Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Paramount, Fetzer, Christian vom Deister, sontagsfahrer, Spargel, Thors1en, 6 unsichtbar), 84 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25338 Mitglieder
84217 Themen
1275243 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4118 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#1272212 - 20.03.17 21:31 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Falk]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4753
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Falk
Zitat:
wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten … don´t worry, alles gut und alles Mumpitz, alles sehr deutsch und ich hoffe, dass du dies in Neuseeland … und anderswo … erkennen wirst. Keep on rolling.

Sowas hat hier eigentlich noch nie einer von sich gegeben..

Ich mache mir seine Aussagen VOLL zu eigen - sindwa schoma zwei!

Und ausserdem - SO duenn ist der gesunde Menschenverstand hier auch nicht gesäht listig - und nicht jeder, der in diesem Tread mitschreibt, möchte einfach nur sein "ceterum censeo blabla" loswerden. Die meisten gehen schlicht auf die Frage der TE ein: Bedarf es - bei begrenztem Budget und geplanter Neuselandreise - grösserer Umbauten am tx400?

Und da fasst Kettenraucher in seiner gekonnten Art die gesammelte Forums-Weisheit treffend zusammen:
Das tx400 ist auch ohne grössere Umbauten ein guter Kandidat - sogar ohne Scheibenbremen und Rohloff grins
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1272213 - 20.03.17 21:31 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16814
In Antwort auf: kettenraucher
...aber zweitens möchte ich konstatieren, dass der insbesondere in Deutschland weit verbreitete technische Perfektions- und Optimierungswahn dich dazu veranlasst hat, wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten …
Was du da "konstatierst, ist nichts weiter als Vermutung und Spekulation.

Was du hingegen unterschlägst, sind die handfesten ganz praktischen Vorteile, die die technische Entwicklung mit sich gebracht hat.

Sie scheinen für dich ganz persönlich keine Rolle zu spielen, aber bitte gestehe doch anderen zu, daß sie gerne die Annehmlichkeiten des technisch Besseren genießen wollen, ohne sich ein Opferdasein unter den Einflüssen eines "Perfektios- und Optimierungswahns" andichten lassen zu müssen.

Es gibt zwischen praxisverlorenen Verbesserungswahn um seiner selbst willen und bedingungslosem Rückwärtsschauen und dem Ronatisieren der alten Zeiten auch sinnvolle Mittelwege. Die TO kann womöglich noch froh sein, daß ihr hier nicht in deinem Stil ein Torpedodreigangesel anempfohlen wird, weil ja auch früher schon Unentwegte damit um den Erdball gefunden haben.
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April
Nach oben   Versenden Drucken
#1272283 - 21.03.17 09:38 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: iassu]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1350
Liebe Kollegen, ich bin kein Traditionalist und argumentiere auch nicht für prähistorische Technikvarianten. Ich liebe Fahrräder und den Fahrradverkehr inklusive Fahrradtouren und Fahrradreisen in jeglicher Form und zwar völlig unabhängig von bestimmten Antriebskonzepten, Bremssystemen oder irgendwelchen sonstigen Ausrüstungsmerkmalen des Fahrzeugs oder der Piloten. Jedoch ist meine Position häufig ein „Sowohl-als-auch“ und keineswegs das aus meiner Sicht dogmatische „Entweder-oder“ nach dem Motto „sonst droht dir unmittelbar Nachteil oder Desaster A, B oder C“.

Und dies gilt nach meiner Auffassung sowohl für ein bereits vorhandenes Rad als auch für eine Neubeschaffung und damit negiere ich in keiner Form die Vorteile von beispielsweise einer Scheibenbremse. Der Unterschied zwischen Falk und mir besteht aus meiner Sicht lediglich in einem Punkt: Er fordert bei jeder Art einer Neubeschaffung grundsätzlich die Scheibenbremse und ich sage: Scheibenbremsen sind prima, aber wenn das Rad Felgenbremsen hat, ist es auch nicht schlimm. Diese Differenz lässt sich erstens nicht auflösen und ist zweitens auch überhaupt nicht problematisch und drittens behaupte ich niemals und in keiner Diskussion, dass meine Einschätzung die richtige wäre, sondern ich formuliere lediglich jeweils meine Sicht der Dinge, die übrigens nicht statisch ist, sondern sich in vielen Diskussionen weiter entwickelt: Ich bin also nicht vor einer Diskussion etwas schlauer, sondern erst hinterher.

