Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (doc snyder, Vaang, Hollandradfahrer, gerold, blue, Andycam, 12 unsichtbar), 100 Gäste und 221 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25608 Mitglieder
85330 Themen
1293171 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3977 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1284699 - 19.05.17 17:33 Packsack, möglichst leicht, wasserdicht
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
Da ich gerne auch mal durchs Gelände fahre, sehen bei mir wasserfeste Taschen schnell alt aus. Mit normalen geht’s besser, sind aber halt auch mit Regenhülle nicht wasserdicht. Mit zwei Plastiktüten lässt sich zwar auch alles wasserdicht verpacken, aber ich wollte mich doch mal nach einer anderen Lösung umschauen.

Ich such Packsäcke, die möglichst leicht sind, aber auch nach mehreren Reisen noch garantiert wasserfest. Hat jemand da Tipps?
Viele Grüße Vélocio
Nach oben   Versenden Drucken
#1284703 - 19.05.17 17:57 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 668
Ich habe solche von Ortlieb.
Gruß Gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1284708 - 19.05.17 18:20 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: Velocio
sehen bei mir wasserfeste Taschen schnell alt aus.

Was sind für dich wasserfeste Taschen? Solche oder ähnliche Ortlieb Taschen aus diesem Material sind absolut wasserdicht.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (19.05.17 18:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1284728 - 19.05.17 19:31 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Speedwurm
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 285
Hallo,

Sea to Summit UltraSil.
Sehr leicht und wasserdicht.

Heiko
Nach oben   Versenden Drucken
#1284732 - 19.05.17 19:39 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Speedwurm]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
In Antwort auf: Ulli Gue
In Antwort auf: Velocio
sehen bei mir wasserfeste Taschen schnell alt aus.

Was sind für dich wasserfeste Taschen? Solche oder ähnliche Ortlieb Taschen aus diesem Material sind absolut wasserdicht.
Gruß Ulli

Ja so was in der Art hatte ich von Vaude. Haben die erste Tour nicht überstanden.

In Antwort auf: LahmeGazelle
Ich habe solche von Ortlieb.


Die Packsäcke aus PD350 sind wohl recht robust und garantiert wasserdicht, aber auch relativ schwer. Der 35 Liter Sack wiegt 370 Gramm. Hat jemand Erfahrung mit dem Ortlieb Typ Liner PS10? Der 42 Liter Sack wieg wohl ca. 164 der 75 Liter - Sack wohl ca. 192 g. Aber sind die dauerhaft wasserdicht?

In Antwort auf: Speedwurm
Hallo,
Sea to Summit UltraSil.
Sehr leicht und wasserdicht.
Heiko


Wie lange hast du die schon in Betrieb?



Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (19.05.17 19:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1284738 - 19.05.17 20:03 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11544
Leicht und dauerhaft wasserdicht sind ein unlösbarer Widerspruch.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1284764 - 19.05.17 22:37 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2260
Ich habe zwei Sea-to-summit ultra-sil Säcke, aber nicht fürs Rad. Nutze die für Kleidung in einem Rucksack. Die sind wasserdicht, aber das dünne + leichte Gewebe wäre mir fürs Fahrrad zu empfindlich (ich hab Angst, die würden auf dem Rad leicht zerreißen).
Die Ortlieb-Packsäcke mit Rollverschluss finde ich für den Einsatz auf dem Rad wesentlich brauchbarer, weil robuster.

Gut, von Sea-to-summit gibt es verschiedene Stärken - das "dicke" Material ist durchaus aber auch fürs Radfahren robust genug. Ich müsste mir aber das dicke Säckchen mal genauer anschauen, wie das Material genau heißt - hab ich gerade nicht parat.
Grüße,
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1284811 - 20.05.17 09:39 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1323
In die Bucht darf ich hier nicht verlinken aber gib bei der Suche doch einmal die eBay-Artikelnummer: 161300901336 ein. Das 3er-Set hat 8, 4 und 1 Liter Inhalt und ist superleicht.
Ein Fahrrad von der Stange? So kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1284820 - 20.05.17 10:22 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: 19matthias75]
Hansebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1009
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: 19matthias75
Ich habe zwei Sea-to-summit ultra-sil Säcke, aber nicht fürs Rad. Nutze die für Kleidung in einem Rucksack. Die sind wasserdicht, aber das dünne + leichte Gewebe wäre mir fürs Fahrrad zu empfindlich (ich hab Angst, die würden auf dem Rad leicht zerreißen).


