Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
24 Mitglieder (TobiTobsen, Bahnhofsradler, cterres, Hansebiker, wulfen, einrad, 10 unsichtbar), 80 Gäste und 227 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85765 Themen
1301471 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3943 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1281889 - 06.05.17 01:29 Sandalen/Halboffener Radschuh
tm52
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Unterwegs in Deutschland

Ich suche für den nächsten Sommer, der hoffentlich blad kommen wird ein Paar Radsandalen bzw. einen halboffenen Schuh. SPD Vorrichtung muss vorhanden sein und man sollte ihn auch ohne Strümpfe fahren können.
Vorweg die Schuhe der Firma Keen sind aus den Rennen. Konnte diese hier beim Händler vor Ort anprobieren, haben aber leider alle nicht gepasst da zu schmal für meine Füßchen ;-) geschnitten.
Der SHIMANO SH-SD66L ist auch aus den Rennen da der Schuh nicht mehr produziert wird.
Somit habe ich jetzt hier 3 Schuhe gefunden, die hier im Forum vielleicht jemand bereits hat und mir dazu was sagen kann.

Kandidat 1. wäre dieser Schuh hier. Leider ist für diesen Schuh noch nirgends eine Meinung hinterlegt. Was ich gut finde das der Fuß Zehenbereich nicht kpl. offen ist. Die Sohle ist glasfaserverstärkt und wäre somit auch ziemlich steif. Was bei der Beschreibung nicht erwähnt ist, wie der Schuh sich bei stärkeren Regen verhält. Ob man dann einen Überschuh braucht oder auch ohne Fahren kann

Kandidat 2. wäre dieser Schuh hier. Scheint neu zu sein bzw. ich kenne ihn überhaupt nicht. Ist ein halboffener Schuh und die Sohle scheint auch nicht so steif zu sein wie bei einem normalen Radschuh. Was mir auch nicht bekannt ist, wie der Schuh sich am Berg verhält, wenn man mit den Pedalen mal richtig ziehen muss. Die Schnürung von diesen Schuh scheint mir nicht gerade stabil zu sein und der Riemen, welcher normal über den Fuß geht fehlt auch. Kann mich natürlich irren und mir Berichtet hier jemand was anders.

Kandidat 3 in meiner Sammlung wäre dieser Schuh hier. Ist anscheinend der Nachfolger vom SHIMANO SH-SD66L. Der wäre zwar kpl. offen am Zehenbereich aber wenn er gut ist, kann ich damit auch leben. Allerdings kann man auch hier nirgend nachlesen, was ist wenn es regnet. Überschuh anziehen ja/nein…..

Das waren jetzt erstmal meine 3. Kandidaten, sollte jemand noch einen anderen Hersteller kennen wäre ich für eine entsprechende Info dankbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1281900 - 06.05.17 08:21 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 136
Vaude Saranda trage ich gerne im Sommer. Sogar am Rennrad. Zwar keine echte Sandale ,aber auch sehr gut belüftet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1281901 - 06.05.17 08:24 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14192
Vaude hatte eigentlich auch immer eine Fahrradsandale im Programm...

P.S.: adrenalin war schneller...
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (06.05.17 08:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1281935 - 06.05.17 12:52 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14002
Hallo,

ich fahre seit Jahren die Shimanosandalen, mein aktueller ist ähnlich deinem Kandidat 3.
Überschuhe braucht man nicht, die Sohle ist komplett aus Kunststoff und wasserfest, der Rest trocknet schnell, ideal auch zum Furten.

Kanditat 2 finde ich zumindest sehr interessant, da bekommt man beim Laufen keine Steinchen etc. in den Schuh.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1281938 - 06.05.17 12:57 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
Die Keens, die ich probetrug, fand ich alle recht breit im Leisten. Du scheinst sehr breite Füsse zu haben, da dürften viele Radschuhe zu schmal sein.
Wasserscheue Pedalisten tragen wasserdichte Socken in Fahrradsandalen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1281941 - 06.05.17 13:08 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17638
Das einzige Modell, in welchem ich mir vorstellen könnte, einen wirklich heißen Tag zu überstehen, ist dein Modell 3. Die anderen, schon allein wegen der dunklen Farben, und gerade auch der VauDe sind doch Grillboxen zur Sicherstellung der Langzeithocherhitzung.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November

Geändert von iassu (06.05.17 13:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1281952 - 06.05.17 16:34 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
tm52
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: adrenalin
Vaude Saranda trage ich gerne im Sommer. Sogar am Rennrad. Zwar keine echte Sandale ,aber auch sehr gut belüftet.


