Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Rainman2de, cyclerps, Stephan76, sstelter, 7 unsichtbar), 83 Gäste und 218 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25650 Mitglieder
85482 Themen
1295906 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3964 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1271291 - 16.03.17 23:37 Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Angeregt von diesem Thread kam mir eine Idee für meinen Osterurlaub. Mein Problem ist, dass derzeit mein Knie rumzickt und ich daher nichts vorbuchen möchte. IC fallen damit flach, da dort um Ostern rum freie Fahrradplätze eher selten zu erwarten sind. Nur Berlin und Umgebung wäre mir aber auch zu langweilig.

Daher würde ich gerne mal ausprobieren, ob ich von Berlin nach Bonn (dort wohnt eine seeeeehr nette Person, mit der ich sehr gerne die Osterfeiertage verbringe lach ) in einer Kombination von Rad und Nahverkehrszügen fahren kann.

- mein Urlaub beginnt am 8.4.

- spätestens Gründonnerstag (also am 13.4.) wäre ich gerne in Bonn, es ist aber auch keiner böse, wenn es schneller geht zwinker

- Steigungen fallen komplett aus (die mag ich in fittem Zustand schon nicht -> Toxxi, du bist raus! zwinker ), Gefälle nehme ich gerne

- Auch Hotels möchte ich nicht reservieren, Etappenziele wie Hannover bei Messe oder volle Urlaubsregionen wären wohl auch eher ungünstig

- Von den Strecken ab Berlin Richtung Westen sind die Hauptradwege (Havel, Havelland, R1) bis Rathenow bzw. Wittenberg ausführlich bekannt -> bis RN, BRB oder WB bevorzuge ich den RE

- falls ich doch zwischendurch abbrechen muss, wäre es ganz gut, wenn ich nicht weit von der Achse Berlin - Hannover - Bielefeld - Dortmund - Köln - Bonn weg wäre, wo man erfahrungsgemäß ganz gut mit dem Rad mitgenommen wird. Absolut inakzeptabel fand ich z.B. den RE (Hannover?-) Kassel - Frankfurt mit unterdimensioniertem Radabteil und überfüllten Wagen.

- Spareffekte bei Verkehrsverbünden werden gerne mitgenommen (z.B. kostet B-Rathenow 8,50 €, B-Stendal aber schon 19 €, obwohl dazwischen nicht einmal 30 Minuten Fahrzeit mit der RB liegen)

Also wenn jemand tolle Ideen für die maximal 6 Etappen hat, immer raus damit. Als letzte Etappe würde mir, glaube ich, die Ideengeber-Tour von RS-Lennep nach Köln (weiter bis Bonn geht auch per Zug, die Rheinuferstrecken bin ich beide auch schon sehr oft gefahren) gefallen. Nach Lennep hoch müsste es wohl auch per Zug gehen.

Ich bin gespannt schmunzel
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1271297 - 17.03.17 06:25 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6639
Bin zum Berliner Forumstreffen von Münster aus den Strecken von Ulrich Lamm gefolgt und war über die Wegführung begeistert.
http://radreise-wiki.de/Radweit_Berlin_-_Hannover
http://radreise-wiki.de/Radweit_Hannover_-_Wesel

Die Streckenführung klappt aber nur mit GPS, da zwar Radwege aber auch jede Menge Wirtschaftswege benutzt werden, die auf kaum einer Karte eingezeichnet sind.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1271386 - 17.03.17 12:02 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Juergen]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Die verlinkten Strecken sind fast 600 km lang und haben deutliche Steigungen drin. Welche Abschnitte davon könntest du mir denn empfehlen?
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1271387 - 17.03.17 12:09 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12303
Heißt "Berge vermeiden" nur steile Anstiege vermeiden? Oder sind Bergauf-Fahrten auf z.B. alten Bahntrassen okay? Wenn nicht, dann bleibt als Route eigentlich nur der erwähnte große Bogen durch's Ruhrgebiet übrig. Das heißt aber ...

Zitat:
Absolut inakzeptabel fand ich z.B. den RE (Hannover?-) Kassel - Frankfurt mit unterdimensioniertem Radabteil und überfüllten Wagen.

