Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (bep, Pfannastieler, HanjoS), 20 Gäste und 181 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25650 Mitglieder
85492 Themen
1296089 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3961 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1274782 - 02.04.17 19:36 China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 337
Hallo,

Ich suche ein neues Outdoor-Smartphone - eigentlich nur zum Navigieren.
Gibt es vielleicht Erfahrungen mit dem Nomu S30 oder einem ähnlichen China-Outdoor-Handy ?

Gruß,
Dieter
Nach oben   Versenden Drucken
#1274856 - 03.04.17 10:05 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: dmuell
Hallo,

Ich suche ein neues Outdoor-Smartphone - eigentlich nur zum Navigieren.
Gibt es vielleicht Erfahrungen mit dem Nomu S30 oder einem ähnlichen China-Outdoor-Handy ?

Gruß,
Dieter

Durch dich neugierig geworden, habe ich mal gegoogelt. Es gibt deutschsprachige Besprechungen auf Youtube. Weiter kann man das Handy bei Amazon Deutschland kaufen.

Verglichen zu den letzten Chinahandies, die mich interessiert haben, eine erfreuliche Informations- und Besorgungslage.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274981 - 03.04.17 19:06 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 494
Hallo Dieter,

mich treibt schon länger die Frage um, welches outdoortaugliche Smartphone mein Samsung S4 active mal ersetzen soll.
Dabei schiele ich natürlich auch ins Reich der Mitte, wo die meisten Smartphones ja ohnehin herkommen.
Erste Testperson war meine Frau, der ich in diesem Jahr zum Geburtstag ein UMI Super als Ersatz für das S3 mini geschenkt habe. Mal von dem deutlich größeren Monitor abgesehen überrascht das Telefon gemessen an meinem S4 active und auch an dem I-phone 5s, welches ich beruflich nutze, durchaus. In Qualität, Ausstattung und Performance brauchen sich die Geräte nicht zu verstecken. Mein S4 mit Android 4 wird schon um Längen geschlagen und nicht nur was die Akkulaufzeit betrifft.
Mit der Zeit habe ich mich auch durch mehrere Testberichte gelesen und kenne auch die Berichte zum Nomu S30. Die Testberichte auf Chinahandys.net sind ganz gut und treffen meist den Kern der Sache.
Du musst überlegen, was dir wichtig ist.
Für mich sollte ein Outdoorhandy vor allem robust sein (mein S4 active und mein Iphone 5 wohnen zusätzlich in einer Otterbox) und über eine lange Akkulaufzeit verfügen. das GPS sollte gut funktionieren, eine möglichst gute Netzabdeckung und ein stabiles System haben.
Die Selfiekamera muss dagegen nicht so super sein.

Aber hier hat jeder andere Prioritäten. Wichtig wäre vielleicht noch ein Serviceansprechpartner in Deutschland oder Europa.

grüsse uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1275047 - 04.04.17 08:25 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: uri63]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: uri63


Aber hier hat jeder andere Prioritäten. Wichtig wäre vielleicht noch ein Serviceansprechpartner in Deutschland oder Europa.

grüsse uwe

Und je nach Frickel- und Bastelfreudigkeit, wie sieht es in den deutschsprachigen Foren aus?

http://www.android-hilfe.de/search/8118646/?q=numo&o=relevance#site_results ist gerade nicht erfreulich.

Rootanleitungen auf Englisch sind auch nicht jedermanns Sache.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275075 - 04.04.17 11:57 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 374
Moin,

praktisch ist es, wenn der Akku tauschbar ist. Dann könntest du, wenn mitgeführt, einen vollen einlegen, wenn der andere leer ist und gleich weiternavigieren. Den Akku während der Fahrt laden, könnte bei Regen problematisch werden. Meist sind die Teile nur wasserdicht, wenn nirgends ein Kabel drin steckt.
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275081 - 04.04.17 12:34 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Nordlicht]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: Nordlicht
Moin,

praktisch ist es, wenn der Akku tauschbar ist. Dann könntest du, wenn mitgeführt, einen vollen einlegen, wenn der andere leer ist und gleich weiternavigieren. Den Akku während der Fahrt laden, könnte bei Regen problematisch werden. Meist sind die Teile nur wasserdicht, wenn nirgends ein Kabel drin steckt.

