Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (kosemuckel, pimpff, Philueb, Peony, iassu, motion, jutta, cterres, 6 unsichtbar), 129 Gäste und 207 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25412 Mitglieder
84513 Themen
1279296 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4086 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1283405 - 13.05.17 17:54 HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
Servus, zusammen,

meine Eltern haben ein Tandem-Pedelec, BJ2014 mit HS33. Hat vllt 20 Touren hinter sich. Die rechte/hintere Bremse kann man nun trotz maximaler Druckpunkt+Hebel-Nachstellung schon fast an den Lenker ziehen, sie bremst gerade noch so. Beläge sind kaum abgenutzt. Am Bremsgriff sieht man nun etwas Öl, man sieht aber nicht genau, wo es herkommt. Ich denke, dass eine ganz geringe Undichtigkeit vorliegt, und nach und nach immer mehr Öl austritt.

Aber wie kann nun ich herausfinden, ob die Bremsen an sich defekt sind, oder ob es an fehlerhafter Montage liegt? Es gibt ja diese 5-Jahres-Garantie von Magura.

danke & Gruß!
Nach oben   Versenden Drucken
#1283409 - 13.05.17 19:27 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
Eine Undichtigkeit bei der Hinterradbremse eines Tandems wäre nicht ungewöhnlich. Hatten wir übrigens auch. zwinker
Das liegt daran, dass die Bremse für hinten vom Radbauer geöffnet werden muss um die längere Bremsleitung zu montieren (und bei einem Tandem dürfte die Stückzahl wohl nicht so hoch sein, dass der die Bremsen gleich in passender Länge bei Magura in Auftrag geben wird).

Deine Beschreibung deutet doch sehr auf eine Undichtigkeit hin. Öl darf man bei dem geschlossenen System keinesfalls sehen.

Andererseits ist der Belagverschleißkorrekturweg der Maguras deutlich geringer als das, was die Bremsbeläge eigentlich hergeben (Sparfüchse stellen die beiden Bremsen daher verschieden ein: Eine für frische Beläge, die zweite für angeschlissene. Beie einem Belagwechsel kommt dann ein neuer Satz Beläge in die dafür eingestellte Bremse, die Beläge aus dieser wandern in die andere Bremse (und deren dann in den Müll)). Hast du neue Beläge zum Vergleich da um bestätigen zu können, dass die Beläge wirklich nicht merklich verschlissen sind?

Möglichkeiten die Undichtigkeit festzustellen hast du kaum. Das einzige, was mir einfällt: Öl penibel abwischen, Belagkorrektur zurück stellen, etwas zwischen Beläge und Felge bringen und die Bremse ordentlich ziehen (eventuell auch mit einem Gummiring auf Dauerbremsung stellen). Zeigt sich erneut Öl am Bremshebel, ist dieser definitiv undicht.

Hast du mal Kontakt mit dem Tandemhändler aufgenommen? Sowohl bei einem Garantiefall, als auch bei einem Montagefehler wäre der wohl der richtige Ansprechpartner. Da der Kauf schon ne Weile zurück liegt, müsste der Händler eine schlechte Erstmontage nicht kostenfrei korrigieren. Es ist aber gut vorstellbar, dass der das aus Kulanzgründen macht.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283425 - 13.05.17 20:48 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: derSammy]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
In Antwort auf: derSammy
Hast du neue Beläge zum Vergleich da um bestätigen zu können, dass die Beläge wirklich nicht merklich verschlissen sind?

Ja. Beläge sind definitiv kaum abgenutzt.

Zitat:
Möglichkeiten die Undichtigkeit festzustellen hast du kaum. Das einzige, was mir einfällt: Öl penibel abwischen, Belagkorrektur zurück stellen, etwas zwischen Beläge und Felge bringen und die Bremse ordentlich ziehen (eventuell auch mit einem Gummiring auf Dauerbremsung stellen). Zeigt sich erneut Öl am Bremshebel, ist dieser definitiv undicht.

Ja. Mich interessieren halt auch Erfahrungswerte. Wenn eine HS33 undicht wird, sind es dann eher Montagefehler oder Defekte an der Bremse? Aber das kann wohl nur eine Werkstatt beantworten.