Das ist hier im Raum Rhein-Ruhr in fast allen RE fast immer der Fall. Ausnahme sind nur die absoluten Randzeiten und ein paar wenige "schräge" RE-Linien.

Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1271411 - 17.03.17 13:31 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2558
Such dir eine Strecke raus, die die Mittelgebirge soweit wie möglich meidet. Guck, wo die meisten Steigungen sind und fahr die Strecke mit der Bahn. Ständiges Wechseln zwischen Bahn und Rad ist wahrscheinlich ziemlich kostspielig. Insofern würde ich das auf maximal zwei Bahnstrecken beschränken. Zum Beispiel erst einmal aus Berlin raus. Und dann durch Nutzen der Bahn im hügeligen Bereich die Strecke auf ein schaffbares Maß verkürzen.

Bahn halt zu Zeiten, wo das klappt. Frankfurt-Kassel geht eigentlich gut und ist bequem, da beide Bahnhöfe stufenfrei sind. Hannover-Frankfurt ist ein Traum, aber so weit fährt der RE nicht am Stück.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271451 - 17.03.17 14:45 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Fricka]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Ich will nicht die ganze Strecke mit dem Rad fahren, sondern so etwa 300-400 km. Von daher können auf der Gesamtstrecke auch ein paar Berge liegen, wenn ich die Gelegenheit habe, diese Etappe mit der Bahn zu überbrücken.

Ich habe z.B. inzwischen ein bisschen mit Naviki rumgespielt und festgestellt, dass vermutlich Wusterwitz bei Brandenburg ein besserer Startpunkt als Rathenow ist. Einfach weil ab Rathenow vorgeschlagen wird, zunächst der Havel und später der Elbe zu folgen und dann durch die Heide Richtung Hannover abzubiegen. Wenn ich dort die Hügel vermeiden wollte, müsste ich ab Hitzacker mit der Bahn erstmal auf einen Umweg über Lüneburg. Fahre ich ab Brandenburg Richtung Magdeburg, kann ich ab dort die größeren Steigungen von Harzausläufern und Elm relativ einfach mit dem RE bis Braunschweig überbrücken und ab dort geht es bis Hannover relativ einfach weiter.

Die Fahrradkarte im Nahverkehr kostet einen Fünfer und wenn ich dann noch 15-20 € pro Bahnetappe zahle, werde ich nicht arm. Wurmen würden mich da nur solche Sachen wie für eine Station weiter einen Zehner mehr zahlen, weil eine Verbundgrenze überquert wird.

@Uli: Gegen durchgehende Bahntrassen hätte ich nichts. Die könnte ich wohl schaffen. Aus meiner Erfahrung muss man aber zum Startpunkt oder wenn unterwegs eine Brücke fehlt, ein Tunnel gesperrt ist oder jemand ein Eigenheim auf die Trasse gepflanzt hat, für die Umleitung ordentlich kraxeln. Wenn du mir eine hindernisfreie Trasse empfehlen kannst, die nehme ich gerne.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1271517 - 17.03.17 17:32 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6639
Hi Felix,
ich erinnere mich an keine Stelle die steil war. Am Anfang der Saison schieb ich auch schonmal 7%. Nach Berlin war es ab Münster immer flach.

LG
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1271528 - 17.03.17 18:11 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1953
In Antwort auf: Felix_Ente
Die verlinkten Strecken sind fast 600 km lang und haben deutliche Steigungen drin. Welche Abschnitte davon könntest du mir denn empfehlen?

Ich kenne nur den Teil Berlin-Hannover. Da sind abgesehen vom Lappwald keinerlei Steigungen drin. Der Abschnitt Brandenburg/Havel bis kurz vor der Nordumfahrung von Braunschweig ist sehr schöne Strecke. Man könnte ab Königslutter in den Zug steigen ohne groß etwas zu verpassen IMO, außer Du bist ein großer Freund der deutschen Zuckerrübe.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1271529 - 17.03.17 18:15 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11584
Du schreibst immer nur von Bergen. Ein strammen Gegenwind von morgens bis abends kann ähnlich kraftraubend und kniebelastend sein.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1271561 - 17.03.17 20:25 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Mooney
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 431
In Antwort auf: Felix_Ente
Absolut inakzeptabel fand ich z.B. den RE (Hannover?-) Kassel - Frankfurt mit unterdimensioniertem Radabteil und überfüllten Wagen.