Aus praktischer Erfahrung mit diverser solcher Handys, man kann auch bei leichtem (bis normalen) Regen laden. Man sollte aber die Buchse so drehen, sodass nichts rein laufen kann.

Ich habe das sogar praktiziert als Akkus im allgemeinen noch tauschbar waren.

Da aber es sich um einen Wertgegenstand handelt, wie immer ist so etwas auf eigene Gefahr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275082 - 04.04.17 12:38 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
ohne Gasgriff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1701
Samsung bringt diesen Monat das neue Xcover4 in die Läden. Das würde ich auf jeden Fall mal noch abwarten, wenn ich mich für ein Outdoor-Händi interessieren würde. Das ist IP68- und MIL-STD 810g-zertifiziert, ohne irgendwelche Gummipinnöpel über USB- und Klinkenbuchse. Sowas erscheint mir weitaus vertrauenswürdiger, als ein täglich zu öffnender Gummiverschluß, der bei dem geringsten eingefangenen Sandkorn schon nicht mehr dicht sein kann. Auch Laden im strömenden Regen auf dem Fahrrad ist so kein Problem (zumindest für's Händi). Der Akku war zumindest bei den Vorgängern wechselbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275084 - 04.04.17 12:57 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: ohne Gasgriff]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2457
Danke für den Hinweis, bei Mediamarkt und Conrad ist es im Onlineshop angeblich schon verfügbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275097 - 04.04.17 15:40 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: olafs-traveltip]
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 337
Erst einmal vielen Dank für Eure Tipps und Anregungen.

Wie ich schon angedeutet habe, plane ich das Smartphone vorrangig für Navigationszwecke (ohne SIM-Karte !) bei Radreisen/-touren zu benutzen. Also nicht zum Telefonieren, e-mailen oder Internet-Surfen.

Smartphone als reines Navi eben!
Ich habe in der Vergangenheit mit einer solchen Lösung (Defy+ ohne SIM) sehr gute Erfahrungen gemacht.

Darüber hinaus soll das Gerät nicht am Lenker sondern an/auf der Lenkertasche befestigt werden. Die üblichen Lenkerhalterungen finde ich eher unpraktisch, Smartphone in Schutzhüllen auch. GPS-Gerät und Lenkertasche sollen eine Einheit bilden. Dazu habe ich schon ein wenig rum getüfelt.

Noch einmal ein paar Anmerkungen zur Smartphone-Hardware:

Vorrangig für mich ist eine Hardware mit hellem und großem Display (5“ und >), eher geringerer Auflösung verbunden mit langer Akkulaufzeit und möglichst mit Wechselakku, dazu die üblichen Outdoor-Eigenschaften wie Unempfindlichkeit gegen mech. Beanspruchungen und Feuchtigkeit.
Ich suche also kein superschnelles HD-Multimedia-Smartphone mit toller Kamera. Im Gegenteil!

Das Xcover4 passt hier sicherlich rein. Neben dem Nomu aber auch weiter Chinahandys wie das z.B. das Blackview BV6000 , Xiaomi (mit Einschränkung). Obwohl, das ideale Gerät für Radler gibt es m.E. noch nicht.

Geändert von dmuell (04.04.17 15:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275099 - 04.04.17 15:47 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: dmuell
(ohne SIM-Karte !)


Je nach Smartphone wird beim Betrieb ohne SIM das A aus AGPS gestrichen. D.h. der erste GPS-Fix dauert länger, danach sollte alles wie gehabt laufen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275107 - 04.04.17 16:00 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Flachländer]
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 337
In Antwort auf: Flachländer


Je nach Smartphone wird beim Betrieb ohne SIM das A aus AGPS gestrichen. D.h. der erste GPS-Fix dauert länger, danach sollte alles wie gehabt laufen.


Genau! Hatte nie wirklich Probleme damit. Und wenn, kurz vor der Abfahrt ins WLAN (da meist vorhanden). Vor 4 Jahren bin ich schon auf diese Weise durch Italien geradelt. Mein Defy+ plus OpenAndroMaps haben mich vor manchen Irrfahrten bewahrt. Selbst in Rom habe ich mich nicht verfahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275110 - 04.04.17 16:08 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
ohne Gasgriff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1701
In Antwort auf: dmuell

Das Xcover4 passt hier sicherlich rein.