Zitat:
Hast du mal Kontakt mit dem Tandemhändler aufgenommen? Sowohl bei einem Garantiefall, als auch bei einem Montagefehler wäre der wohl der richtige Ansprechpartner. Da der Kauf schon ne Weile zurück liegt, müsste der Händler eine schlechte Erstmontage nicht kostenfrei korrigieren. Es ist aber gut vorstellbar, dass der das aus Kulanzgründen macht.

das wurde direkt beim Hersteller Schauff in Remagen gekauft. Ist zu weit weg.

danke & Gruß!
Nach oben   Versenden Drucken
#1283429 - 13.05.17 21:01 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
In Antwort auf: ingobert

Ja. Mich interessieren halt auch Erfahrungswerte. Wenn eine HS33 undicht wird, sind es dann eher Montagefehler oder Defekte an der Bremse? Aber das kann wohl nur eine Werkstatt beantworten.

"Erfahrungswerte" bringen dich hier nicht weiter. Was, wenn bei deiner Bremse genau das Gegenteil die Ursache ist?
Grundsätzlich sind die HS33 sehr zuverlässig. Dafür fahren zu viele von denen rum und man liest zu wenig von Problemen. Mach mal den von mir vorgeschlagenen Test und beobachte, wo genau das Öl austritt. Ich würde stark darauf tippen, dass es an der Montagestelle der Hydraulikleitung am Bremshebel ist. Das ist halt die Stelle, wo der Tandemhersteller für die Leitungsmontage ran musste. Und ich weiß auch nicht, ob der die Originalleitung verbauen konnte (gibt es die so lang?) oder die eines Alternativherstellers?

Schauff kannst du auch anmailen. Vielleicht hilft der auch aus der Ferne weiter?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283459 - 14.05.17 09:52 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
GeorgR
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1084
Unterwegs in Schweiz

In Antwort auf: ingobert

meine Eltern haben ein Tandem-Pedelec, BJ2014 mit HS33. Hat vllt 20 Touren hinter sich. Die rechte/hintere Bremse kann man nun trotz maximaler Druckpunkt+Hebel-Nachstellung schon fast an den Lenker ziehen, sie bremst gerade noch so. Beläge sind kaum abgenutzt. Am Bremsgriff sieht man nun etwas Öl, man sieht aber nicht genau, wo es herkommt. Ich denke, dass eine ganz geringe Undichtigkeit vorliegt, und nach und nach immer mehr Öl austritt.

Aber wie kann nun ich herausfinden, ob die Bremsen an sich defekt sind, oder ob es an fehlerhafter Montage liegt? Es gibt ja diese 5-Jahres-Garantie von Magura.


Wenn Du noch was dabei lernen möchtest, kauf Dir das Ölwechselset/Servicekit für Felgenbremsen von Magura, schau Dir Entlüftungsvideos für HS11/HS33 auf youtube an und befülle/entlüfte die Bremse entsprechend (neu). Danach putzt Du den Griff überall sauber und trocken, fährst eine Weile und beobachtest, wo Öl austritt. Du brauchst einfach nur nach der Fahrt mal mit trockenen Fingern den Griff überall zu befingern, da ist das Leck schnell gefunden. Wenn es aus dem Leitungsanschluss kommt, kannst Du den selbst prüfen und ggf. die Leitung um einen Zentimeter kürzen und mit einer Olive aus dem Servicekit neu einschrauben. Das ist alles keine Hexerei (Drehmomentschlüssel ist empfohlen). Wenn es irgendwo anders als beim Leitungsanschluss aus dem Griff kommt, kannst Du immer noch zum Service.

Wenn die HS11/HS66/HS33-Bremsen einmal dicht sind, bleiben sie's auch. Vor dem Entlüften/Befüllen noch die Belagverschleissnachstellschraube in die Anfangsposition drehen, sonst kannst Du's zweimal machen schmunzel

Mit etwas Übung und zu zweit dauert das Prozedere höchstens eine Viertelstunde.

