Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
35 Mitglieder (Isaantourer, wutztock, Erdinger41, cancale, cterres, Viper, Gerhard O, Wuppi, 14 unsichtbar), 114 Gäste und 223 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25474 Mitglieder
84803 Themen
1284197 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4033 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1293619 - 16.07.17 15:07 Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung?
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Ich möchte mir gerne ein paar bessere Laufräder aufbauen.
622mm Umfang, Scheibenbremsen, bevorzugt Centerlock-Scheiben, für Steckachsen geeignet, vorne Nabendynamo, hinten Zahnscheibenfreilauf. Nicht zu teuer, aber eine Vorauswahl habe ich schon getroffen.

Einspeichen kann ich mittlerweile ganz gut, aber bei der Materialwahl bin ich noch unerfahren.
Nippel sind vorhanden. DT Swiss Prolock Squorx 15mm in Messing.

Als Nabendynamo soll der Shutter Precision PL-8X zum Einsatz kommen. Den gibts nur mit 32 oder 36 Speichenlöchern, also wird es die Variante für 32 Speichen. Dazu eine DT Swiss E512 Felge.
Der Dynamo hat beidseitig den gleichen Flanschdurchmesser. Ich bräuchte 32 Speichen mit 290mm.
Ich dachte da an 32 DT Swiss Competition (2,0/1,8/2,0).

Hinten wirds etwas exotischer.
Eigentlich wollte ich ein Systemlaufrad anschaffen, aber ich würde etwas Vergleichbares wie das DT Swiss E1700-2 auch gerne selbst aufbauen.
Also DT Swiss 350 Straightpull CLDB 12/142 (gerade Speichen, Centerlock) in einer DT Swiss E512 Felge.
Hier gibts dann nur 28 Speichen, was zwar angesichts des Vorderrades mit 32 Speichen ungewöhnlich, aber stabil genug wäre. Um aber noch eine Schippe drauf zu legen, möchte ich 28 Alpine lII Speichen (gerade, 2,35/1,8/2,0) einsetzen.

Beim Hinterrad habe ich da ein gutes Gefühl. Aber Vorne überlege ich gerade, ob ich den Speichentyp mischen sollte? Und in der Überlegung gefangen stelle ich auch die Alpine III auf beiden Seiten Hinten in Frage.

Das genannte Systemlaufrad hat Competition Speichen verbaut, also wie erwähnt leichtere Speichen als meine Wahl.

Sollte ich vorne und/oder hinten den Speichentyp mischen?
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (16.07.17 15:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293626 - 16.07.17 16:32 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2102
Variante (1): Nimm Competition für alles.
Variante (2): Nimm vorne rechts und hinten links Revo oder Supercomp.
Was sollen die Alpine bringen ?

Wenn es silberne Speichen werden sollen: Nimm Sapim. Iirc hat DT straightpull nur in schwarz.

Geändert von manfredf (16.07.17 16:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293640 - 16.07.17 20:25 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2116
Hinten würde ich auch 32 Speichen wählen, zumindest wenn es ein Reiserad-Laufrad sein soll.
Mehr aber dünnere Speichen sind für ein dauerhaltbares Laufrad besser als wenige Dicke.
DT Competition 2/1.8 ist immer eine gute Wahl wenn es nicht auf's letzte Gramm ankommt, alternativ das Pendant von Sapim.
DT Alpine III bringt am Hinterrrad etwas mehr Sicherheit vor Speichenbruch.
Es spricht m.E. nichts gegen unterschiedliche Speichen.

Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Geändert von Machinist (16.07.17 20:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293643 - 16.07.17 20:52 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
In Antwort auf: cterres
Um aber noch eine Schippe drauf zu legen, möchte ich 28 Alpine lII Speichen (gerade, 2,35/1,8/2,0) einsetzen.


Also für ein Reiserad würde ich weder Straight Pull ( sonst eigentlich auch nicht wirklich ) noch 28 Speichen wählen. Dann über Alpine III nachzudenken, finde ich lustig; zumal es die wohl in Straight Pull garnicht gibt, oder ? entsetzt
Nach oben   Versenden Drucken
#1293644 - 16.07.17 20:54 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: Machinist]
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Mit unterschiedlichen Speichen meine ich nicht zwei Sorten vorne und hinten. Es geht um zwei Speichentypen je Laufrad, also rechts und links Verschiedene.

Die Farbe der Speichen wäre egal, die Speichenanzahl ist aber bei den Naben fix. Die Straighpull-Naben gibt es nur für 28 Speichen. Das ist zumindest für 130kg Systemgewicht gut. Ich würde auch gerne ein Straighpull-Laufrad aufbauen.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1293645 - 16.07.17 21:02 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: trecka.de]
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Ups, hatte Übersehen, das es die Alpine III nicht als S.P. gibt. peinlich
Dann bleibt nur noch die Competition.