Nach meinem Verständnis hat Eva_K sinngemäß gefragt: Kann ich dieses Fahrrad nehmen, um meine Neuseelandtour zu bewältigen und es auch anschließend zu benutzen oder sollte ich bestimmte Dinge umrüsten? Falk antwortet nach meinem Verständnis sinngemäß: Nein, weil es sich um eine Neuanschaffung handelt, ist es aufgrund der mittelfristig entstehenden Verschleißkosten an den Laufrädern bzw. Felgen unwirtschaftlich, dieses Fahrrad mit dysfunktionalen Felgenbremsen zu erwerben. Meine Antwort lautet sinngemäß: Es ist ein gutes und im besten Sinne preiswertes Fahrrad und ich hätte keinerlei Bedenken, dieses zu beschaffen und zu benutzen und die mittelfristig aufgrund der Felgenbremsen entstehenden Verschleißkosten sind in deinem Anwendungsfall nachrangig.

Ich finde, beide Ansichten haben ihre Berechtigung und jeder und jede kann sich entsprechend bei einer Neuanschaffung individuell entscheiden und das Budget einschließlich der entstehenden Betriebskosten je nach Anwendungsfall kalkulieren und bewerten.

Zusammenfassend: Ich plädiere weder für Scheibenbremsen noch für Felgenbremsen, sondern kann lediglich den Dogmatismus in dieser Frage nicht verstehen. Er geht mir einfach nicht in den Kopf. Ich bitte deshalb um Nachsicht und fahre übrigens an meinen Rädern sowohl hydraulische Scheibenbremse als auch hydraulische und mechanische Felgenbremse. Was soll ich sagen? Alle Systeme bereiten mir großes Vergnügen, haben ihre spezifischen Eigenschaften und funktionieren bestens.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit grins
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272288 - 21.03.17 10:07 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11236
In Antwort auf: kettenraucher
Nach meinem Verständnis hat Eva_K sinngemäß gefragt: Kann ich dieses Fahrrad nehmen, um meine Neuseelandtour zu bewältigen und es auch anschließend zu benutzen oder sollte ich bestimmte Dinge umrüsten? Falk antwortet nach meinem Verständnis sinngemäß: Nein, weil es sich um eine Neuanschaffung handelt, ist es aufgrund der mittelfristig entstehenden Verschleißkosten an den Laufrädern bzw. Felgen unwirtschaftlich, dieses Fahrrad mit dysfunktionalen Felgenbremsen zu erwerben. Meine Antwort lautet sinngemäß: Es ist ein gutes und im besten Sinne preiswertes Fahrrad und ich hätte keinerlei Bedenken, dieses zu beschaffen und zu benutzen und die mittelfristig aufgrund der Felgenbremsen entstehenden Verschleißkosten sind in deinem Anwendungsfall nachrangig.
Das hast du zutreffend beschrieben.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1272289 - 21.03.17 10:12 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Bafomed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1464
Ich glaube, dass die Kritik auch in erster Linie dahingehend gemeint war, dass eine spätere Umrüstung nicht möglich ist, sondern einen Rahmen- und Gabelwechsel erfordern würde. Vor diesem Hintergrund erscheint natürlich die durchaus berechtigte Überlegung, das Rad aus Kostengründen mit den so angebotenen Felgenbremsen zu kaufen, in einem etwas anderen Licht, vor allem, wenn man das Rad längere Zeit nutzen will und spätere Änderungen gewünscht sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272297 - 21.03.17 10:44 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Bafomed]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13081
Genau das meine ich auch. Die Frage, ob man mit dem Rad eine Radreise machen kann, lässt sich recht einfach beantworten. Wenn Leute mit Torpedo-Rädern schon um die Welt gekommen sind, dann kann man so ziemlich jedes Rad für eine Radreise nehmen. Hier sind meines Erachtens zwei Dinge zu berücksichtigen:
1) Wieviel Komfort/Zuverlässigkeit bietet das Rad (in Relation zum Preis)? Da mag das Rad noch gar nicht mal so schlecht abschneiden. Die Felge-Reifen-Kombination könnte irgendwann ein Problem sein, aber aller Voraussicht nach keines, was den Ausgang der Reise ernsthaft in Gefahr bringt. Und die Übersetzung wird wahrscheinlich erfordern, dass man an steileren Stellen schieben muss. Wobei das auch individuell ist. Das mit der Übersetzung fällt bei vielen "Anfängern" gar nicht so massiv ins Gewicht, weil diese knieunfreundlich meist mit recht niedrigen Trittfrequenzen unterwegs sind. Natürlich könnte der Komfort mit diversen Komponenten noch höher sein, dass ist aber dann eine Luxusfrage.
2) Wie nachhaltig ist das Rad, welche langfristigen Optionen bietet es, welche Unterhaltskosten fallen an? Und da muss man einfach mal festhalten, dass die fehlende Scheibenbremsaufnahme nicht nur für mich ein klarer Nachteil wäre und das Rad nicht gerade sehr folgekosten"freundlich" ausgelegt ist. Der eingebaute erhöhte Reifenverschleiß, Felgenzerspanung, und bei sortenreiner Nachrüstung in XT teure Verschleißteile.