Georg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283460 - 14.05.17 10:04 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: derSammy]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
[img]https://www.pic-upload.de/view-33166862/WP_20170513_12_06_00_Pro.jpg.html[/img]

[img]https://www.pic-upload.de/view-33166863/WP_20170513_12_06_16_Pro.jpg.html[/img]

hier 2 Bilder. Man sieht das Öl etwas. Was meint ihr zu der Biegung der Bremsleitung? Ich finde, man hätte sie ruhig etwas länger machen können (Bild wurde bei geradestehendem Lenker aufgenommen!)
Nach oben   Versenden Drucken
#1283463 - 14.05.17 10:12 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: derSammy]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
In Antwort auf: derSammy
Das liegt daran, dass die Bremse für hinten vom Radbauer geöffnet werden muss um die längere Bremsleitung zu montieren

Ich gehe davon aus, dass ein Hersteller wie Schauff die Bremsen immer selbst aus Einzelteilen verbaut.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283464 - 14.05.17 10:21 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: derSammy]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
In Antwort auf: derSammy
Und ich weiß auch nicht, ob der die Originalleitung verbauen konnte (gibt es die so lang?)

Die gibt's als Meterware bis 100m
Nach oben   Versenden Drucken
#1283465 - 14.05.17 10:24 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
Der Radius ist recht sportlich, vor allem wenn dies unter Lenkeinschlag noch enger sein sollte. Andererseits sind Hydraulikleitungen recht unempfindlich gegen enge Radien, ganz anders als Bowdenzugsysteme.
Wie viel Leitung ist denn noch "hinten am Tandem"? Vielleicht kannst du etwas Leitung nach vorn ziehe, um es da etwas weniger eng zugehen zu lassen?

So wirklich erkennen kann ich leider nicht, wo das Öl genau austritt.

Was den Aufbau betrifft: Die Bremsen kommen normalerweise vormontiert, sprich Hinterradbremse und Vorderradbremse jeweils als vormontierte und prinzipiell funktionierende Einheit. Wenn die Leitungslänge halbwegs passt, kann man das einfach so montieren und gut.
Der Normalfall sollte sein, dass die Leitung etwas zu lang ist, dann wird die gekürzt und das dann so montiert. Wenn man sich dabei geschickt anstellt, muss das System noch nicht mal entlüftet werden.
Bei der Montage der Tandemleitung muss man aber die Bremse komplett öffnen und wahrscheinlich leeren, alles konfektionieren und montieren (Leitung selbstredend an beiden Enden) und die Bremse anschließend neu befüllen. Dieses Prozedere bietet halt schon etwas mehr Potential für Fehler als das bloße Leitungskürzen. Alles kein Hexenwerk und eigentlich Routine für einen Tandemhändler, aber Fehler können halt mal passieren.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283472 - 14.05.17 11:06 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: derSammy]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1644
Mit der Magura-Garantie ist es ganz einfach:

Es gibt auf die Geber- und Nehmerkolben 5 Jahre Garantie auf Dichtigkeit - auf die Leitungsanschlüsse an diesen Kolben aber nicht.
Ist auch logisch: An den Anschlüssen wird durch den Händler oder Kunden bei der Montage oftmals rumgefummelt, das muss der jeweilige Monteur dann selbst verantworten.

Es gab bei den HSxx-Bremsen mal eine Serie mit Problemen bei der Dichtigkeit der Kolben. Ob die 2014-er Bremsen da mit dabei ist, weiß ich nicht, meine HS33 sind alle deutlich älter (bis hin zu einer kürzlich "zugelaufenen" HydroStop aus 1990, die immer noch absolut dicht ist).
Aus meiner Erfahrung mit den HSxx-Bremsen sind die Leitungsanschlüsse (einmal korrekt montiert) nicht das Problem, wenn's irgendwo raussifft, sondern die Kolbeneinheit des Griffes. Betroffen sind oftmals die "Plastikversionen" (Carbotecture) - die früheren Aluversionen sind da deutlich unauffälliger.

In Antwort auf: ingobert
Was meint ihr zu der Biegung der Bremsleitung? Ich finde, man hätte sie ruhig etwas länger machen können (Bild wurde bei geradestehendem Lenker aufgenommen!)