... und auch das Xcover3, das die gleichen "gefluteten" Anschlüsse besitzt, das jetzt schon nur 'n apple Appel und 'n Ei kostet und das wahrscheinlich jetzt noch billiger wird. Für den geplanten Zweck sollte das völlig reichen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275157 - 04.04.17 20:46 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: dmuell
Erst einmal vielen Dank für Eure Tipps und Anregungen.

Wie ich schon angedeutet habe, plane ich das Smartphone vorrangig für Navigationszwecke (ohne SIM-Karte !) bei Radreisen/-touren zu benutzen. Also nicht zum Telefonieren, e-mailen oder Internet-Surfen.

Smartphone als reines Navi eben!
Ich habe in der Vergangenheit mit einer solchen Lösung (Defy+ ohne SIM) sehr gute Erfahrungen gemacht.

Darüber hinaus soll das Gerät nicht am Lenker sondern an/auf der Lenkertasche befestigt werden. Die üblichen Lenkerhalterungen finde ich eher unpraktisch, Smartphone in Schutzhüllen auch. GPS-Gerät und Lenkertasche sollen eine Einheit bilden. Dazu habe ich schon ein wenig rum getüfelt.

Noch einmal ein paar Anmerkungen zur Smartphone-Hardware:

Vorrangig für mich ist eine Hardware mit hellem und großem Display (5“ und >), eher geringerer Auflösung verbunden mit langer Akkulaufzeit und möglichst mit Wechselakku, dazu die üblichen Outdoor-Eigenschaften wie Unempfindlichkeit gegen mech. Beanspruchungen und Feuchtigkeit.
Ich suche also kein superschnelles HD-Multimedia-Smartphone mit toller Kamera. Im Gegenteil!

Das Xcover4 passt hier sicherlich rein. Neben dem Nomu aber auch weiter Chinahandys wie das z.B. das Blackview BV6000 , Xiaomi (mit Einschränkung). Obwohl, das ideale Gerät für Radler gibt es m.E. noch nicht.


Also GPS soll beim Nomu nicht so toll sein. Ich habe da heute zwei kritische Anmerkungen gefunden. Das Nomu hat zwar acht Kerne, bringt aber wenig für diverse Naviapps, weil dir nur einen Kern fürs Rendern bzw. Routing nutzen.

Im Umfeld des Numo S30 taucht das Blackview BV6000, was ich auch nicht uninteressant finde. Für Navi reicht es. GPS soll besser sein. Ist aber kleiner.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275163 - 04.04.17 21:19 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: ohne Gasgriff]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2457
Dieter möchte aber ein Display mit mindestens 5 Inch Diagonale - das Xcover3 hat nur 4,7.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275228 - 05.04.17 10:33 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12303
Hallo Dieter,
Willst du damit wirklich ausschliesslich navigieren? Hast du schon Erfahrungen mit GPS-Geräten (Garmin) gemacht? Ich versuche zu verstehen, warum du "unbedingt" die Smartphone-Lösung anstrebst.
Gruß
Uli

Geändert von Uli (05.04.17 10:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275236 - 05.04.17 11:30 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Uli]
Sattelstütze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 43
Hallo Dieter,

ich frage mich auch, warum Du ein Smartphone zum navigieren kaufen willst. Mein Garmin Oregon 600 (wasserdicht) braucht nicht nur weniger Strom, ist auch bei Sonne um Welten besser ablesbar als jedes Smartphone. Das Beste am Oregon ist nämlich sein transreflektives Display (https://de.wikipedia.org/wiki/Transreflektiv), das Sonnenlicht zur Hintergrundbeleuchtung nutzt. Je mehr Sonne, desto besser ablesbar. Bei Smartphones ist genau das Gegenteil der Fall - egal woher sie kommen.Auch kein einziges der so genannten Outdoor-Handys verfügt meines Wissens nach über ein transreflektives Display. Das aber wäre für mich das wichtigste Kaufkriterium.

Gruß

Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#1275238 - 05.04.17 11:38 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Uli]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: Uli
Willst du damit wirklich ausschliesslich navigieren? Hast du schon Erfahrungen mit GPS-Geräten (Garmin) gemacht?


Ich machs fast genauso: Garmin & Co in 5 Zoll, wasserdicht und Europakarte ist nicht wirklich billiger und Strom ist mit NaDy kein Problem mehr. Display ist schlechter, dafür kann das Smartphone am WLAN mit Webseiten besser umgehen und benutzbare Software kostet nicht viel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275241 - 05.04.17 12:04 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Sattelstütze]
Langhals
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 102
In Antwort auf: Sattelstütze
.........Mein Garmin Oregon 600 (wasserdicht) braucht nicht nur weniger Strom, ist auch bei Sonne um Welten besser ablesbar als jedes Smartphone. Das Beste am Oregon ist nämlich sein transreflektives Display.......