Daher würde ich wegen 2) das Rad nicht kaufen. Aber das liegt nicht daran, dass es für eine Radreise nicht geeignet wäre. Und 2) ist auch nicht so tragisch, dass das völlig untragbar wäre. Aber Falk hat schon recht, da es keinen Zwang dazu gibt und vergleichbar teure bessere Alternativen verfügbar sind, besteht keine Notwendigkeit diese Kompromisse einzugehen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272304 - 21.03.17 11:03 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1741
In Antwort auf: Eva_K

https://www.fahrradmanufaktur.de/katalog/expedition?product_id=668

Austauschen bzw. Aufrüsten würde ich:
- Vorbau (ich möchte einen verstellbaren Vorbau, am besten Schnellspanner)
- die Felgen (ich würde lieber breitere Felgen für die breiten Reifen haben)
- evtl. SON Nabendynamo wegen sehr guter Leistung (u.a. zum Aufladen von Handyakku usw.)





WOW! schwirrt dir schon der Kopf von dem Meinungsaustausch und den Grundsatzdiskussionen hier?

Das Rad ist gut. Ich würde es so lassen. Breitere Felgen bei gleicher Bereifung sind zwar eine sinnvolle Überlegung aber nicht zwingend erforderlich. Wenn du das unbedingt machen möchtest kannst du natürlich auch gleich einen SON einbauen (lassen) Ist aber echt ein teurer Spaß den du dir da gönnst. Ich würde die Räder so lassen wie sie sind und erst bei verschleiß bzw. Bruch neue kaufen und auch erst dann über den SON nachdenken.

Verstellbarer Vorbau ist Murks, wenigstens ein Punkt wo hier weitestgehend Einigkeit herscht zwinker

.....

Meine Empfehlung wären SPD-taugliche Pedale - eine Seite SPD die andere Seite für normale Schuhe.

Ansonsten alles so lassen - auch die Kettenblätter. für nen 26'er Rad ist das noch akzeptabel. Probefahren bevor du das Rad rüberfliegst musst du eh. Ich vermute mal es geht dir nicht darum Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, Ist der Berg zu Steil muss man halt schieben. Ob das ein Problem ist, ist dann Einsstellungssache.

Das gleiche gilt für dein Gepäck. Sicherlich sind 40 kg viel. Da wirst du am Berg und auf Pisten halt langsamer bzw. öfter mal schieben müssen. Ob das stört ist auch Einstellungssache. Mich haben die 45kg mit denen ich nach Island aufgebrochen bin auch nicht gestört und mir sind unterwegs auch Radfahrer mit noch mehr Gepäck begegnet. Die hatten auch Spaß. Nimm nichts mit was du nicht brauchst oder was dir nicht wirklich wichtig ist. Solange du dich beim Gepäck auf "fürs Radfahren Notwendige" beschränkst und Bücher, PC, Wandersachen und ähnliches weglässt wirst du auch ziemlich sicher maximal auf 30kg kommen. Eher weniger.


Schön wären auch ein paar Wochen ohne Berge und Pisten zum einfahren... soweit ich weiß könnte das im gewählten Reiseland schwierig werden.

Probetour zu hause ist Pflicht! Schon für den Satteltest. Mit nem ungeeigneten Sattel brauchst du nicht loszufahren das ist kein Spaß!

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1272305 - 21.03.17 11:04 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11236
In Antwort auf: derSammy
Aber Falk hat schon recht, da es keinen Zwang dazu gibt und vergleichbar teure bessere Alternativen verfügbar sind, besteht keine Notwendigkeit diese Kompromisse einzugehen.
Da Eva keine große Erfahrungen mit Reiseradeln und Reiserädern hat, weiß sie heute noch gar nicht, was sich morgen bei ihr als Kompromiss herausstellen könnte. Es gibt sogar Radler, die eine Scheibenbremse als Kompromiss ansehen. Die Welt ist bunter als die Rohloff- und Scheibenbremspropheten wahrhaben möchten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1272314 - 21.03.17 11:19 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 283
In Antwort auf: Eva_K
... Lediglich das Hartje Brandmeister hat noch so in etwa im Budget gelegen mit nicht ganz so hochwertiger Ausstattung.