Wie hier schon erwähnt: Mal nach hinten die Leitung verfolgen und da ggf. noch was "nach vorne schieben". Trotz dieser engen Verlegung sieht der Leitungsanschluß ja trocken und sauber aus, der wird es nicht sein.

Schauff hat ein bundesweites Händlernetz - man muss also nicht unbedingt nach Remagen wegen dieses Problems. Ggf. kann man mit Schauff klären, bei welchem Händler man mit dem Rad vorstellig werden kann. Wenn es nicht am Anschluß liegt, sondern der Geberkolben sifft, wird es mit dem selber basteln schon schwieriger - außer man wechselt den Griff komplett.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1283482 - 14.05.17 12:26 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: Behördenrad]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
In Antwort auf: Behördenrad
Mit der Magura-Garantie ist es ganz einfach: Es gibt auf die Geber- und Nehmerkolben 5 Jahre Garantie auf Dichtigkeit - auf die Leitungsanschlüsse an diesen Kolben aber nicht.

das ist schon klar.

Zitat:
Es gab bei den HSxx-Bremsen mal eine Serie mit Problemen bei der Dichtigkeit der Kolben. Ob die 2014-er Bremsen da mit dabei ist, weiß ich nicht, meine HS33 sind alle deutlich älter. Aus meiner Erfahrung mit den HSxx-Bremsen sind die Leitungsanschlüsse (einmal korrekt montiert) nicht das Problem, wenn's irgendwo raussifft, sondern die Kolbeneinheit des Griffes. Betroffen sind oftmals die "Plastikversionen" (Carbotecture) - die früheren Aluversionen sind da deutlich unauffälliger.

danke, werde mal bei Schauff bzw Magura nachfragen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283484 - 14.05.17 13:16 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
rafo_no
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 236
und warum führst Du nicht die von derSammy vorgeschlagenen Testprozedur mal durch? Die scheint mir doch recht zielführend.
Auf den Bildern ist ja nicht sehr viel zu erkennen.
Sind das Schrammen an der Hebelachse und am Schaltgriff?
Nach oben   Versenden Drucken
#1283487 - 14.05.17 14:57 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: rafo_no]
Gudereit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 40
Moin zusammen,
also ich sehe auf den beiden Bildern nicht wirklich Öl. Muss aber laut TE wohl da sein. Allerdings sieht mir der "Abknick"-Winkel der Leitung recht verdächtig aus. Vieleicht einfach mal alles mit Radreiniger sauber machen und dann um die Anschlussstelle ein Stück Tempo, Zewa wisch und immer noch da, Toilettenpapier etc. wickeln und mit Klebeband fixieren.
Bremshebel mit Druck betätigen, 50-mal sollten reichen, und dann das Papier kontrollieren. Wenn es Öl gesaugt hat, ist zumindest die Stelle lokalisiert.
Gruß, Gudereit
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1283488 - 14.05.17 15:28 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: Gudereit]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
In Antwort auf: Gudereit
Moin zusammen,
also ich sehe auf den beiden Bildern nicht wirklich Öl. Muss aber laut TE wohl da sein.

Mein Vater hatte dummerweise dran rumgewischt. Aber der ganze Dreck an der Entlüftungsschraube, das ist alles Ölschweiß. Und am Gewinde der Überwurfmutter kann man es sehen.

Zitat:
Allerdings sieht mir der "Abknick"-Winkel der Leitung recht verdächtig aus. Vieleicht einfach mal alles mit Radreiniger sauber machen und dann um die Anschlussstelle ein Stück Tempo, Zewa wisch und immer noch da, Toilettenpapier etc. wickeln und mit Klebeband fixieren.
Bremshebel mit Druck betätigen, 50-mal sollten reichen, und dann das Papier kontrollieren. Wenn es Öl gesaugt hat, ist zumindest die Stelle lokalisiert.
Gruß, Gudereit

Ja, gute Idee. Die Tests kann ich allerdings erst machen, wenn ich wieder bei den Eltern bin.