Kenne ich nicht und habe ich hier auch bei keinen Händler gesehen. Müsste man vielleicht online bestellen, aber danke für die Info.


In Antwort auf: HyS
Kanditat 2 finde ich zumindest sehr interessant, da bekommt man beim Laufen keine Steinchen etc. in den Schuh.


Ich Laufe mit den Radschuhen generell sehr wenig, somit hat ein gutes verhalten beim Laufen für mich nicht die oberste Priorität. Und wie auch schon geschrieben habe, wie verhält sich der Schuh wenn du wirklich mal den Berg hoch ziehen muss mit 120 kg Systemgewicht.

In Antwort auf: StephanBehrendt
Die Keens, die ich probetrug, fand ich alle recht breit im Leisten. Du scheinst sehr breite Füsse zu haben, da dürften viele Radschuhe zu schmal sein. Wasserscheue Pedalisten tragen wasserdichte Socken in Fahrradsandalen.


Shimano Schuhe passen mir eine Nummer größer ohne Probleme, nur eben nicht die von Keen weshalb auch immer.
Ich bin sicher nicht Wasserscheu, mir geht es nur darum wenn man z.b einen ganzen Tag im Regen fährt ob die Schuhe/Sandalen anschließend sich durch das Wasser auflösen. Da bei einigen Beschreibungen was von Kunstleder steht und da weis man bekanntlich nicht immer wie sich dies verhält.


Danke bis hierhin erstmal für eure Rückmeldungen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1281964 - 06.05.17 17:56 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
Gangwechsler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 341
Ich dachte, Keen sind eher für breite Füsse geeignet.
In Antwort auf: tm52
Kandidat 1. wäre dieser Schuh hier. Leider ist für diesen Schuh noch nirgends eine Meinung hinterlegt.

Meinungen findest du bei den beiden Vorgängermodellen 01 oder 02
Ich trage das Vorgängermodell seit Jahren und sie haben auch schon was von der Welt gesehen schmunzel Ich bin mit ihnen in zahlreiche Bäche, Flüsse und Seen getappst. Das Kunstleder dehnt sich nicht.
Gruß Roland
Nach oben   Versenden Drucken
#1281994 - 06.05.17 22:13 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
natash
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5318
Servus,

ich habe Lake Radsandalen solche und bin mit ihnen recht zufrieden, vor allem weil man auch gut in ihnen wandern kann, wenn das notwendig sein sollte.
Ich bin auf einer Balkantour erst 10 Tage ohne Socken gefahren, habe dann aber bei einer Gebirgsetappe in Bulgarien, bei der man längere Zeit durch einen vom Schneeschmelzwasser überfluteten Pfad bergauf schieben musste, Blasen bekommen und danach auf Socken zurückgegriffen.
Ich bin allerdings jemand der an an den Füssen sehr selten schwitzt.
Die Sohle ist im Vergleich zu regulären MTB Schuhen etwas weicher, weshalb ich sie jetzt für Touren bei denen etwas mehr Tempo gemacht werden soll eher nicht in Betracht ziehen würde.
Zum Reisen im Sommer in wärmeren Regionen fand ich sie aber optimal.
Die Keen haben eine steifere Sohle, und etwas schmaler geschnitten, sonst aber ähnlich.

Gruß

Nat

Geändert von natash (06.05.17 22:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282008 - 07.05.17 00:13 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2554
In Antwort auf: tm52
Der SHIMANO SH-SD66L ist auch aus den Rennen da der Schuh nicht mehr produziert wird.


Dann schau doch mal bei Stadler . Der produziert zwar keine neuen mehr aber einige Größen verkauft er noch.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1282035 - 07.05.17 09:15 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: tm52

Kandidat 3 in meiner Sammlung wäre dieser Schuh hier. Ist anscheinend der Nachfolger vom SHIMANO SH-SD66L. Der wäre zwar kpl. offen am Zehenbereich aber wenn er gut ist, kann ich damit auch leben. Allerdings kann man auch hier nirgend nachlesen, was ist wenn es regnet. Überschuh anziehen ja/nein…..


Hm, aber den SH-SD66L bekommt man doch noch in sämtlichen Internetshops. Wieso ist der dann aus dem Rennen?
Ich habe ihn seit vergangenem Herbst (zumindest vom Aussehen her dürfte er der gleiche sein :)) und bin super zufrieden. Vor allem bei Regen, da man keine nassen Schuhe hat (fahre dann mit Neoprensocken+ggf. noch andere).