Deine Befürchtungen sind richtig. Ich hab auch zwei solche Teile, in dennen ich z.B. die Isomatte verstaut habe. Durch das ständige Gerüttel während der Fahrt sind sie durchgescheuert. böse Und das schon nach einer 2-wöchigen Tour.
LG aus HL von Ingo



Nach oben   Versenden Drucken
#1284827 - 20.05.17 11:04 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 487
Vielleicht ist das was für dich: https://www.decathlon.de/C-733811-wasserdichte-taschen-rucksacke-behalter

Ich habe das 30L Modell. Wiegt ca.450g (selbst gewogen), und ist recht stabil.

Hat sich auf einer mehrtägigen Tour (quer auf dem Gepäckträger verspannt) absolut bewährt.

Gruß

Mike

Geändert von MikeBike (20.05.17 11:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1284830 - 20.05.17 11:38 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Marius83
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 564
Ich habe mir gerade einen Satz rolltop-Beutel aus silnylon von Naturehike bestellt. Wenn dich die Wartezeit nicht stört gibt's die aus China für kleines Geld in 5/10/15/20l.
Ewig halten werden die wohl nicht, aber sie sind leicht und günstig. Erfahrungen werde ich allerdings erst in 1-2 Monaten weitergeben können.
Lieben Gruß, der Marius
Nach oben   Versenden Drucken
#1284833 - 20.05.17 11:45 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: MikeBike]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1323
In Antwort auf: MikeBike
Vielleicht ist das was für dich: https://www.decathlon.de/C-733811-wasserdichte-taschen-rucksacke-behalter
Ich habe das 30L Modell. Wiegt ca.450g (selbst gewogen), und ist recht stabil.
Hat sich auf einer mehrtägigen Tour (quer auf dem Gepäckträger verspannt) absolut bewährt.
Bist du damit auch schon durch den Regen gefahren? Ich hatte das graue Modell als Hülle für meine LuMa. Über die Nähte für die Trageriemen drang doch Wasser durch und die langen Riemen (unnötiges Zusatzgewicht ohne besondere Funktion beim Radfahren) flatterten nervig im Wind und können leicht in die Speichen geraten. entsetzt

Geändert von Stylist Robert (20.05.17 11:49)
Änderungsgrund: Tippfehler
Nach oben   Versenden Drucken
#1284836 - 20.05.17 12:10 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Stylist Robert]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 487
Zitat:
Bist du damit auch schon durch den Regen gefahren?


Ja, das Teil ist dicht. Die Trageriemen sind aufgeklebt, es gibt da keine Nähte.

Die langen Riemen:

Zitat:
...flatterten nervig im Wind und können leicht in die Speichen geraten.


Kein Problem für mich, ich habe sie verspannt.

Zitat:
unnötiges Zusatzgewicht ohne besondere Funktion beim Radfahren


Die Rucksack Funktion finde ich sehr angenehm für den Transport zum Rad. Die paar Gramm Mehrgewicht nehme ich dafür gerne in Kauf.

Gruß

Mike


Geändert von MikeBike (20.05.17 12:22)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1284842 - 20.05.17 12:31 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: MikeBike]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1323
In Antwort auf: MikeBike
Zitat:
Bist du damit auch schon durch den Regen gefahren?

Ja, das Teil ist dicht. Die Trageriemen sind aufgeklebt, es gibt da keine Nähte.
Die langen Riemen:
Zitat:
...flatterten nervig im Wind und können leicht in die Speichen geraten.

Keine Problem für mich, ich habe sie verspannt.
Zitat:
unnötiges Zusatzgewicht ohne besondere Funktion beim Radfahren

Die Rucksack Funktion finde ich sehr angenehm für den Transport zum Rad. Die paar Gramm Mehrgewicht nehme ich dafür gerne in Kauf.