Danke an alle & Gruß!
Nach oben   Versenden Drucken
#1283534 - 14.05.17 22:03 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
spiff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 46
Eventuell hat der Fahrradhersteller beim Verbau der überlangen Leitung lediglich die Überwurfmuttern nicht fest genug angedreht, andere Möglichkeiten wurden schon genannt. Bzgl. Garantieleistung bei Magura; da brauchst Du Dir überhaupt keine Sorgen machen. Ich habe bereits 2 mal deutlich außerhalb der Garantiezeit (ca. 10 Jahre alte Bremsanlage) jeweiles einen defekten Geber und Nehmer auf Kulanz kostenlos ausgetauscht bekommen. Magura ist da abolut mustergültig.

Gruß spiff

Geändert von spiff (14.05.17 22:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1283598 - 15.05.17 09:41 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: spiff]
Jan Schauff
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo aus Remagen,


In Antwort auf: ingobert
Ich gehe davon aus, dass ein Hersteller wie Schauff die Bremsen immer selbst aus Einzelteilen verbaut.

Magura liefert uns die HS33R in den passenden Längen.

In Antwort auf: spiff
Eventuell hat der Fahrradhersteller beim Verbau der überlangen Leitung lediglich die Überwurfmuttern nicht fest genug angedreht, andere Möglichkeiten wurden schon genannt.


Bei den von Magura vorgegebenen 4Nm für die Überwurfmutter ist das nicht so einfach.
Magura HS33 Anleitung S.8

Das Beste wäre natürlich, wenn man die Bremse in Natura begutachten könnte...

viele Grüße
Jan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283610 - 15.05.17 10:26 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: Jan Schauff]
velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 924
Ein Tandem Pedelec mit HS33 Bremsen!?!
Wie lange ist der Bremsweg bei einer Notfall Bremsung bei voller Fahrt, bei trokenem und nassen Wetter?
Mir wär das doch etwas unsicher,
Kann man vorne oder hinten Scheibenbremsen mit 200mm Durchmesser nachrüsten, was meine Empfehlung wäre...
...aber gut, ich fahre in der hügeligen Schweiz
Nach oben   Versenden Drucken
#1283612 - 15.05.17 10:28 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: Jan Schauff]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
In Antwort auf: Jan Schauff

Magura liefert uns die HS33R in den passenden Längen.

Ah, was dazu gelernt. Danke für diese "interne" Info.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283616 - 15.05.17 10:34 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: velo 68]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
Ich würde auch auf Scheibenbremsen setzen, aber nicht wegen der maximalen Bremskraft. Da reichen die HS33 für Vollbremsungen auch locker auch aus. Gut, die Bremskraft hängt wie immer bei Felgenbremsen auch davon ab, wie steif die Cantisockel sitzen. Mit geeigneten Brakeboostern kannst du mit den HS33 definitiv auf dem Tandem kürzere Bremswege realisieren als auf einem Solorad physikalisch möglich (weil du bis zur Vorderradblockade bremsen kannst und das Hinterrad nur entlastet, aber nicht ausgehoben wird).
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284508 - 18.05.17 19:13 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
ingobert
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 498
Also,

habe zunächst alles am Bremsgriff sauber gemacht, dann Brettchen zwischen Bremsbacken und Felge und reichlich Druck gemacht - kein Ölaustritt zu sehen.

Habe dann entlüftet, es kam einiges an Luft raus...jetzt ist wieder alles so wie es sein soll.

Meine Erklärung ist folgende:
da der Ölschweiß rings um die EBT-Schraube zu finden war, gehe ich davon aus, dass das Öl dort ausgetreten ist. Sie war recht locker angezogen. Wahrscheinlich sind hier - evtl temperaturabhängig - GERINGSTE Mengen Öl nach und nach ausgetreten.

Gruß!
Nach oben   Versenden Drucken
#1284528 - 18.05.17 21:55 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13235
Das klingt doch schon mal super! bravo
Wollen wir mal hoffen, dass das Problem damit gelöst ist. zwinker
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284580 - 19.05.17 08:33 Re: HS33 undicht / 5-Jahres-Garantie [Re: ingobert]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 899
Grundsätzlich solltest Du dir überlegen, bevor Du dir den ganzen Garantiehickhack antust, selber zu reparieren. Bei den HS33 bekommt man mittlerweile sehr viele Teile einzeln. Früher musste man sich meist teure Bundles kaufen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de