Das mti der Größe kann ich bei Shimano nur bestätigen - brauche auch immer 1 Gr. größer bzw. bei den Sandalen braucht man eh Reserve für unterschiedlich dicke Socken.

Beste Grüße
Franz

Geändert von Rad-Franz (07.05.17 09:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1285032 - 21.05.17 20:09 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: Rad-Franz]
Anni91
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 360
Ich hatte den Shimano SH-SD66L als einzigen Schuh auf einer 6-wöchigen Skandinavien Tour letztes Jahr. Ich bin ihn noch nicht einmal vorher eingefahren. Er ist relativ breit geschnitten, lässt viele Einstellmöglichkeiten, ist sehr steif und dennoch ganz in Ordnung beim Laufen. Zum Wandern allerdings nicht geeignet. Ich hatte garkeine Druckstellen und ein hervorragendes Fußklima, da er viele Möglichkeiten lässt. Ich hatte ihn wahlweise barfuß, mit dünnen Merinosocken oder wasserdichten Socken an. Wenn mir mal wirklich kalt wurde, hab ich einfach Überschuhe drüber gezogen.
Da das Fußbett aus Kunststoff sind, trocknen sie sehr schnell.

PS: Optisch fand ich ihn zunächst nicht ansprechend und nachdem Keen und Vaude zu schmal waren, habe ich mich doch für den Shimano entschieden und bin froh, dass er vorne offen ist.

Gruß,
Annette
Nach oben   Versenden Drucken
#1285263 - 22.05.17 22:33 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17362
In Antwort auf: tm52

Kandidat 2. wäre dieser Schuh hier.

meine bessere Hlfte hat diese Schuhe inzwischen seit 2 Jahren.
Sie ist damit sehr zufrieden. Haben auch bereits eine Radreise und etliche kleinere Touren überstanden. Sohle ist auch zum laufen ganz gut geeignet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285267 - 22.05.17 23:07 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: Gangwechsler]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 635
In Antwort auf: Gangwechsler
Ich dachte, Keen sind eher für breite Füsse geeignet.
In Antwort auf: tm52
Kandidat 1. wäre dieser Schuh hier. Leider ist für diesen Schuh noch nirgends eine Meinung hinterlegt.

Meinungen findest du bei den beiden Vorgängermodellen 01 oder 02
Ich trage das Vorgängermodell seit Jahren und sie haben auch schon was von der Welt gesehen schmunzel

Also ich hab inzwischen das dritte Paar der Vorgängermodelle. Das erste Paar hat schon bei der ersten oder zweiten Reise seinen Geist aufgebend. Bei einem Schuh war die Schuhplatte rausgebrochen. Ich hab dann kostenlos Ersatz bekommen. Hat aber auch nicht sonderlich lange gehalten. Und dann habe ich welche sehr günstig hier im Markplatz bekommen, die noch nicht kaputt sind.

In Antwort auf: Gangwechsler
Ich bin mit ihnen in zahlreiche Bäche, Flüsse und Seen getappst. Das Kunstleder dehnt sich nicht.

Vorteil ist, dass man sie auch als Wasserschuhe nutzen kann, auch wenn das Neopren etwas zum trocknen braucht. Die Plastiksohle ist aber eher unbequem und vorne drücken bei mir leicht. Und sind halt keine Schuhe für Fahrer die etwas kräftiger in die Pedale treten.



Viele Grüße Vélocio

Geändert von Velocio (22.05.17 23:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1286545 - 03.06.17 10:17 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
HederaHelix
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: tm52
Kandidat 2. wäre dieser Schuh hier. Scheint neu zu sein bzw. ich kenne ihn überhaupt nicht. Ist ein halboffener Schuh und die Sohle scheint auch nicht so steif zu sein wie bei einem normalen Radschuh. Was mir auch nicht bekannt ist, wie der Schuh sich am Berg verhält, wenn man mit den Pedalen mal richtig ziehen muss. Die Schnürung von diesen Schuh scheint mir nicht gerade stabil zu sein und der Riemen, welcher normal über den Fuß geht fehlt auch. Kann mich natürlich irren und mir Berichtet hier jemand was anders.