Ich hatte mir letztes Jahr, als es um die Anschaffung eines neuen Reiserades ging auch Hartje Räder angeschaut, aber davon abstand genommen, weil das zulässige Gesamtgewicht lediglich 120 kg beträgt. Außerdem hatten die, von mir beguckten Räder kein vertikales Ausfallende.

Geworden ist es ein T 500 mit Anglaisrahmen und einigen Umbauten, so habe ich mir z.B. vom Händler direkt eine Stahlgabel einbauen lassen. Beim Vorbau haben wir eines durchprobiert, den Sattel hatte ich noch, einen gut eingefahrenen Brooks B 67. Andere Änderungen habe ich selbst vorgenommen (Gebäckträger von Tubus, Kurbel mit kleineren Blättern und Hollowtec, dazu passende XT Lagerschalen). Auch bei mir ist Patria nicht mehr im Budget drin. Einfacher hätte ich es gehabt, wenn ein Diamantrahmen möglich gewesen wäre. zwinker
Gruß Jens
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272320 - 21.03.17 12:01 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4153
In Antwort auf: kettenraucher
Liebe Kollegen, ich bin kein Traditionalist und argumentiere auch nicht für prähistorische Technikvarianten. Ich liebe Fahrräder und den Fahrradverkehr inklusive Fahrradtouren und Fahrradreisen in jeglicher Form und zwar völlig unabhängig von bestimmten Antriebskonzepten, Bremssystemen oder irgendwelchen sonstigen Ausrüstungsmerkmalen des Fahrzeugs oder der Piloten. Jedoch ist meine Position häufig ein „Sowohl-als-auch“ und keineswegs das aus meiner Sicht dogmatische „Entweder-oder“ nach dem Motto „sonst droht dir unmittelbar Nachteil oder Desaster A, B oder C“.

Und dies gilt nach meiner Auffassung sowohl für ein bereits vorhandenes Rad als auch für eine Neubeschaffung und damit negiere ich in keiner Form die Vorteile von beispielsweise einer Scheibenbremse. Der Unterschied zwischen Falk und mir besteht aus meiner Sicht lediglich in einem Punkt: Er fordert bei jeder Art einer Neubeschaffung grundsätzlich die Scheibenbremse und ich sage: Scheibenbremsen sind prima, aber wenn das Rad Felgenbremsen hat, ist es auch nicht schlimm. Diese Differenz lässt sich erstens nicht auflösen und ist zweitens auch überhaupt nicht problematisch und drittens behaupte ich niemals und in keiner Diskussion, dass meine Einschätzung die richtige wäre, sondern ich formuliere lediglich jeweils meine Sicht der Dinge, die übrigens nicht statisch ist, sondern sich in vielen Diskussionen weiter entwickelt: Ich bin also nicht vor einer Diskussion etwas schlauer, sondern erst hinterher.

Nach meinem Verständnis hat Eva_K sinngemäß gefragt: Kann ich dieses Fahrrad nehmen, um meine Neuseelandtour zu bewältigen und es auch anschließend zu benutzen oder sollte ich bestimmte Dinge umrüsten? Falk antwortet nach meinem Verständnis sinngemäß: Nein, weil es sich um eine Neuanschaffung handelt, ist es aufgrund der mittelfristig entstehenden Verschleißkosten an den Laufrädern bzw. Felgen unwirtschaftlich, dieses Fahrrad mit dysfunktionalen Felgenbremsen zu erwerben. Meine Antwort lautet sinngemäß: Es ist ein gutes und im besten Sinne preiswertes Fahrrad und ich hätte keinerlei Bedenken, dieses zu beschaffen und zu benutzen und die mittelfristig aufgrund der Felgenbremsen entstehenden Verschleißkosten sind in deinem Anwendungsfall nachrangig.

Ich finde, beide Ansichten haben ihre Berechtigung und jeder und jede kann sich entsprechend bei einer Neuanschaffung individuell entscheiden und das Budget einschließlich der entstehenden Betriebskosten je nach Anwendungsfall kalkulieren und bewerten.

