Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Thors1en, Voyageur, uiop, silbermöwe, peer, Sharima003, 8 unsichtbar), 57 Gäste und 184 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25608 Mitglieder
85302 Themen
1292720 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3992 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1285703 - 26.05.17 10:07 Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch!
_Cumulus_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 102
Freunde von mir meinen, ich hätte unterschiedlich lange Beine.
Die Sohlen meiner Schuhe sind auch minimal unterschiedlich abgelaufen und es ist tatsächlich so, dass ich bei längerem Stehen minimal mit der Hüfte zur einen Seite abknicke.

Jetzt überlege ich links eine längere Kurbel zu montieren.
Da aber diese ganze Geschichte mit den Kurbellängen eine endlos lange und hochwissenschaftliche Diskussion ist (mit 600 Expertinnen und 700 verschiedenen Meinungen), möchte ich fragen, ob ihr eine Methode für den Hausgebrauch kennt, mit der ich herausbekommen kann, ob meine Beine tatsächlich unterschiedlich lang sind.

Weiterhin würde mich interessieren: häufig berichten Radler in Foren (oder im wirklichen Leben - das gibt es ja schließlich auch noch!), dass sie einen besonders langen/ kurzen Oberkörper im Verhältnis zu den Beinen hätten.

Wie wurde hier die Länge des Oberkörpers gemessen?
Und wie kommt man zu so einer Aussage - es gibt doch schließlich keine Tabelle mit Maßen für eine normale/ durchschnittliche Proportion?!

Fahrrad-ergonomische Grüße,
Cumulus
Nach oben   Versenden Drucken
#1285706 - 26.05.17 10:19 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13818
In Antwort auf: _Cumulus_

Und wie kommt man zu so einer Aussage - es gibt doch schließlich keine Tabelle mit Maßen für eine normale/ durchschnittliche Proportion?!


Indem man z.B. feststellt, dass gleichgroße Personen längere Hosen brauchen als man selbst oder dass man sich das Rad einer eindeutig kleineren Person ausleiht und die Sattelhöhe nicht verändern muss. Das ist zugegebenermaßen keine exakte Wissenschaft, aber bietet durchaus Anhaltspunkte.

Die Methode mit der Hose könnte übrigens auch als Messung der Beinlänge für den Hausgebrauch funktionieren. Man ziehe eine gut passende Hose an, markiere mit einem Rockabrunder oder notfalls mit einem Lineal ringsrum eine feste Höhe über dem Boden und stelle fest, ob diese Markierung an beiden Hosenbeinen auf der selben Höhe liegt.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1285715 - 26.05.17 12:43 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 441
In Antwort auf: _Cumulus_
Tabelle mit Maßen für eine normale/ durchschnittliche Proportion


Die Tour hat sowas

Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#1285759 - 26.05.17 20:48 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4979
In Antwort auf: _Cumulus_
Wie wurde hier die Länge des Oberkörpers gemessen?

Bei der Fahrradvermessung ist das doch eigentlich das Verhältnis zwischen Schrittlänge und Körpergröße. Zur Schrittlängenmessung lässt man sich einfach mit dem Rücken an der Wand stehend (ohne Schuhe) von einer vertrauenswürdigen Person "Westermanns Schulatlas" zwischen den Oberschenkeln so weit nach oben schieben, bis diese bei schmerzberechtigtem "Stop"-Kommando aufhört. Boden <> Oberkante Buch = Schrittlänge. Referenzmaße für "normal" oder "Sitzriese" gibts zuhauf im Netz.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1285765 - 27.05.17 00:51 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
weisszeh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 134
In Antwort auf: _Cumulus_
... Methode für den Hausgebrauch kennt, mit der ich herausbekommen kann, ob meine Beine tatsächlich unterschiedlich lang sind ... Cumulus


Normal legt man sich dafür locker entspannt auf den Rücken. Dann muß jemand von oben draufschauen und am Besten durch Tasten an der Hüfte den Beckenkamm auf beiden Seiten finden. Dieser sollte nun auf beiden Seiten auf gleicher Höhe liegen - und dann guckt man unten nach, ob die Beine jetzt immer noch gleichlang sind, wenn nein, sieht man das eigentlich ganz gut.

