Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Arvid Wi, Pfannastieler, 2 unsichtbar), 18 Gäste und 180 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85763 Themen
1301449 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3943 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1296701 - 06.08.17 13:47 mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1682
Habe mich gerade mal wieder mit mapy.cz beschäftigt. Es gibt jetzt einen Routenplaner, auch offline, einstellbar auf Fahrrad, da wieder mit Unteroption MTB oder Rennrad, der recht intuitiv zu benutzen ist.
In der Option MTB werden vor allem decidierte Radwege benutzt, in der Rennrad-Version scheinbar nur 0ffentliche Straßen (auch wenn es z.B. asphaltierte Forststraßen gibt). Ob das immer so ist, weiß ich nicht, dazu habe ich noch nicht geügend ausprobiert.
Aber das Kartenbild, die Schnelligkeit des Kartenaufbaus und die Berechnungszeit der Route gefällt mir.

Als POI kann man auch die ATM-s in der Nähe anzeigen lassen (geht auch offline), leider gibt es keine Campingplatz-POI.

Um die berechneten Routen zu speichern muss man sich- so wie ich es verstanden habe- anmelden, und kann sie dann mit Onlinezugang wieder abrufen, ähnlich wie bei gpsies.

VG z.Zt. aus Leipzig
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1296720 - 06.08.17 16:58 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: martinbp]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
Handelt es sich um einen tschechischen Routenplaner?
Mag dann jemand die Überschrift oder den Text ändern, so dass der geneigte Leser es auch mit einer Suchmaschine findet?
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1296723 - 06.08.17 17:32 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
In Antwort auf: StephanBehrendt
Mag dann jemand die Überschrift oder den Text ändern, so dass der geneigte Leser es auch mit einer Suchmaschine findet?

Und zwar in was? verwirrt
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1296725 - 06.08.17 17:37 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: martinbp]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
Cool, darauf habe ich schon seit längerem gewartet. bravo War seit ca. einem Jahr angekündigt. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1297091 - 08.08.17 15:10 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1682
Habe heute mal getestet-nur kurz, bei Weitem nicht umfänglich- wie sich das Routing bei mapy.cz schlägt. Erste Erfahrungen:

Vorzüge
-Die Berechnung einer Route geht ziemlich intuitiv. Normalerweise will sie vom aktuellen Standort beginnen. Wenn man diesen in den Papierkorb schiebt, kann man den Startpunkt auf der Karte beliebig felstlegen, den Endpunkt natürlich auch.
-Im Nachhinein lässt sich das Verkehrsmittel ändern, z.B. von MTB zu Rennrad
-Das Beginn des Routings erfolgt mit einem Druck auf den etwas versteckten Start-Knopf. Die aktuelle Position ist dann am unteren Kartenrand, die Karte wird automatisch immer in Fahrrichtung gedreht.
-Bei Abweichuntgen von der Route wird automatisch eine Neuberechnung gestartet.
-Der Kartenaufbau geschieht schnell, und das Kartenbild finde ich angenehm.

Nachteile:
-hoher Energieverbrauch. Auch ohne Routing, bei reiner Trackaufzeichnung reicht mein ungarisches Ladegerät nicht aus, die prozentuale Kapazität aufrecht zu erhalten. (Nomralerweise nutze ich Oruxmaps, da kann ich in diesem Fall sogar den Ladezustand langsam erhöhen)
-Im Wald findet mapy cz das gps-Signal sehr ungenau, die Stecke verläuft irgendwie durch die Botanik, Routing funktioniert überhaupt nicht. Später bin ich laut Aufzeichnung auf der anderen Seite des Flusses gefahren, also ca. 30 m Abweichung.
-Auch in der Stadt hinkt das GPS-Signal hinter dem aktuellen Standort nach, wenn der Hinweis kommt: Abbiegen in 45 m, ist man gerade an der Abbiegestelle vorbeigefahren. Ohne Sprachansage, mit einem kurzen Blick auf die Karte und im Wissen um dieses Problems, kann man aber einem Track nachfahren.
-Im MTB-modus wird in der Stadt eine unsinnige Streckenführung angeboten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298064 - 14.08.17 12:40 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: martinbp]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1276
In Antwort auf: martinbp