Das beste am Smartphone ist, dass man (je nach verwendeter App) auf das Display weitgehend verzichten kann, weil man sich auch per Sprachnavigation führen lassen kann, so man denn will.
Gute Reise
Gruß Langhals
Nach oben   Versenden Drucken
#1275243 - 05.04.17 12:28 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Uli]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: Uli
Hallo Dieter,
Willst du damit wirklich ausschliesslich navigieren? Hast du schon Erfahrungen mit GPS-Geräten (Garmin) gemacht? Ich versuche zu verstehen, warum du "unbedingt" die Smartphone-Lösung anstrebst.
Gruß
Uli
5.5 Zoll. Und anscheinend hat das vertraute System Defy+ nicht für entsprechenden Leidensdruck gesorgt, sodass man Unvertrautes erproben und erarbeiten möchte.

Und wie vertraut bist Du eigentlich mit der Smartphonenavigation mit Android, sodass Du wirklich mit gutem Gewissen zu einem Wechsel raten kannst. Schon Karten für beide System hergestellt, Routingprofile entwickelt. Usw?
Nach oben   Versenden Drucken
#1275244 - 05.04.17 12:31 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Langhals]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
In Antwort auf: Langhals
In Antwort auf: Sattelstütze
.........Mein Garmin Oregon 600 (wasserdicht) braucht nicht nur weniger Strom, ist auch bei Sonne um Welten besser ablesbar als jedes Smartphone. Das Beste am Oregon ist nämlich sein transreflektives Display.......

Das beste am Smartphone ist, dass man (je nach verwendeter App) auf das Display weitgehend verzichten kann, weil man sich auch per Sprachnavigation führen lassen kann, so man denn will.

Da ich so etwas mache. Sprachansage ist Glückssache. Manche ist brauchbar, manche ist grausam. Und so wie sich zum Beispiel die Sprachansage bei Osmand verändert und verschlechtert hat, ist bei mir der Bildschirm jetzt deutlich öfters an. Aber sie ist immer noch deutlich besser als die von Garmin. Garmin ist für mich eine Referenz wie man es nicht machen sollte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275253 - 05.04.17 13:27 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: JSchro]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11585
In Antwort auf: JSchro
Schon Karten für beide System hergestellt, Routingprofile entwickelt. Usw?
Bei allen mir bekannten Navi-Apps ist Beides vollkommen unnötig, da Beides bereits im System integriert ist.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Jemand beim Smartfon tatsächlich nie die Kommunikationsmöglichkeiten nutzt. Es fängt ja bereits beim problemlosen Herunterladen von Karten und Tracks an.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von StephanBehrendt (05.04.17 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275258 - 05.04.17 13:44 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: JSchro]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12303
Zitat:
Schon Karten für beide System hergestellt, Routingprofile entwickelt.

Das wären für mich keine auschlaggebenden Kriterien. Wenn sie für Dieter wichtig sind, würde ich keine Empfehlung aussprechen, da spielen persönliche Vorlieben und Anforderungen m.E. eine zu große Rolle. Die kenne ich aber nicht, deshalb frage ich.

Ich würde aber, wenn es ausschliesslich um Navigation geht und ansonsten keine speziellen oder persönlichen Gründe dagegen sprechen, einem GPS-Gerät u.a. wg. Display-Ablesbarkeit, Robustheit und Akku-Laufzeit den Vorzug vor einer Smartphone-Lösung geben. Ich nutze z.Zt. Osmand/BRouter auf einem Mittelklasse-Smartphone mit Android 6.0. Für meine Anforderungen ist das die bessere Lösung, obwohl Display-Ablesbarkeit und Akku-Laufzeit alles andere als gut sind.

Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1275260 - 05.04.17 13:46 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: StephanBehrendt]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12303
Zitat:
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Jemand beim Smartfon tatsächlich nie die Kommunikationsmöglichkeiten nutzt. Es fängt ja bereits beim problemlosen Herunterladen von Karten und Tracks an

Er will ja "nur" keinen Mobilfunk nutzen. WLAN funktioniert auf einem Smartphone auch ohne SIM tadellos.
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1275286 - 05.04.17 17:46 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Momomuck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 327
Hätte ich mein Samsung Galaxy S5 neo mit Osmand+ nicht, dann würde ich mir das Blackview BV6000 kaufen ... aber vielleicht brauch meine Frau bald ein neues Smartphone, dann ist das BV 6000 meins.
Grüße Wolfgang,
und hömma, mama Majo bei die Pommes von den Flattermann
Mein Tourer Mein Reiserad Mein Faltrad
Nach oben   Versenden Drucken
#1275307 - 05.04.17 20:02 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Momomuck]
dmuell
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 337
Liebe Freunde/innen von der GPS-Fraktion.

erst mal vielen Dank für die (kritischen) Anmerkungen und hilfreichen Hinweise.

Noch einmal ein paar kurze Anmerkungen, warum ich eine Smartphone-Lösung favorisiere und eine Antwort darauf, ob ich den auch schon etwas anderes probiert habe.

Ja, ich habe bislang zahlreiche Geräte benutzt u.a. Hollux-GPS-Logger, TwoNav-Sportiva, Garmin Oregon 600 und als Smartphone-Lösung ein Defy+ und später ein Sony Xperia Z1compact. Bin mit diesen diversen Gerätschaften über mehrere Jahre etliche Kilometer geradelt und habe größere Radreisen unternommen. Für die Tourenplanung benutze ich QuoVadis und CompeGPS-Land.

Kurzum: praktische Erfahrungen mit GPS am Fahrradlenker sind vorhanden. Über ein solides theoretisches Wissen im IuK-Bereich verfüge ich auch. War Voraussetzung für meinen Beruf.

Warum favorisiere ich eine Smartphone-Lösung:
Ich finde die Usability, d.h. die Brauchbarkeit bzw. Bedienbarkeit von Smartphone-Navigationssystemen deutlich besser als von dezidierten GPS-Geräten. Dies betrifft insbesondere die Leserlichkeit der Karten (weil größere Displays), die Konnektivität (weil bessere Hard- und Softwareschnittstellen -> Transfer von Daten (Karten, Wegpunkten, Tracks etc) mit anderen Systemen sowohl off- als auch offline) und die Flexibilität (Anpassbarkeit an individuelle Anforderungen, z.B. Karten) der Software.

Komisch, das es bislang kein GPS-Outdoorgeräte-Hersteller (auch der Marktführer nicht) für notwendig erachtet hat, seine Geräte auf dem Stand der Technik zu bringen. (Display, Konnektivität, Software, ...).

Dazu ein Beispiel: Warum kann ich mit einem Garmin Montana 600 unterwegs keine Tracks per Bluetooth übertragen, z. B. von einem x-beliebigen Handy? Nützlich und sinnvoll, wenn ich unterwegs meine Tourenplanung ändern will. Garmin hatte dieses Feature mal angekündigt, dann aber die verkrüppelte Bluetooth-Schnittstelle nicht angepasst. Es gab mal eine iPhone-App dazu, die aber nicht weiter entwickelt wurde. Beim Smartphone kein Problem. Kurz Caminaro (super!!!) oder das Radreise-Wiki (auch super) und schwupps ist der Track auf meinen GPS-Gerät, d.h. Smartphone.

Ein zweites Beispiel: Die Track- bzw. Tourenverwaltung auf den Garmin-Geräten ist das reine Chaos, weil nur flache Verzeichnisstrukturen verfügbar sind. Da hilft mir auch keinBasecamp. Ein Planungsoftware von gestern. Die sollten sich mal Caminaro anschauen oder andere freie Software-Tools.
Die Planungssoftware und die Tourenverwaltung beim Twonav ist besser, dafür ist das Routing beim Twonav Mist.

Ich könnte noch viele weitere Beispiele aufzählen ...

Fazit: Ja, Smartphones sind in der Tat noch suboptimal (v.a. Dingen Robustheit und Akkulaufzeit, Bedienungskomplexität der Apps). Dennoch zeigen sie auf, wohin die Reise geht.

Viele dezidierte GPS-Geräte werden vom Markt verschwinden. Garmin wird überleben und sich anpassen, wenn der Markt sie zwingt oder sie enden mit Ihren GPS-Outdoor-Gerätschaften wie Nokia.

So, jetzt wisst ihr, warum ich ein Nomu S30 oder etwas ähnliches oder besseres suche!

