://www.google.de/maps/dir/Venedig,+...33!2d45.5025679

Geändert von Toxxi (08.06.17 14:21)
Änderungsgrund: Link repariert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287286 - 08.06.17 14:54 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1476
In Antwort auf: Ralfi1975
Wie schätzt ihr die Fahrt von einem Vorort, z.B. Mestre aus mit dem Rad nach Venedig ein ?


Wurde genau die Frage nicht mehrmals beantwortet, oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287293 - 08.06.17 16:01 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2675
In Antwort auf: Ralfi1975
Sind Seitenstreifen für Räder in der Stadt vorhanden, oder kommen wir dort unter die "Räder"


Wo es keine Straßen gibt, gibt es auch keine Seitenstreifen für Räder. Kanäle und Brücken sind ebenfalls radweglos.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287294 - 08.06.17 16:12 Re: Radweg nach Venedig [Re: veloträumer]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2675
In Antwort auf: veloträumer
Jetzt weiß ich auch, warum der Zug in Mestre bereits eine Stunde Verspätung hatte: inkompetente Radlerfamilien aus Österreich... zwinker lach

Immer diese ewige Maulerei aus Deutschland; im Winter auf der Schipiste sind wir euch dann wieder viel zu schnell. zwinker lach

H.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287295 - 08.06.17 16:15 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
Ulli Gue
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1680
In Antwort auf: Ralfi1975
Eine Radwegoption hat google leider nicht:

Guugl nix gut für Rad. Guggst du besser hier.
Hier mal in Streetview.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (08.06.17 16:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287308 - 08.06.17 18:02 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
kosemuckel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 746
In Antwort auf: Ralfi1975
Wie Räder würden wir irgendwo abstellen wollen und mit Spiral-Schlössern "zusammenbinden"
Das würde ich tunlichst unterlassen! Die Polizei ist sehr dahinterher, dass keine Fahrräder irgendwo an Pfosten, Laternen oder Geländern festgemacht werden. Die werden sehr zeitnah entfernt!
Wie weiter oben schon geschrieben wurde: Ein Fahrrad ist in Venedig nur ein Hindernis mit dem man nicht weiss wohin damit!
Es gibt eine "Fahrradgarage" *räusper*, die jedoch schlimmer stinkt als jede Bahnhoftoilette - dort werden die Räder wenigsten nicht von der Polizei entfernt. https://www.caminaro.com/pos/45.43904,12.31710 direkt rechts vom Roten Kreuz ist der offene Eingang in das Kabuff, Streetview zeigts.
Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. (Goethe 1788)
https://www.caminaro.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1287360 - 09.06.17 03:18 Re: Radweg nach Venedig [Re: kosemuckel]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30817
Ich werde nie verstehen, wieso hier Hinz und Kunz ein Venedig-Fahrradproblem konstruieren müssen. Man nehme die sonstwie ausgeklapperte Rumpel einfach mit und keinen Polizisten wird es jucken. Zwischen Bahnhof und San Marco wird man zwar schieben und ansonsten die Brücken übertragen müssen, über ansonsten ist das alles viel besser, als den alten Schleifer am Bahnhof stehenzulassen.
Wenn der Bauer natürlich nicht will, dann kommt er nicht raus. Dass heißt aber noch lange nicht, dass alle anderen auch nicht wollen dürfen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1287362 - 09.06.17 06:48 Re: Radweg nach Venedig [Re: Falk]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2675
Weder Hinz noch Kunz haben behauptet, dass die Schieberei einen Polizisten jucken würde.
Trotzdem, der Genuss einer Venedigbesichtigung mit Rad und Kind und Kinderrad und noch ein Kind und noch ein Kinderrad ist meiner Überzeugung nach enden wollend. Die engen Gassen, das dichte Gedränge, die Brücken, über die jedes Fahrrad getragen werden will, das alles halte ich für eine Übung für überzeugte Masochisten. Problem muss man es nicht nennen, aber raten tu' ich das auch niemandem.