Zusammenfassend: Ich plädiere weder für Scheibenbremsen noch für Felgenbremsen, sondern kann lediglich den Dogmatismus in dieser Frage nicht verstehen. Er geht mir einfach nicht in den Kopf. Ich bitte deshalb um Nachsicht und fahre übrigens an meinen Rädern sowohl hydraulische Scheibenbremse als auch hydraulische und mechanische Felgenbremse. Was soll ich sagen? Alle Systeme bereiten mir großes Vergnügen, haben ihre spezifischen Eigenschaften und funktionieren bestens.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit grins


Das ist sehr schön zusammengefasst und noch freundlich formuliert. Empfehle, dass du dir den Text griffbereit abspeicherst - du Bremsen-Frage taucht ja alle zwei Wochen auf.
Noch eine Ergänzung: Bei einer Rad-Lebensdauer von 90000 km müsste man/frau grob geschätzt 2x neue Felgen einspeichen lasen.

OT: Ich würde für die Tour ein olles 200-Euro-MTB kaufen, eventuell noch ein paar Euro in Verschleissteile investieren und es nach der Reise dort lassen, um den Rücktransport zu sparen. Aber dafür muss man sich etwas bei der Technik auskennen.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272330 - 21.03.17 12:21 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1350
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: derSammy
Aber Falk hat schon recht, da es keinen Zwang dazu gibt und vergleichbar teure bessere Alternativen verfügbar sind, besteht keine Notwendigkeit diese Kompromisse einzugehen.
Da Eva keine große Erfahrungen mit Reiseradeln und Reiserädern hat, weiß sie heute noch gar nicht, was sich morgen bei ihr als Kompromiss herausstellen könnte. Es gibt sogar Radler, die eine Scheibenbremse als Kompromiss ansehen. Die Welt ist bunter als die Rohloff- und Scheibenbremspropheten wahrhaben möchten.

Anknüpfend an deine Argumentation, finde ich, dass es für Eva_K sehr wichtig ist, dass sie ihr Rad bei einem Händler in ihrer Nähe besprechen und vor allem Probe fahren und anpassen kann. Deshalb hat sie uns vom TX 400 berichtet. Sie hat ein einfaches und verständliches Anliegen vorgetragen. Und die Mehrheit der bislang kommentierenden Foristen ist sich einig, dass es sich um ein geeignetes Rad handelt und keine wesentlichen Aufrüstungen oder Veränderungen notwendig sind. Eine (bisherige) Minderheit sagt, dass heutzutage ein Rad ohne Scheibenbremse nicht mehr in Frage kommt. Aus meiner Sicht sollten diejenigen, die das vorgestellte Rad – aus welchen Gründen auch immer – als wenig(er) geeignet betrachten, jetzt Vorschläge machen, welche besseren Alternativen für Eva verfügbar sind.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272335 - 21.03.17 12:42 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13081
In Antwort auf: StephanBehrendt
Die Welt ist bunter als die Rohloff- und Scheibenbremspropheten wahrhaben möchten.

Du drückst dich im entscheidenden Moment so wunderbar unkonkret aus. Soll ich die Antwort auf meinen Beitrag, dahingehend interpretieren, dass du meine Ausführungen als "Verkündigung einer religiösen, von Gott berufenen Botschaft" verstehst? Ach ja, das mit der Rohloff habe ich verpasst. Wo habe ich von der geschrieben?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272340 - 21.03.17 12:52 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11236
In Antwort auf: derSammy
Du drückst dich im entscheidenden Moment so wunderbar unkonkret aus. Soll ich die Antwort auf meinen Beitrag, dahingehend interpretieren, dass du meine Ausführungen als "Verkündigung einer religiösen, von Gott berufenen Botschaft" verstehst? Ach ja, das mit der Rohloff habe ich verpasst. Wo habe ich von der geschrieben?
Ich habe da andere als Verkünder der einzigen Wahrheit im Blick als dich, Sammy, dessen differenzierenden Äußerungen ich schätze.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272346 - 21.03.17 13:14 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Keine Ahnung]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6526
... und wir wollen doch alle ganz friedlich bleiben ... omm omm omm
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272350 - 21.03.17 13:40 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 425
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: derSammy
Aber Falk hat schon recht, da es keinen Zwang dazu gibt und vergleichbar teure bessere Alternativen verfügbar sind, besteht keine Notwendigkeit diese Kompromisse einzugehen.
Da Eva keine große Erfahrungen mit Reiseradeln und Reiserädern hat, weiß sie heute noch gar nicht, was sich morgen bei ihr als Kompromiss herausstellen könnte.


Das, genau das ist das faszinierende an dieser immer wieder kehrenden Popcorn-Runde. Ein Beratungssuchender* sticht ohne es zu wissen eine Blase an und schon kloppen sich die üblichen Verdächtigen, meist ohne grosse Rücksicht auf den Background des Fragenden.