Geändert von dmuell (05.04.17 20:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275315 - 05.04.17 21:05 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3867
In Antwort auf: dmuell
Warum favorisiere ich eine Smartphone-Lösung:
... ... ...
So, jetzt wisst ihr, warum ich ein Nomu S30 oder etwas ähnliches oder besseres suche!

stimme Dir voll zu! Das BV6000 hatte ich auch mal bestellt, war mir aber viel zu globig und schwer. Die paar Stunden, die ich im Regen radle genügen mir Gefrierbeutel. Damit ich nichts verpasse, während ich durch die Gegend schaue, habe ich einen winzigen "Mini Wireless Bluetooth Kopfhörer" im Ohr. Der hält zwar nur ca.zwei Stunden, dafür habe ich zwei Stück, damit ich den stromleeren dann wieder für die nächsten zwei Stunden in der Lenkertasche an meine Powerbank stöpseln kann.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1275334 - 05.04.17 22:53 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11585
In Antwort auf: dmuell
Fazit: Ja, Smartphones sind in der Tat noch suboptimal (v.a. Dingen Robustheit und Akkulaufzeit, Bedienungskomplexität der Apps). Dennoch zeigen sie auf, wohin die Reise geht.
Viele dezidierte GPS-Geräte werden vom Markt verschwinden. Garmin wird überleben und sich anpassen, wenn der Markt sie zwingt oder sie enden mit Ihren GPS-Outdoor-Gerätschaften wie Nokia.
Ich teile deine Einschätzung. Wahre Garmin-Nerds werden wir aber nicht überzeugen können.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275400 - 06.04.17 10:52 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: dmuell]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 374
In Antwort auf: dmuell
Dies betrifft insbesondere die Leserlichkeit der Karten (weil größere Displays) ... Komisch, das es bislang kein GPS-Outdoorgeräte-Hersteller (auch der Marktführer nicht) für notwendig erachtet hat, seine Geräte auf dem Stand der Technik zu bringen. (Display, Konnektivität, Software, ...).

Ist vermutlich der Akkulaufzeit geschuldet größeres Display = geringere Akkulaufzeit. Auf dem Rad ist nachladen per möglich, beim Wandern wird dies schon schwieriger. Datenaustausch via Blauzahn hab ich noch nicht vermisst.

In Antwort auf: dmuell
Ein zweites Beispiel: Die Track- bzw. Tourenverwaltung auf den Garmin-Geräten ist das reine Chaos, weil nur flache Verzeichnisstrukturen verfügbar sind.

Die könnte wirklich besser sein. Aber nur deswegen wechseln? Für mich klar nein, da die Vorteile bei dedizierten GPS-Geräten noch überwiegen. Ich selbst nutze ein Oregon 450.
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275409 - 06.04.17 11:15 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: Nordlicht]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1004
Was hier alle vergessen, ein Systemwechsel ist unbequem.

Jetzt für den Threadstarter, weil ich auf Grund seines Posts auch um dieses Nomu S30 herum scharwenzle. Ich stelle mir deswegen ein paar Fragen, deren Antwort für ihn auch nicht uninteressant sein dürften.

1.) Diese Touchtasten, wie verhalten die sich bei Regen?
2.) Wie schon geschrieben, die hier meist genannten Navi Apps können ihre Aufgaben gar nicht auf alle 8 Kerne verteilen. Was fressen aber die ungenutzten Kerne an Strom weg?
3.) Ebenso das Display. Es hat wesentlich mehr Pixel als deine und meine bisher genutzten Handys. Was frisst dieses Display mehr weg.
zu 2. und 3. einerseits sind die Komponenten leistungsfähiger. Also mehr Energiebedarf. Dafür aber moderner, deswegen energiesparender. wie fällt also die Bilanz aus.

Persönlich habe ich ein wenig den Eindruck, das Handy ist technologisch als reines Navigerät ein Overkill, der elektrisch versorgt sein will.


Geändert von JSchro (06.04.17 11:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275581 - 06.04.17 21:25 Re: China-Smartphone Nomu S30 - Erfahrungen, Tipps [Re: JSchro]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1759
1) Beschissen - Hilft nur Screenlock
2) Nix - Lahmgelegtes Silizium ist im nA-Bereich, wenn es ordentlich gemacht ist.
3) Nix - kommt fast nur auf die Größe an
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de