H.
Nach oben   Versenden Drucken
#1287369 - 09.06.17 08:10 Re: Radweg nach Venedig [Re: Falk]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1805
Wenn Hinz und Kunz mit einem Schieberad unterwegs sind sei ihnen und allen Freunden des gepflegten Schiebens das Vergnügen gegönnt. In 4 Wochen bin ich in Venedig - mein Fahrrad darf bis Stazione di Venezia Santa Lucia zwinker.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1287373 - 09.06.17 09:07 Re: Radweg nach Venedig [Re: Ralfi1975]
Bulldog
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22
Wer in Venedig auf weiterradeln nicht verzichten kann, sollte über ein Tretboot nachdenken. Erinnert mich irgendwie an einen Post neulich im SUV-Forum: "Welche fahrbaren Radwege führen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen - und wo kann ich parken?"
we like 2 trike here

Geändert von Bulldog (09.06.17 09:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287386 - 09.06.17 11:42 Re: Radweg nach Venedig [Re: Hansflo]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17230
Unterwegs in Griechenland

Dto. Man mag das zwar als finales Erfolgserlebnis einer Reise zelebrieren wollen, was sehr nachvollziehbar ist, spätestens auf der Piazzale Roma wird sich aber die Ernüchterung einstellen: die Fahrräder sind ein lästiger Fremdkörper, von Venezia, geschweige denn Piazza S. Marco oder dem Meer ist nix zu sehen, es ist überfüllt und ggf heiß.

Schon allein der Übergang über die schwachsinnige neue Brücke zum Bahnhof ist Streß pur. Wenn man das von Anfang an in der Famiglia so darstellt, dann ist auch die Enttäuschung zu vermeiden. Venedig ist eben nicht kompatibel mit Fahrrad. Ganz äquivalent zu einer Autoreise mit Ziel Zermatt o.Ä.
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben

Geändert von iassu (09.06.17 11:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287411 - 09.06.17 13:42 Re: Radweg nach Venedig [Re: iassu]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13017
In Antwort auf: iassu
Venedig ist eben nicht kompatibel mit Fahrrad. Ganz äquivalent zu einer Autoreise mit Ziel Zermatt o.Ä.

Mit Sondererlaubnis kommt man mit Auto auch ganz gut nach Zermatt und selbst innerhalb Zermatt rum. Die Vorteile liegen auf der Hand, etwa wenn es um Gepäck geht oder die Anreise selbst, die mit Bahn ja eher umständlicher wird. Wäre es also erlaubt, würden es wiederum alle machen. So auch mit Rad.

Ich bin immer wieder in Orten, wo das Rad ein Fremdkörper ist - eigentlich gehören dazu alle Orte mit historischem Kopsteinpflaster - wir können bei Gotha wohl bereits einvernehmlich drüber diskutieren - in Italien und Frankreich immer wieder diese alten Gassen, zudem oft so steil, dass man eh nur schieben kann. Warum das? Ist man auf Zugriff des Gepäcks angewiesen, lohnt es dennoch oft, das Rad eben unpraktisch durch Orte zu schieben. Das Gepäck des Reiseradlers ist quasi zwangsläufig meist sehr kompliziert aufgeteilt. Es fängt an zu regnen -> Regenjacke in Tasche 3. Es wird kühl -> Windjacke/Pullover in Tasche 2. Akku ist am Ende -> siehe Tasche 5. Ich brauche einen Schluck Wasser -> Flasche am Rahmen. Beim Wutausbruch über den Preis einer Tasse Kaffee schlage ich mir die Hand blutig -> Pflaster und Hilfeset in Tasche 1. Die Melone vom Obststand kann ich recht bequem auf dem Gepäckträger zwischenlagern, bis ich eine leere Bank am Markusplatz finde. Dann bin ich fertig mit den Nerven und muss das dem Forum mitteilen -> Laptop in Tasche 4. Das alles vernüftig umzupacken ist weder einfach noch bequem.

Am Ende hängt es davon ab, wie man Venedig besucht - ob mit Hotelübernachtung in der Lagunenstadt und längerer Besichtungstour oder vielleicht nur en passant ein paar Stunden und wieder raus. Ideal ist es mit Rad längst nicht immer, aber zuweilen trotzdem sinnvoll im Sinne des Anwenders. - Ach so, man kann auch Venedig ganz meiden, der Hype dorthin ist mir ziemlich fremd. Ich war nur einmal kurz da ohne Rad vor zig Jahren - es lockt mich nichts hinein - egal ob mit oder ohne Rad.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1297808 - 12.08.17 20:04 Re: Radweg nach Venedig [Re: kosemuckel]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2038
Unterwegs in Schweiz

Ich habe mein Fahrrad in dieser Fahrradgarage gelassen. Alles ist gut gewesen. Die Straße von Mestre nach Venedig und auch zurück war auch kein übermäßiges Problem.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de