Die Riemen sind aufgenäht und die Klebefäche von innen löst sich bei längerem Gebrauch.
( siehe auch das Bildmaterial von Decathlon https://www.decathlon.de/media/836/8365128/big_d840aef4e2ed4cf0957451d75b3335b7.jpg ). Wieviele Kilometer mußt du denn den Packsack bis zum Fahrrad schleppen? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1284853 - 20.05.17 14:15 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Stylist Robert]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 487
Vielleicht hast du ein anderes Modell verwirrt

Du schreibst:
Zitat:
Über die Nähte für die Trageriemen drang doch Wasser durch


Bei meinem Sack gibt es in der wasserdichten Membran definitiv keine Nähte.

Die Trageriemen sind auf Flicken auf genäht, die auf die wasserdichte Hülle geklebt werden.

Zitat:
die Klebefäche von innen löst sich bei längerem Gebrauch


Bei mir gibt es nur Klebefächen von aussen an der Membran.

Es mag sein, dass die sich bei langem Gebrauch in der Rucksackfunktion irgendwann ablösen.
Ich mache mir da bei den 4kg Gewicht die ich damit transportiere keine Sorgen. Für mich machen die Klebestellen einen robusten Eindruck.

Dank der Trageriemen kann ich mit 2 Ortliebs an den Händen, der Lenkertasche auf der Schulter und dem wasserdichten Packsack auf dem Rücken mein gesamtes Reisegepäck mit einem Weg transportieren.

Zitat:
Wieviele Kilometer mußt du denn den Packsack bis zum Fahrrad schleppen?


Der längste Weg führt über 4 Treppen in meine Dachwohnung. Den gehe ich nicht gerne zwei mal.

Allerdings: Wenn du bei solchen Wegen in Kilometern rechnest kann ich deine Probleme mit den Rucksackriemen verstehen... grins

Gruß

Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1285020 - 21.05.17 18:57 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: StephanBehrendt]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
In Antwort auf: 19matthias75

Die Ortlieb-Packsäcke mit Rollverschluss finde ich für den Einsatz auf dem Rad wesentlich brauchbarer, weil robuster.

Die PD350 sind wohl recht robust und garantiert wasserdicht, und dafür auch relativ leicht und haben den Vorteil, dass man sie auch gut als Zusatztasche auf dem Rad verwenden kann. Dafür habe ich einige stabilere Versionen aber auch von Tatonka den Schutzsack Universal im Einsatz.



Nur 250 Gramm schwer fasst er ca. 100 Liter. 4 große Radtaschen gehen rein. Dadurch kann man bei Flügen je nach Fluggesellschaft ne Menge Geld sparen. Man sollte aber die Taschen mit Packgurten zusammenbinden und den Verschluss extra sichern. Auf dem Rad als Zusatztasche ist er stabil genug und man kann das Volumen beliebig vergrößern, wenn man mal Grosseinkauf macht. Er ist aber nicht wasserdicht.

In Antwort auf: StephanBehrendt
Leicht und dauerhaft wasserdicht sind ein unlösbarer Widerspruch.

Denke ich auch. Bei Globi gibt es ein Kommentar zu den PS10 von Ortlieb, dass sie nach Dauernutzung nur im Rucksack auch undicht werden. Und wenn Ortlieb das schon nicht hinkriegt. Aber dann kann man sich auch gleich Günstige hohlen und eine Plastiktüte reinstecken. Decathlon hat wasserdichte Kompressionssäcke, die einen recht robusten Eindruck machen und für den Gebrauch in der Radtasche gut brauchbar scheinen. Sind dafür dann halt auch nicht ultraleicht. Größen: 15 l, 160 g, 67 ×39 cm, 25 l, 190 g, 80 ×40 cm, 45 l, 240 g, 85 ×50 cm
https://www.decathlon.de/kompressionssac...ack+wasserdicht


In Antwort auf: 19matthias75

Gut, von Sea-to-summit gibt es verschiedene Stärken - das "dicke" Material ist durchaus aber auch fürs Radfahren robust genug. Ich müsste mir aber das dicke Säckchen mal genauer anschauen, wie das Material genau heißt - hab ich gerade nicht parat.


Irgendwie müsste es doch was geben, speziell konzipiert für den Gebrauch in Taschen, aber dennoch robust und dauerhaft wasserdicht .

Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (21.05.17 18:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1285033 - 21.05.17 20:09 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Zaubermann
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 357
Anschauen Büse Gepäcktasche !!!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1285092 - 22.05.17 08:32 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Zaubermann]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
Ja diese Motorradfahrer überaschen einen immer wieder. Brauchen nur an ihrem Gasgriff zu drehen und haben dann als Unterkunft nur eine 1 Kilo Hundehütte, kaufen sich aber Heavytaschen, die einige Kilos auf die Waage bringen. Ich denke mal Ortlieb PD350 sollte auch für Motorradfahrer reichen. Und vielleicht verbietet endlich jemand mal Benzinmotoren für Motorräder, damit das mit der Akkustikverseuchung ein Ende hat.
Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (22.05.17 08:42)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1285094 - 22.05.17 09:04 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2517
Für die Mopedfahrer ist Gewicht eher zweitrangig. Wichtiger ist das Packmaß. Die können schließlich keinen Lowrider anbringen! grins
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1285479 - 23.05.17 22:50 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
In Antwort auf: Velocio
Bei Globi gibt es ein Kommentar zu den PS10 von Ortlieb

Ich hab bei Ortlieb angefragt und erhielt die Auskunft, PS10 ist staubdicht und wasserabweisend aber nicht wasserdicht. Ein 30 Liter Packsack aus den recht robusten wasserdichten PD350 von Ortlieb kostet übrigens in jedem Outdoorladen auch nur rund 20 Euro.


Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (23.05.17 22:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1286226 - 31.05.17 14:41 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
In Antwort auf: Velocio

Ich hab bei Ortlieb angefragt und erhielt die Auskunft, PS10 ist staubdicht und wasserabweisend aber nicht wasserdicht.


Die Antwort von Ortlieb war so formuliert, dass ich es so verstanden hab, allerdings soll das Material doch 100% wasserdicht sein. Frag sich nur wie lange. Ortlieb hat wohl auch anderes Material im Angebot, das einen verschleißfesteren Eindruck macht, etwa PS21, allerdings gibt es wohl keine Packsäcke aus dem Material. Beim Forumstreffen gabs auch einen Sea to Summit Sack zu sehen (welcher genau müsste man Tine fragen), der stabiler wirkte als der Ortlieb PS 10. Tine war auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Packsack.
Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (31.05.17 14:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1286239 - 31.05.17 15:33 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13890
Die Frage ist, wofür man die höhere Verschleißfestigkeit braucht. Wenn es z.B. um Höhlenbefahrung ginge, wo die Säcke die ganze Zeit über Felsen gezogen werden und anschließend auf unterirdischen Flußläufen treiben - ok. Aber auf dem Rad passiert da recht wenig. Unseren größten Verschleißschaden am Packsack hatten wir mal, als der Gepäckträger sich gelöst hatte

und der Sack meterweit aus völler Fahrt über den Boden gezogen wurde. Seit dem würde ich den Packsack nicht mehr untertauchen (da steigt der Druck mit zunehmender Tiefe enorm), als dauerregenfest würde ich ihn weiterhin bezeichnen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286347 - 01.06.17 08:23 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: derSammy]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
Meines Wissen sind Packsäcke mit Wickelverschluss nie richtig untertauchfest. Habe gestern einen Ortliebkatalog von 2016 in die Hand bekommen. Ein 22 Liter PS10 Sack wiegt um die 100 Gramm, UVP ohne Ventil 20 Euro mit Ventil 24 Euro. Plastikeinsätze kosteten bei Globi 75 Cent.
Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (01.06.17 08:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1286349 - 01.06.17 08:33 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: Velocio]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13890
Die Wickelverschlüsse kommen meines Wissens aus dem Wassersportbereich. Natürlich würde ich darin kein Karbid über den See transportieren wollen, wenn die Verschlüsse aber ausreichend oft gewickelt wurden, dann überstehen die auf jeden Fall auch moderate Tauchtiefen. Das Prinzip ist aber eher, dass genug Luft in den Säcken verbleibt, so dass die Säcke schwimmen und im Falle des Kenterns gar nicht erst großartig getaucht werden.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1286362 - 01.06.17 09:52 Re: Packsack, möglichst leicht, wasserdicht [Re: derSammy]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 635
Wenn man den Packsack Luftdicht verschlossen bekommt, sollte so schnell nichts reinkommen. Was man beim Wassersport wirklich sicher wasserdicht verpackt haben möchte, sollte man aber wohl besser in Tonnen packen.
Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (01.06.17 09:53)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de