Was wenn die TA zwar einen Bremszug tauschen kann, aber keine Hydraulik entlüften kann?

Was wenn die TA beim Bremsbelagwechsel an der Scheibe aus Unwissenheit den Bremshebel zieht und dann die Scheibe nicht mehr rein bekommt?

Was wenn die TA Canti-Beläge nicht ausrichten kann?

Was wenn sie tatsächlich mit +40kg Gepäck und Cantis vom Berg rollt und die Schläuche schmelzen?

Was wenn 100€ Ersparnis am Ende einen Unterschied machen ob man sich die OP nach Sturz leisten kann?

(Bevor jemand auf die Idee kommt zu antworten: alles rhetorisch). Wir haben keine Ahnung was angebracht ist. Aber wir streiten uns gerne drüber bis der Mod kommt, gell?

Ich glaube nicht daran dass ein Internet-Forum bei so etwas individuellem wie Rädern auf Basis von so wenig Information zu einem Konzens kommen kann. Ich glaube an selbst testen, und brauche dafür selbst eher Monate als Stunden. Die Frage ob die Reise mit dem Rad gut gehen sollte beantworte ich mit ja. Ob das Rad das sinnvollste auf lange Sicht ist kann ich nicht beantworten.

*Ich habe sogar den Eindruck dass bei weiblichen Namen noch mehr gestritten wird als bei männlichen Namen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272354 - 21.03.17 13:56 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1548
In Antwort auf: Eva_K
Einige denken jetzt wahrscheinlich, dass ich mit doch gleich ein Rad bauen lassen könnte und das dann auf den gleichen Preis herauskäme. Wenn ihr dazu Tipps habt, dann immer her damit!
Hallo Eva,
ohne jetzt alle Beträge gelesen zu haben habe ich noch folgenden Vorschlag.
Kauf dir das Rad so wie es ist bei einem Händler, der auch bereit ist, Dinge mit Wertausgleich zu tauschen. Tauschen würde ich:
  • Statt der Tubus Cargo würde ich einen Gepäckträger nehmen, der hinten einen Bügel zum Anfassen hat und das Rücklicht damit gleichzeitig auch geschützt ist. Dies wäre z.B. der Tubus LOCC o.ä. Unterwegs gibt es manchmal das Problem, dass Fahrrad beladen hinten anheben zu müssen, oder andere wollen helfen. Wenn dann dort das Rücklicht sitzt, wird es unweigerlich abgerissen. Außerdem kann man beim LOCC ein Bügelschloss recht gut unterbringen. Nachteil: Ist etwas schwerer.
  • Das Schaltwerk würde ich mit einem Schutzbügel schützen.
  • Die Schaltung evtl. etwas berggängiger machen (größeres Ritzel, kleineres Kettenblatt).
  • Ein Flaschenhalter würde ich durch einen Flaschenhalter für 1,5l PET-Flaschen ersetzen.
  • Ein für dich passenden Sattel anbauen.
Ansonsten ist das Rad so fertig zum losfahren. Viel Spaß.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (21.03.17 14:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272356 - 21.03.17 14:03 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Ulli Gue]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15235
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Ulli Gue
Das Schaltwerk würde ich mit einem Schutzbügel schützen.

Wollte ich auch immer und habe dann festgestellt, dass das bei einem Reiserad völlig unnötig ist. Normalerweise hängt dort eine Tasche, die das Schaltwerk beim Umfallen schützt.

Abgesehen davon verstehe ich auch nicht, warum die Hersteller nicht gleich ein Shadow-Schaltwerk verbauen... omm

In Antwort auf: Ulli Gue
Die Schaltung evtl. etwas berggängiger machen (größeres Ritzel, kleineres Kettenblatt).

Ich glaube, dass sich das Forum da weitgehend einig ist. schmunzel

In Antwort auf: Ulli Gue
Ein Flaschenhalter würde ich durch einen Flaschenhalter für 1,5l PET-Flaschen ersetzen.

So unterschiedlich sind die Geschmäcker... ich komme damit gar nicht klar. Ich brauche eine normale Radflasche mit Beißverschluss, aus der ich beim Fahren einhändig trinken kann. Ich habe es mit so einer großen PET-Flasche versucht nie wieder! Da ich fahrend daraus nicht einhändig trinken kann, lief es darauf hinaus, dass ich unterwegs viel zu wenig getrunken habe und abends richtig dehydriert war.