Dann hast du vielleicht Pech gehabt. Der RE zwischen Frankfurt und Kassel, den ich ca. 10 Mal benutzt habe, hatte immer großzügige Radunterbringungskapazitäten, die nie auch nur annähernd ausgelastet waren. Das Nadelöhr auf der Weiterfahrt nach Hannover ist der Cantus zwischen Kassel und Göttingen mit nur zwei Wagen. Warnen hingegen muß ich dich vor dem RE Minden-Bielefeld-Ruhrgebiet-Köln. Der hat ernsthaft wenig Platz für Fahrräder, und es ging immer drunter und drüber, wenn ich darin war. grins

Ich würde mir Jürgens Vorschlag gut überlegen, und es dann machen, vielleicht von Magdeburg aus. Weiter südlich stolperst du von einem Hügel zum nächsten.

Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#1271586 - 18.03.17 00:37 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: nachtregen]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Erst einmal vielen Dank für eure Anregungen. Scheint doch nicht so einfach zu sein, wie ich zuerst gedacht habe.

@Stefan: Vielleicht täuscht das Höhenprofil der Strecke, aber bei Haldensleben scheint es einen kräftigen Anstieg zu geben. Sonst sieht sie eigentlich ganz gut aus.

@Stephan: Ja, aber das Wetter kann ich nicht beeinflussen. Aber Harz und Weserbergland kann ich relativ bequem ausweichen. zwinker Bei strammem Westwind muss ich vielleicht doch zweimal mit der Bahn quer durch. Leider ist Osterdienstag mein letzter Urlaubstag und vor Ostermontag möchte ich nicht aus Bonn los. Tour umdrehen geht also nicht.

@Wolfgang: Mag sein. Ich musste damals relativ kurzfristig fahren und habe im IC kein Plätzchen bekommen, musste also die Ochsentour mit QdL-Ticket auf mich nehmen. Das ging auch relativ gut, bis ich in KS-Wilhelmshöhe in den RE nach Frankfurt einzusteigen. Keine Ahnung wo der herkam, er war jedenfalls schon recht gut gefüllt, u.a. saß im einzigen Radabteil eine feucht-fröhliche Gesellschaft und hat alle Plätze blockiert. Der Schaffner hielt sich während der über 8 Minuten Standzeit am anderen Ende des Zuges auf und bellte bei jedem Versuch eine andere Tür zu benutzen nur "Mit dem Rad nicht in diesen Wagen!!!" Ich konnte mich dann noch irgendwie in den Einstiegsraum des Fahrradwagens winden (oben waren übrigens noch jede Menge Sitzplätze frei, wie ich hinterher sehen konnte), eine Familie mit 2 Kindern blieb zurück und hat vermutlich auf den 2 Stunden später folgenden RE gehofft. Selbst wenn ich wieder ausgestiegen wäre, hätten die ihre 4 Räder niemals in den Zug bekommen. In Gießen bin ich dann auf einem engen baufälligen Bahnsteig gelandet und der einzige Weg zur RB nach Siegen ging über eine Treppe hoch über den Gleisen, die viel zu eng für die strömenden Menschenmassen war und wo ich mein vollbepacktes Rad sowohl hoch- als auch wieder runterwuchten musste. Seitdem ist diese Strecke mit Rad für mich gestorben.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1271594 - 18.03.17 07:22 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2558
Wie kamst du denn nach der Fahrt Hannover-Frankfurt nach Gießen?

Ich suche mir die Umsteigeorte immer sorgfältig aus. Die Bedingungen auf den Bahnhöfen kann man leicht ergoogeln. Im Reisezentrum kann man das heutzutage auch erfragen. Ein Restrisiko bleibt. Manchmal funktioniert ein Fahrstuhl nicht. Oder etwas in der Art.