Nachdem ich letztes Jahr auch Sandalen gesucht habe und alles verfügbare von Rose mir nicht passte, fand ich diese Schuhe im Laden vor Ort. Ca. 1500 km bin ich damit bis jetzt gefahren. Die Sohle ist für einen Radschuh recht weich und gut zum Laufen geeignet, darum auch prima, wenn man für eine kürzere Tour keine anderen Schuhe mitnimmt. Die Einlegesohle ist allerdings dünner Schrott, man spürt die Cleats am Fuß, wenn man richtig treten muss. Mir egal, denn ich hatte meine eigenen Einlagen beim Kauf dabei und mit denen komme ich darin gut zurecht. Der Halt am Fuß ist auch nicht so fest, wie in "richtigen" Radschuhen, aber man kann die Schnürung (ist kein Gummi) so festzurren, dass es mir ausreicht. Am Berg merkt man den Unterschied, aber insgesamt sind die Schuhe für mich ein guter Kompromiss für warme Tage. Sie fallen ziemlich breit und bequem aus!
Gruß
Hedera Helix
"Life is like riding a bicycle. To keep your balance you must keep moving." (Albert Einstein)
Nach oben   Versenden Drucken
#1301133 - 06.09.17 22:48 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: HederaHelix]
tm52
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Unterwegs in Deutschland

Kurze Rückmeldung zu meiner Anfrage.

Ich habe mir vor ca. 2 Monaten diesen Schuh zugelegt und kann eine klare Kaufempfehlung hierfür aussprechen.

Wenn man den Schuh das erste mal anzieht hat man das Gefühl in eine Taucherflosse zu schlüpfen, dies hängt aber mit den Neopren-Innenschuh zusammen. Ich hatte den Schuh jetzt vier Wochen bei unserer letzten Tour getestet. Keinerlei Beanstandung, war mit 140 kg Systemgewicht unterwegs und habe das Gewicht mit den Schuh auch gut bei 15 % Steigung fahren können. Hatte in dieser Zeit auch keine Strümpfe an, habe aber keinerlei Druckpunkte oder Schürfstellen gehabt. Dadurch das der Schuh offen ist, war die Belüftung des Fuß auch sehr gut und wir hatten bis zu 45°. Und ja man kann mit den Schuh auch ganz gut Laufen, obwohl das nicht meine erste Kaufentscheidung war. Das hängt damit zusammen das die Sohle nicht ganz so Hart ist als bei einen normalen Radschuh. Das merkt man aber beim Einsatz mit Cleats überhaupt nicht beim fahren. Der Schuh hat auch zwei längere Regenschauer ohne Probleme und Überschuh super verkraftet. Das einzige wo man sich wohl ein wenig stören kann ist die Farbgebung, was mir persönlich aber erst mal egal ist/war.
Was man bei einer Bestellung von diesen Schuh unbedingt beachten soll, eine Nummer größer bestellen als normal. Das ist aber bei Shimano Schuhen die Regel und da macht dieser Schuh keine Ausnahme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1301134 - 06.09.17 22:54 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14192
Eine Nummer düfte oft nicht reichen, es sind nach meiner Erfahrung eher zwei Nummer, die man sie größer wählen sollte.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1301324 - 07.09.17 19:35 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 943
In Antwort auf: tm52
Kandidat 3 in meiner Sammlung wäre dieser Schuh hier. Ist anscheinend der Nachfolger vom SHIMANO SH-SD66L. Der wäre zwar kpl. offen am Zehenbereich aber wenn er gut ist, kann ich damit auch leben. Allerdings kann man auch hier nirgend nachlesen, was ist wenn es regnet. Überschuh anziehen ja/nein…..


Das Modell hat nun den Weg in unseren Haushalt gefunden. Im Gegensatz zu früheren Modellen fallen sie größer aus. Bei uns musste eine Nr. kleiner als bei alten Modellen gewählt werden.

Die Sohle ist eher weich, deutlich flexibler als bei den SH-SD66L.

Die Materialien machen einen recht Wetterfesten Eindruck. Der komplette hintere Bereich ist mit Neopren gefüttert.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1301352 - 07.09.17 21:58 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: tm52]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14002
Gehen die Gewinde durch die Sohle bis in den Innenschuh durch mit einer Platte, die man innen einlegen muss oder ist die Sohle innen geschlossen?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1301830 - 11.09.17 15:52 Re: Sandalen/Halboffener Radschuh [Re: HyS]
kosemuckel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 826
Die Sohle ist innen (also wo Dein Fuß steht) durchgehend geschlossen ohne Zugriff auf die Platte. Es wäre ja auch etwas merkwürdig wenn die Sohle innen (das Fußbett) Kanten und Ecken hätte - bei einem Schuh, den man auch barfuß nutzt.
Wenn die Sandale also irgendwo rumsteht, sieht man nichts von SDP, nur von unten.

Nachtrag zur Größe: Normal hab ich 46/47. Diese Sandale hab ich in 48 und ist kein bisschen zu groß!
Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.
https://www.caminaro.com

Geändert von kosemuckel (11.09.17 15:55)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de