In Antwort auf: Ulli Gue
Ein für dich passenden Sattel anbauen.

Das kann man nicht dick genug unterstreichen! Wobei es gar nicht so einfach ist, den richtigen zu finden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272358 - 21.03.17 14:09 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 338
In Antwort auf: Flachländer

Was wenn die TA zwar einen Bremszug tauschen kann, aber keine Hydraulik entlüften kann?

dann ist das TX400 nix, hat ja Magura HS grins .

Muss man aber gewöhnlich nicht entlüften, genau wie bei Scheibenbremsen.

@Eva: Du möchtest bis zu 1600 Euro ausgeben. Das ist eine Menge Geld. Schaue dich in Ruhe um und fahre die Räder zur Probe. Es wurden Alternativen wie Brandmeister von Hartje oder Poison genannt. Wenn dir das TX400 gefällt, machst du damit aber auf jeden Fall keinen großen Fehler. Die HS Bremsen sind nicht schlecht, im Vergleich würde ich aber auch Scheibenbremsen vorziehen, weil man damit nicht die Felgen runterbremst und man die Belege auch nicht nachstellen muss.

Geändert von maush (21.03.17 14:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272359 - 21.03.17 14:19 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1548
In Antwort auf: Toxxi
So unterschiedlich sind die Geschmäcker... ich komme damit gar nicht klar. Ich brauche eine normale Radflasche mit Beißverschluss, aus der ich beim Fahren einhändig trinken kann.
Hallo Thoralf,
deshalb ja nur eine. Eine normale Radflasche und eine größere Petflasche zum nachfüllen.
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#1272362 - 21.03.17 14:34 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1713
In Antwort auf: Toxxi
So unterschiedlich sind die Geschmäcker... ich komme damit gar nicht klar. Ich brauche eine normale Radflasche mit Beißverschluss, aus der ich beim Fahren einhändig trinken kann. Ich habe es mit so einer großen PET-Flasche versucht nie wieder! Da ich während der Fahrt daraus nicht einhändig trinken kann, lief es darauf hinaus, dass ich beim Fahren viel zu wenig getrunken habe und abends richtig dehydriert war.

Ich kann dein Argument verstehen aber ich kann nicht verstehen dass du nicht so viel Zeit hattest um anzuhalten und in Ruhe zu trinken. War das bei einem Rennen oder bei einer Radreise?
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272366 - 21.03.17 14:44 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16814
In Antwort auf: Flachländer
(Bevor jemand auf die Idee kommt zu antworten: alles rhetorisch). Wir haben keine Ahnung was angebracht ist. Aber wir streiten uns gerne drüber bis der Mod kommt, gell? Ich glaube nicht daran dass ein Internet-Forum bei so etwas individuellem wie Rädern auf Basis von so wenig Information zu einem Konzens kommen kann.
Vielleicht schaust du dir einfach nochmal den link im Startbeitrag an. wirr verwirrt
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April
Nach oben   Versenden Drucken
#1272367 - 21.03.17 14:48 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16814
In Antwort auf: kettenraucher
Nach meinem Verständnis hat Eva_K sinngemäß gefragt: Kann ich dieses Fahrrad nehmen, um meine Neuseelandtour zu bewältigen und es auch anschließend zu benutzen oder sollte ich bestimmte Dinge umrüsten?
genau besehen stimmt das nicht. Sie geht sowohl in der Überschrift als auch in ihren Fragestellungen explizit davon aus, daß sie aufrüsten will. Wäre diese Frage nicht die Hauptfrage gewesen, hätte zB ich nicht darüber diskutiert.
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April
Nach oben   Versenden Drucken
#1272373 - 21.03.17 15:00 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: iassu]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Unterwegs in Deutschland

Danke für alle Antworten!
Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen sich hier an der Lösung meines Problems bzw. an dem Beantworten meiner Frage beteiligen!
Ich werde nun bei einem Händler in meiner Nähe, der auch noch Reiseräder einer ähnlichen Preisklasse führt, Probefahren und eure Tipps mitnehmen, um anschließend zu verhandeln.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272380 - 21.03.17 15:21 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Friedrich]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15235
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Friedrich
Ich kann dein Argument verstehen aber ich kann nicht verstehen dass du nicht so viel Zeit hattest um anzuhalten und in Ruhe zu trinken. War das bei einem Rennen oder bei einer Radreise?