Nachteile:
-hoher Energieverbrauch. Auch ohne Routing, bei reiner Trackaufzeichnung reicht mein ungarisches Ladegerät nicht aus, die prozentuale Kapazität aufrecht zu erhalten. (Nomralerweise nutze ich Oruxmaps, da kann ich in diesem Fall sogar den Ladezustand langsam erhöhen)
-Im Wald findet mapy cz das gps-Signal sehr ungenau, die Stecke verläuft irgendwie durch die Botanik, Routing funktioniert überhaupt nicht. Später bin ich laut Aufzeichnung auf der anderen Seite des Flusses gefahren, also ca. 30 m Abweichung.
-Auch in der Stadt hinkt das GPS-Signal hinter dem aktuellen Standort nach, wenn der Hinweis kommt: Abbiegen in 45 m, ist man gerade an der Abbiegestelle vorbeigefahren. Ohne Sprachansage, mit einem kurzen Blick auf die Karte und im Wissen um dieses Problems, kann man aber einem Track nachfahren.
-Im MTB-modus wird in der Stadt eine unsinnige Streckenführung angeboten.



Also mit den Nachteilen, und wenn man überlegt dass es reichlich Alternativen gibt, disqualifiziert sich das Teil doch schon total.... oder?

Auch wenn die Karte und die Route noch so schnell aufgebaut wird, wichtiger ist doch, dass das GPS Signal unterwegs genau ist, und der Stromverbrauch nicht zu extrem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298079 - 14.08.17 14:43 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Mario Be]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
In Antwort auf: Mario Be
Also mit den Nachteilen, und wenn man überlegt dass es reichlich Alternativen gibt, disqualifiziert sich das Teil doch schon total.... oder?

Auch wenn die Karte und die Route noch so schnell aufgebaut wird, wichtiger ist doch, dass das GPS Signal unterwegs genau ist, und der Stromverbrauch nicht zu extrem.

Nun ja...

- Das GPS-Signal hängt doch nicht von der Software ab, sondern von der Hardware.
- Dass Abbiegehinweise hinterherhinken, würde ich nicht überbewerten. Das schaffen andere Apps auch spielend. Ich z.B nutze die als Reiseradler gar nicht.

Und so reichlich Alternativen gibt es eben nicht, jede App krankt an irgendwas. Mapy.cz ist zumindest die App mit dem allerschnellsten Bildaufbau, die ich kenne, selbst auf schwachbrüstigen Smartphones. Das finde einen sehr gravierenden Vorteil.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1298096 - 14.08.17 15:25 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
In Antwort auf: Toxxi
Das GPS-Signal hängt doch nicht von der Software ab, sondern von der Hardware.
Mapy.cz ist zumindest die App mit dem allerschnellsten Bildaufbau, die ich kenne, selbst auf schwachbrüstigen Smartphones. Das finde einen sehr gravierenden Vorteil.
Beim GPS-Signal stimme ich dir zu.

ich verstehe aber nicht, wieso hier immer der schnelle Bildaufbau gefordert wird, der schließlich auch stark von der Hardware abhängt. Ist das Bild einmal da kann man gar nicht so schnell fahren, dass das Kartenbild hinterher hinken würde.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1298099 - 14.08.17 15:34 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1276
Ich ging jetzt nur von dem geschriebenen aus. Wenn hier aber zum testen ein Smartphone mit so schlechten GPS-empfang genommen wurde....
Also ich zeichne sehr viel mit dem Handy auf, und weder in der Großstadt noch im Wald habe ich solche Sprünge.
Nichts für ungut, aber testen sollte man schon mit aussagekräftiger Hardware.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1298118 - 14.08.17 17:51 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1527
In Antwort auf: StephanBehrendt
ich verstehe aber nicht, wieso hier immer der schnelle Bildaufbau gefordert wird, der schließlich auch stark von der Hardware abhängt. Ist das Bild einmal da kann man gar nicht so schnell fahren, dass das Kartenbild hinterher hinken würde.

