Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
30 Mitglieder (sebo, helmut50, Vaang, Murmelmax, hermy, Oldmarty, 16 unsichtbar), 71 Gäste und 175 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85763 Themen
1301431 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3942 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1284333 - 18.05.17 09:34 Ohren putzen unterwegs
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1517
Hallo zusammen, durch Erkältung und Gehörschutz beim Schlafen habe ich wohl einen leichten Pfropfen im Ohr. Habt ihr Hausmittel? Es ist nicht dringend genug für einen Arzttermin, aber doch nervig.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken
#1284339 - 18.05.17 09:53 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2041
Nicht nur auf Reisen benutze ich einfach eine 20ml-Einmalspritze (0,15€ in jeder Apotheke) natürlich ohne Kanüle, also nur den Kunststoffkörper. Nie die Q-Tipps (die finden nur bei der Fahrradpflege Verwendung - z.B. um Gewinde zu reinigen).
Kopf seitlich über Waschbecken halten, Stöpsel ins Waschbecken (damit man sieht, was aus dem Ohr kommt) und einfach mehrere Ladungen warmes Wasser ins Ohr spritzen. Natürlich nicht das Ohr abdichten und vollen Druck. Sachte beginnen und dann merkt man schon, wie es richtig geht. Nach 4 - 5 Ladungen lösen sich Pfropfen und werden ausgeschwemmt. HNO-Ärzte ziehen solche Pfropfen mWn durch ein eingestecktes Röhrchen mit einer dünnen Pinzette heraus - nichts für die Selbstmedikation. Nichts Festes ins Ohr stecken, Wasser reicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284350 - 18.05.17 10:26 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
In der Apotheke sollte es einen Ohrenspüler geben. So ein dicker Gummipöppel mit schlankem Hals. Das funktioniert bei mir bestens. Bild: https://images.medpex.de/medias/56033/6xr6GfKHQFV37DeVnFIVka-30.jpg

Was als Behelf auch ganz gut geht, ist eine solche Flasche: http://www.bikeomat.de/uploads/pics/50_01.jpg

Öl raus, sauber auswaschen mit Seife, warmes Seifenwasser rein, und dann VORSICHTIG ins Ohr einführen. Idealerweise in den Pfropfen einstechen. Dann spülen, meist sind mehrere Anläufe nötig, um ihn wirklich zu entfernen. Aber bitte wirklich vorsichtig mit dem Plasteschnabel sein!

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1284354 - 18.05.17 10:36 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2595
Audispray aus der Apotheke kann man nehmen. Das ist Salzwasser in Form einer Art Spraydose.

Oder halt ein Tröpfchen Olivenöl. Empfiehlt mein HNO-Arzt. Da er Grieche ist, meint er, man könne das aus der Küche nehmen. Man kann es aber auch in Apotheken kaufen. Dann ist es vermutlich reiner.

Bei beiden Varianten plumpst aber kein Pfropfen ins Waschbecken. Das Zeug löst sich dezent auf.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284356 - 18.05.17 10:45 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12322
In Antwort auf: dhomas
Es ist nicht dringend genug für einen Arzttermin, aber doch nervig.

Ich habe auch alle paar Jahre dieses Problem. Da ich weiß, dass sich das nicht von alleine löst und immer schlimmer wird, halte ich einen Arztbesuch für besser, je früher man hin kann.

Zitat:
HNO-Ärzte ziehen solche Pfropfen mWn durch ein eingestecktes Röhrchen mit einer dünnen Pinzette heraus - nichts für die Selbstmedikation

Mein HNO-Arzt macht das mit so einem spitzen Teil, wie wir alle es vom Zahnarzt kennen. Bild z.B. https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/31YTh7Zo1AL._AC_US218_.jpg. Ausspülen tut er nur, wenn der Propfen so fest sitzt, dass er anders nicht mehr raus geht. Dabei muss das Wasser in den Propfen und der Propfen dafür "gelöchert" werden. Deshalb rät er von Eigenbehandlung ab, er hat schon zu viele Verletzungen gesehen, die so verursacht wurden.

Zitat:
Oder halt ein Tröpfchen Olivenöl

Den Tipp hat mein HNO-Arzt auch. Aber nicht zum Auflösen des Propfen, sondern zur Prophylaxe. Bei vielen Leuten und auch bei mir ist zu trockene Haut im Gehörgang die Ursache für das Problem. Diese verhindert, dass der Schmalz nach außen transportiert wird.