Problem der ganzen Geschichte - "virtuelle" Beinverkürzungen aufgrund von Wirbelsäulenverkrümmungen findet man so natürlich nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285773 - 27.05.17 08:30 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Hier eine weitere Möglichkeit von der mi-tech-HP, mit der sich auch einzeln die Maße re/li aufnehmen lassen: Vermessung . Ergänzend zu "5" kann man noch direkt zwischen Hüftknochen und Knöchel re/li aufnehmen. Laut Physio ist bis 1cm Unterschied nicht wichtig, darüber sollte ein Orthopäde drauf schauen und über eine Korrektur (z.B. Einlagen) entscheiden, um Beckenschiefstand abzustellen, der sich ggfs. erst nach Jahrzehnten unangenehm äußern kann. Bevor man allerdings unterschiedliche Kurbellängen benötigt, hat man beim Laufen/Stehen Probleme. Das kann eigentlich nicht sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285783 - 27.05.17 13:24 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 42
Sofern deine Freunde nicht Osteopathen oder Orthopäden sind, würde ich auf deren Beurteilung in dieser Angelegenheit nicht hören. Echte Beinlängendifferenzen über 1 cm sind recht selten, meist ist es ein Beckenschiefstand. Das kannst du von diesen Spezialisten messen lassen. Hast du einen Beckenschiefstand, kannst du ihn mit Dehnungs- und Kräftigungsübungen positiv beeinflussen, Schuheinlagen wie oben empfohlen und asymmetrische Kurbeln manifestieren diese Fehlhaltung nur oder verschlimmern sie noch.
Wenn du also ernsthaft Probleme damit hast, würde ich einen guten Ostheopathen aufsuchen, mit Orthopäden habe ich eher enttäuschende Erfahrungen gemacht (die verdienen zu wenig an dir, verschreiben dann mal flott Einlagen und sind dich für das Quartal dann wieder los...).
Du kannst natürlich auch versuchen, deine Beinlängen selbst zu messen, aber das kann sehr fehlerhaft sein, und welche Muskeln du dehnen und welche du kräftigen solltest, weißt du dann immer noch nicht. Meistens betrifft es den großen Hüftbeuger und die Abduktoren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285904 - 29.05.17 11:14 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Warum gehst du nicht mal zum Orthopäden? Der kann dir die Länge deiner Beine recht zuverlässig vermessen und eventuell z.b. auch gleich Einlagen verschreiben.

Mit Hausmitteln würde ich versuchen die Beinlänge vom Boden bis zu der Stelle, die hier bei Wikipedia mit "Greater Trochanter" beschriftet ist, zu messen. Diesen Knochenhuckel kannst du von außen ertasten, zumindest wenn nicht zu viel Hüftgold dies verhindert. Ein zweiter ertastbarer Punkt ist der höchste Punkt des Beckens. Mit ner einfachen Schmiege wirst du das aber wahrscheinlich kaum genau genug ausgemessen bekommen, es sei denn, die Beinlänge ist wirklich sehr unterschiedlich.

Das mit unterschiedlichen Kurbellängen ist sicher nur bedingt sinnvoll, denn eine kürzere Kurbel nähert sich nicht nur dem Boden weniger, sie ist auf der gegenüberliegenden Stellung auch weniger vom Boden entfernt als die andere Seite. Klar kann man ausprobieren und wenn es hilft - warum nicht? Ich denke aber, dass eine Korrektur der Aufstandshöhe (z.B. mittels Einlagen oder eines Adapters zwischen Schuh und Pedalcleat oder ähnlich) sinnvoller ist.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286089 - 30.05.17 15:16 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2517
Der Meinung von Sammy bezüglich der längeren Kurbel schließe ich mich an. Für den Zweck gab es mal vor vielen Jahren beim Brügelmann Pedale, bei denen man die die Höhe mit speziellen Ausgleichsplatten variieren konnte. Das würde für Dein Problem (falls wirklich vorhanden) funktionieren aber keine längere Kurbel.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1287999 - 13.06.17 13:52 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12287
Zitat:
Jetzt überlege ich links eine längere Kurbel zu montieren.

Mal abgesehen von der Fragwürdigkeit, ob du tatsächlich unterschiedlich lange Beine hast: Was soll das bringen?
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1288237 - 14.06.17 16:11 Re: Beinlänge messen - nur für den Hausgebrauch! [Re: _Cumulus_]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13988
Es kann auch an anderen Dingen liegen, so dass es evtl. helfen könnte, dich mit gezielten Griffen einzurenken.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de