Ich schaue mich schon gerne mal auch abseits der Strecke oder weiter im Voraus auf der Karte um und da finde ich es auch störend, wenn die Karte nicht nach allerspätestens zwei Sekunden wieder komplett gezeichnet ist. Das ist der Grund, warum ich so hin- und hergerissen zwischen Osmand und Locus bin: Osmand ist eigentlich die perfekte App für mich, aber die Openandromaps unter Locus zeichnen einfach VIEL schneller. Wäre super, wenn Osmand auch irgendwann mal vorgerenderte Kacheln unterstützen würde.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298120 - 14.08.17 17:55 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
In Antwort auf: StephanBehrendt
ich verstehe aber nicht, wieso hier immer der schnelle Bildaufbau gefordert wird, der schließlich auch stark von der Hardware abhängt.

*seufz*

Man redet wie vor eine Wand. Diese Aussage lässt mich wirklich an deinem Verstand zweifeln...

In Antwort auf: StephanBehrendt
Ist das Bild einmal da kann man gar nicht so schnell fahren, dass das Kartenbild hinterher hinken würde.

Das stimmt allerdings. Für ein Planung und zur Übersicht ist es jedoch sehr hilfreich, wenn das nicht ewig dauert.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1298122 - 14.08.17 18:04 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
In Antwort auf: Toxxi
Das stimmt allerdings. Für ein Planung und zur Übersicht ist es jedoch sehr hilfreich, wenn das nicht ewig dauert.
Auch ich wiederhole mich gerne mit meiner Differenzierung.
Der Bildaufbau liegt im Wesentlichen an der Hardware (und an der Bildschirmgröße).
Auf meinem Sony Z3 Compact dauert es auch in Städten unter 2 Sekunden incl. Höhenlinien, auf dem großen Samsung-Tablet dauert der Bildaufbau wesentlich länger.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1298125 - 14.08.17 18:57 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
martinbp
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1682
Ich war mit einem Lenovo 859 unterwegs, és läuft noch Android 4.2.2 drauf, Das kann sicher etwas ausmachen. Aber dasselbe Handy machte mit oruxmaps keine Probleme. Aber testet es doch selbst, ist kostenlos
Ausserdem hatte ich ja geschrieben, dass das ein erster Versuch war, dér keinen Anspruch auf wissenschaftliche Gründlichkeit erhebt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298140 - 14.08.17 21:43 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: martinbp]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
Man kann wohl konstatieren, dass sich Karten generell um so langsamer aufbauen, je größer die Datenmenge ist.
Die Datenmenge bei OSM wird allgemein immer größer, weil immer mehr Daten hinzukommen.
In mitteleuropäischen Ballungsgebieten ist die Datenmenge wesentlich größer als in aussereuropäischen Einöden.
Große Bildschirme benötigen länger zum Bildaufbau als kleine.
Während der Fahrt spielt ein langsamer Bildaufbau keine Rolle.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1298161 - 15.08.17 07:25 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
Du vergisst einen entscheidenden Punkt:

Die Güte der Programmierung spielt auch eine entscheidende Rolle (neben den von dir genannten Punkten). Man kann sich als Programmierer nicht immer nur darauf verlassen, dass immer bessere Hardware rauskommt, sondern muss mal ein bisschen seinen Grips anstrengen.

Bei gleichem Gerät und gleicher Datenmenge ist der Bildaufbau von Mapy.cz um einen Faktor von ca. 5 bis 10 schneller als der von Osmand.

Siehe hier:
In Antwort auf: Toxxi
...hier der direkte Vergleich. Dreimal den gleichen Ausschnitt in Berlin mit ungefähr der gleichen Zoomstufe mit drei verschiedenen Programmen gescrollt:

Osmand - 3.694 KiB
Locus - 1.530 KiB
Mapy.cz - 1.013 KiB

Hier sieht man deutlich, wer die Nase vorn hat.


Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1298179 - 15.08.17 10:01 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1031
In Antwort auf: Toxxi

Bei gleichem Gerät und gleicher Datenmenge ist der Bildaufbau

Das mit der gleichen Datenmenge ist sachlich eher falsch.

1. Jede App filtert die nötigten Daten für die appeigenen Karten aus dem Gesamtpaket OSM heraus. Was nötig ist, sieht aber jeder anders.
2. Aus diesen gefilterten Daten wird dann je nach Rendereinstellung gefiltert, was dargestellt wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298183 - 15.08.17 11:09 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: Toxxi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
In Antwort auf: Toxxi
Man kann sich als Programmierer nicht immer nur darauf verlassen, dass immer bessere Hardware rauskommt,
Aber natürlich kann man sich darauf verlassen. Ich erinnere an Win 3.5, als sich viele bei ihren speicherarmen Rechnern über das datenhungrige Microsoft beschwerten. Die Speicherkapazität ist erwartungsgemäß wesentlich schneller gestiegen als die Dateigröße der Programme. Mein derzeitiges Smartfon ist um ein Vielfaches leistungsstärker als mein erstes Notebook.

Konkret: Mapy scheint zumindest bei der Wegeinfrastruktur und dem ÖV weniger Attribute zu enthalten als OSMand - ob man die natürlich benötigt ist eine andere Frage. Kann man bei vorhandenen Vectorkarten durch geschickte Programmierung bei gleicher Informationsdichte tatsächlich die Dateigröße verringern?
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1298205 - 15.08.17 13:44 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1031
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Toxxi
Man kann sich als Programmierer nicht immer nur darauf verlassen, dass immer bessere Hardware rauskommt,
Aber natürlich kann man sich darauf verlassen. Ich erinnere an Win 3.5, als sich viele bei ihren speicherarmen Rechnern über das datenhungrige Microsoft beschwerten. Die Speicherkapazität ist erwartungsgemäß wesentlich schneller gestiegen als die Dateigröße der Programme. Mein derzeitiges Smartfon ist um ein Vielfaches leistungsstärker als mein erstes Notebook.

Trotzdem ist leider interessant, was für eine Anwendung einen als erstes zwingt, sich neue Hardware zu kaufen. Brouter hat mir noch 100km auf einem Defy+ geroutet, da hat Osmand schon sich bei 2 km geweigert.

In Antwort auf: StephanBehrendt
Kann man bei vorhandenen Vectorkarten durch geschickte Programmierung bei gleicher Informationsdichte tatsächlich die Dateigröße verringern?

Es geht nur darum, wie schnell die Daten zur Verfügung stehen. Ja man kann dieses Tempo deutlich beeinflussen. Durch Dateiformat, Schnittstelle und Gestaltung der Daten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1298835 - 20.08.17 15:01 Re: mapy.cz jetzt mit offline-Routenplaner [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14192
Das Problem ist nicht die Programmgröße, sondern vor allem wie viel Arbeitsspeicher und Rechenaufwand sich die Software genehmigt.
Mooresches Gesetz ist dir sicher bekannt. Was dabei aber gern verschwiegen wird ist die Tatsache, dass aktuelle Programme mindestens ebenso stark von effizienteren Algorithmen profitieren. Würde man auf heutigen Rechnern für aktuelle Aufgaben die Algorithmen von 1970 verwenden, würdest du in absehbarer Zeit nie zu einem Ergebnis kommen! Die Rechnenleistung steigt also in etwa exponentiell. Das klingt viel, reicht an vielen Stellen aber längst nicht aus, um in absehbarer Zeit die Defizite schlechter Algorithmen zu kompensieren.

OSMand krankt an dem Problem, dass es die Kartendarstellung jedesmal neu rendert. Andere Programme berechnen Kacheln im Vorfeld (die man in der Regel als Kartenamterial herunterlädt) und blenden diese dann einfach als "Bild" ein. Das geht eben teilweise erheblich schneller als das Vorgehen von OSMand wo immer wieder neu gleiche oder zumindest ähnliche Darstellungen berechnet werden müssen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de