Die Argumente von Whizz-Wheels kenne ich. Sie basieren aber maßgeblich auf dem Mangel an Berechnungsmethoden für die Speichenlänge. Das ist bei DT Swiss zum Glück kein Problem. Der Speichenkalkulator hat die hauseigenen Naben eingepflegt und berechnet zuverlässig die Speichenlänge.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1293647 - 16.07.17 21:10 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2116
Schlussendlich funktioniert Vieles. Aber am Hinterrad 28 und am Vorderrad 32 Speichen ist an einem Fahrrad welches belastungsgerecht und nur einigermassen gewichtsoptimiert gebaut sein soll Schwachsinn. Wenn dir die Straightpull-Speichen am HR wichtig sind kannst du es selbstverständlich dennoch so aufbauen zwinker.

Unterschiedliche Speichen links und rechts sind je nach Fall durchaus sinnvoll.
Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1293650 - 16.07.17 21:28 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: Machinist]
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Die 32 vorne gibt der Dynamo vor, mir würde vorne sonst 28 genügen. Das Versehen mit den Alpine Speichen hat übrigens der Speichenkalkulator von DT Swiss verursacht. Dort sind diese Speichen eingetragen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, das es diese Speichen gibt, aber auch nicht ungewöhnlich, das es genau diese Speichen nicht frei zu kaufen gibt.

Ich überlege parallel auch gerade, ob ich hinten doch klassische Speichen in einer 32er Nabe einspeiche. Dann könnte ich doch noch die Alpine III einsetzen.
Der kleine Gewichtsunterschied ist mir nicht so wichtig.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1293652 - 16.07.17 21:45 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13434
Gibt es die Shutters nicht in so ziemlich allen Speichenzahlen, ab 20 oder 24? Zumindest 28 sollte eigentlich kein Problem sein, oder?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1293654 - 16.07.17 21:50 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: derSammy]
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Die Standard-8er schon, aber nicht die 8x-Modelle. Die haben bessere Lager und passen in Steckachsgabeln.
Sie gibt es nur in zwei Farben und entweder mit 32 oder 36 Löchern.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1293669 - 17.07.17 04:35 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1128
Ich baue mir gerade auch ein neues Reiserad auf. Dabei setze ich in Verbindung mit NaDy und Nuvinci mit Andra40, 36loch in 5,5mm Lochgröße vorne auf Sapim Force (2,2-1,8-2,0 14G) und hinten (auch wegen eventueller Pedelec-Erweiterung mit Binova Flow peinlich ) auf Samim Strong (2,34-2,0-2,0 13G).
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1293678 - 17.07.17 08:49 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2102
Warum willst du eigentlich unbedingt die Alpine einbauen ? Der einzige Unterschied zu den Competition ist ein dickerer Bogen, bei Straight Pull ist der völlig witzlos und sonst zumindest leicht fragwürdig.

p.s.: die Sapim Strong sind sicher steifer, da größerer Querschnitt überall.

Geändert von manfredf (17.07.17 08:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293698 - 17.07.17 12:04 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: cterres]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
In Antwort auf: cterres
Die Standard-8er schon, aber nicht die 8x-Modelle. Die haben bessere Lager und passen in Steckachsgabeln.


Bei BC steht in der Beschreibung dass die Lager weniger robust als bei 8er-Serie sind verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1293700 - 17.07.17 12:06 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: manfredf]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
In Antwort auf: manfredf
Warum willst du eigentlich unbedingt die Alpine einbauen ? Der einzige Unterschied zu den Competition ist ein dickerer Bogen, bei Straight Pull ist der völlig witzlos und sonst zumindest leicht fragwürdig.


Vielleicht gibt es deshalb die Alpine nicht als Straight Pull grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1293763 - 17.07.17 20:13 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: trecka.de]
cterres
Mitglied
Themenersteller
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1615
Den Text bei BC hab ich auch gesehen, der ist aber ein Kopierfehler. Der 8x ist ja auch ein 8er und die Lager sind leichtlaufender. Effizienz 3% höher als beim Normal-8er. Zudem will ich das Laufrad auch wirklich mit Steckachse kombinieren.

Alpine III Straightpull stehen im DT Swiss Hauptkatalog und im Speichenrechner drin, aber kein Händler führt sie, also gibts diese Speichen wohl nicht mehr oder nur für OEM.
Ganz sinnlos wäre das „dicke Ende“ aber nicht. Der Kopf ist zwar nicht gekrümmt, hätte mit mehr Querschnitt aber trotzdem mehr Halt in der Nabe.

Vielleicht mach ich noch ein drittes Laufrad mit Straightpull-Vorderradnabe.
Ich würde in der Übungswerkstatt, in der ich zur Zeit arbeite, solch einen Laufradaufbau auch gerne mal demonstrieren (im Tal der Ahnungslosen). In der Werkstatt ist die Fahrradtechnik auf dem Stand der Neunziger stehen geblieben.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1293775 - 17.07.17 21:09 Re: Laufräder aufbauen - Speichenempfehlung? [Re: trecka.de]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2102
vermutlich.
Die Champion gibt es, wenn ich recht entsinne.

p.s.: warum sollte der Kopf einer SP-Alpine mehr Halt in der Nabe haben ? Der dickere Teil geht durch das Loch.

Geändert von manfredf (17.07.17 21:11)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de