Gruß
Uli

Geändert von Uli (18.05.17 10:45)
Änderungsgrund: ich kaufe ein H
Nach oben   Versenden Drucken
#1284375 - 18.05.17 12:26 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: Uli]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2041
... also ganz klar nicht selbst irgendwelche (längeren) Gegenstände (überhaupt keine Gegenstände) in den Gehörgang schieben und schon gar nicht selbst den Pfropfen versuchen zu punktieren. Das kann nur der Arzt machen - vielleicht weil es dann auch schneller geht und man nicht mit Wasser in der Praxis rumhantieren muss. Für den Akt sind ja in der normalen Praxis nur ein paar Minuten Zeit. Zuhause gibt es aber kein Zeitproblem. Die Tülle einer Spritze ist kürzer als der Tubus von der oben verlinkten Gummiblase (die dafür schon weich ist), aber sonst das gleiche Prinzip - Spülstrom im Gehörgang erzeugen. Audispray hat bei mir nicht gewirkt, überlege noch, ob ich die schöne Meersalzlösung dafür auf's Käsebrot sprühe grins .
Nach oben   Versenden Drucken
#1284404 - 18.05.17 13:19 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: Uli]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2595
Also bei mir funktionierts. Und ich mache das schon lange auch prophylaktisch. Nachdem die Zeiträume zwischen den Arztbesuchen immer kürzer waren. Weil, wie der Arzt mir dann sagte, durch seine Interventionen der Gehörgang immer trockener wurde und sich deshalb um so schneller neue Pfropfen bildeten.

Gerne auch auf Radreisen, weil dann Staub und Ähnliches dazukommt. Deshalb nun ab und zu Olivenöl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284407 - 18.05.17 13:22 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: Toxxi]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2063
Mein lieber Mann das ist mal ein Tipp für unterwegs.

Was ist idealerweise in den Pfropfen stechen? Mit dem Spiegel um`s Eck peilen und mit einem spitzen Gegenstand.... . Könnte schief gehen. traurig

Also ich würde auf keinem Fall mit irgendwas da rein stechen wollen.

Mit dem dicken Gummipöppel kann man nicht nur spülen sondern auch ansaugen. Evtl. hilfts.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1284410 - 18.05.17 13:29 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: cyclerps]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4726
Statement von einem HNO:
Stochere nur in Löchern rum, wo du dich drin auskennst.
Gehörgänge reinigt man mit dem Ellbogen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284412 - 18.05.17 13:34 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13271
Im Salzwasser baden gehen und sich die Ohren voll laufen lassen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1284420 - 18.05.17 13:50 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: Fricka]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12322
Zitat:
Weil, wie der Arzt mir dann sagte, durch seine Interventionen der Gehörgang immer trockener wurde und sich deshalb um so schneller neue Pfropfen bildeten.

Ja,es funktioniert. Aber es ist nicht so, dass ein festsitzender Pfropfen durch das Öl aufgelöst wird. Vielmehr wird der Vorgang des Schmalztransports nach außen erleichtert. Sprich: Solange sich noch kein hartnäckiger Pfropfen gebildet hat, hilft Fett oder Öl. Sitzt der Pfropfen fest, hilft das Fett nicht mehr, dann sollte / muss der Arzt ran.
Gruß
Uli

Geändert von Uli (18.05.17 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1284430 - 18.05.17 14:18 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: JoMo]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5002
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: JoMo
Statement von einem HNO:
Stochere nur in Löchern rum, wo du dich drin auskennst.
Gehörgänge reinigt man mit dem Ellbogen.

dafür
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1284516 - 18.05.17 20:23 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: panta-rhei]
natash
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5318
Hier hats manchmal echt Themen... :kopfschüttel:
Gruß
Nat
Ps:in Irland haben die Kollegen immer behauptet Wiskey helfe gegen jedes Leiden. Wenn man den also angenehm temperiert ins Ohr kippt,sind vielleicht durchschlagende Erfolge zu erzielen.
Gruß
Nat
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1284523 - 18.05.17 20:41 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: natash]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2595
Ich könnte mir vorstellen, dass man mit Whiskey Fenster streichen kann. Obwohl ich das bisher nur von Bier sicher weiß. Die fettlösende Wirkung eher weniger.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1284526 - 18.05.17 21:03 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: natash]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2041
... ja, da bekommt "volle Dröhnung" eine ganz neue Bedeutung. Aber der TE hat schon recht, wer Ohrenstopfen, Oropax etc. benutzt, erzeugt leicht die unangenehmen Ohrenpfropfen und dann wird ein Weg gesucht, den schnell und gefahrlos herauszubringen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285007 - 21.05.17 17:50 Re: Ohren putzen unterwegs [Re: dhomas]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1517
Danke erst mal. Werde mal ölen und weiter sehen.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de