5 Euro ins Phrasenschwein? traurig Oder lieber 10 Euro? verärgert

Ständiges Anhalten nervt, insbesondere im Sommer wenn man viel schwitzt und demzufolge auch viel Durst hat, und ganz besonders in der Gruppe, wenn alle 3 Minuten jemandem einfällt, urplötzlich Durst zu haben. Gerade letzteres ist ziemlich unsozial.

Wenn ich wegen des Trinkens ständig anhalten muss, dann habe ich keine Lust mehr, mir an den wirklich schönen Stellen Zeit zu nehmen. schmunzel
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (21.03.17 15:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272381 - 21.03.17 15:23 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15235
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Eva_K
Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen sich hier an der Lösung meines Problems bzw. an dem Beantworten meiner Frage beteiligen!

Da bist du aber mächtig auf dem Holzweg... träller Es geht hier nur um Diskussion des Prinzips willen... teuflisch Und du bist der willkommene Anlass, ibs. weil das Wetter gerade auch recht mies ist und am Wochenende viele deshalb nicht radfahren konnten. bier2
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272383 - 21.03.17 15:33 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Eva_K
Ich bin beeindruckt, wie viele Menschen sich hier an der Lösung meines Problems bzw. an dem Beantworten meiner Frage beteiligen!

Da bist du aber mächtig auf dem Holzweg... träller Es geht hier nur um Diskussion des Prinzips willen... teuflisch Und du bist der willkommene Anlass, ibs. weil das Wetter gerade auch recht mies ist und am Wochenende viele deshalb nicht radfahren konnten. bier2


Naja, wie auch immer. Mir hat es weitergeholfen und ich hoffe, manche der Antwortenden haben es auch aus reiner Hilfsbereitschaft getan ;-).

Geändert von Eva_K (21.03.17 15:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272391 - 21.03.17 16:27 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: iassu]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2067
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: kettenraucher
Nach meinem Verständnis hat Eva_K sinngemäß gefragt: Kann ich dieses Fahrrad nehmen, um meine Neuseelandtour zu bewältigen und es auch anschließend zu benutzen oder sollte ich bestimmte Dinge umrüsten?
genau besehen stimmt das nicht. Sie geht sowohl in der Überschrift als auch in ihren Fragestellungen explizit davon aus, daß sie aufrüsten will. Wäre diese Frage nicht die Hauptfrage gewesen, hätte zB ich nicht darüber diskutiert.


Genau! Sinnvolle Aufrüstungen waren gefragt. Prinzipiell fahren könnte man so ziemlich jedes einigermaßen passende Rad. Manche "besser", andere "schlechter". Und wer will schon ein neues Rad, das keine Freude macht?

Ich möchte bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, dass der Kauf die günstigste Gelegenheit ist, Anpassungen der Ausstattung gegen Aufpreis vorzunehmen. Später hat man automatisch Teile doppelt bezahlt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272422 - 21.03.17 18:22 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
Christian vom Deister
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 126
In Antwort auf: Toxxi


Ständiges Anhalten nervt, insbesondere im Sommer wenn man viel schwitzt und demzufolge auch viel Durst hat, und ganz besonders in der Gruppe, wenn alle 3 Minuten jemandem einfällt, urplötzlich Durst zu haben. Gerade letzteres ist ziemlich unsozial.


Da hast du meine volle Zustimmung!
Wir hatten auf dem Tandem nur 1l Petflaschen das hat uns nie gestört bis sie Forumsfahrten anfingen... heute kann ich mir fahren ohne Beisflasche nicht mehr vorstellen!
Gruß Christian

Das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272426 - 21.03.17 18:35 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Christian vom Deister]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1548
In Antwort auf: Christian vom Deister
In Antwort auf: Toxxi

Ständiges Anhalten nervt, insbesondere im Sommer wenn man viel schwitzt und demzufolge auch viel Durst hat, und ganz besonders in der Gruppe, wenn alle 3 Minuten jemandem einfällt, urplötzlich Durst zu haben. Gerade letzteres ist ziemlich unsozial.

Da hast du meine volle Zustimmung!
Wir hatten auf dem Tandem nur 1l Petflaschen das hat uns nie gestört bis sie Forumsfahrten anfingen... heute kann ich mir fahren ohne Beisflasche nicht mehr vorstellen!

Ich hatte den Threat so verstanden, dass Eva eher an eine Radreise als an Forumsausfahrten dachte, als sie nach sinnvollem Zubehör fragte. grins
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272428 - 21.03.17 18:51 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Ulli Gue]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3347
Ich finde auch bei Alleinfahrten ständiges anhalten nervig, ich mache auch so gut wie keine Fotostopps um den Flow nicht zu unterbrechen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de