Sowas wie die Truppe, die da den Platz belegte, ist natürlich auch Schicksal. Hast du wenigstens versucht, die wegzuscheuchen? Normalerweise rücken die Leute, wenn man entschieden genug auftritt und so ein matschiges Fahrrad-Vorderrad vor ihnen erscheint.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271611 - 18.03.17 09:32 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6731
In Gießen sind am Ende des Gleises Aufzüge. Dis sind sogar groß genug für bepackte Reiseräder.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1271628 - 18.03.17 10:44 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15700
In Antwort auf: Juergen
Am Anfang der Saison schieb ich auch schonmal 7%.

Also jeweils am 1.1.? verwirrt
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1271663 - 18.03.17 13:43 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Toxxi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6639
ab 01.04 schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1271717 - 18.03.17 19:29 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Deul]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Jetzt vielleicht.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1271738 - 18.03.17 22:49 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6731
Schon seit mehr als 10 Jahre.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1272456 - 21.03.17 21:34 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
albinkessel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Hallo Felix,
vielleicht geht es auch "obenrum", also über Frankfurt (Main) und den Rhein:
Z.B. per Radweit von Dessau über Halle nach Eisenach (ca. drei Etappen, alternativ auch Saale- und Geraradweg oder auch Unstrut), von dort via Werra und Vulkanradweg (oder, sehr ähnlich, per Radweit) nach Hanau (ca. 200 km). Dort S-Bahn nach Mainz. Von dort sind es dann immer am Rhein entlang noch ca. 160 km.
Zwischendurch kann man immer wieder ohne Probleme und Umsteigen effektiv mit dem RE abkürzen, etwa Halle-Erfurt, Erfurt-Eisenach, Fulda-Frankfurt, und natürlich am Rhein.
Die Strecke ist wahrscheinlich landschaftlich schöner und einsamer, als auf dem Hellweg und im Ruhrgebiet. Sehr schön ist besonders der Vogelsberg (Vulkanradweg auf Bahntrasse) Sie nutzt weitestgehend Flußtäler, nur zwischen Werra und Fulda (bei Bad Hersfeld) gibt es einen kleinen Übergang, der aber durch den "Kegelspiel"-Bahnradweg entschärft wird.
Gruß
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1272474 - 21.03.17 23:04 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: albinkessel]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Schau ich mir mal an. Bisherige Grobplanung für die Route über Hanover:

Tag 1
Mit RE bis Brandenburg -> Radweit BRB - Ihleburg -> je nach möglicher Etappenlänge und verfügbarer Unterkunft ab dort nach Burg (65 km) oder zum Elberadweg (Hohenwarte 85 km).

Tag 2
Zum RE in Magdeburg radeln -> RE Magdeburg - Königslutter/Braunschweig -> wieder auf Radweit einschwenken -> Übernachtung irgendwo vor Arpke

Tag 3
Weiter auf Radweit bis Hannover -> und weiter Richtung Wesel -> Übernachtung bei Bad Nenndorf

Tag 4
Weiter auf Radweit bis Porta Westfalica, eventuell bis Bad Oeynhausen -> Übernachtung

Tag 5
Mit NRW-Ticket (Schöne Fahrt oder so) nach Remscheid-Lennep -> Balkan-Trasse nach Leverkusen -> Rest bis Bonn nach Lust und Laune auf Rheinradweg und RE aufteilen

Die Route von Michael schaue ich mir im Lauf der Woche in Ruhe an. Wird vermutlich auf Dessau -> Frankfurt beschränkt bleiben, da ich die restliche Strecke schon kenne. Wenn ganz viel Zeit über bleibt, vielleicht nochmal eine Loreley-Etappe, mal sehen. schmunzel
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1272494 - 22.03.17 07:35 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: Felix-Ente]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3778
In Sachsen-Anhalt gibt's das Hopperticket für 4,90 max 50km, einfache Fahrt, zu den üblichen Bedingungen.
Und hast du mal versucht, Fahrradplatz zu bekommen, (Leipzig)-Magdeburg-Köln fährt aller 2 Stunden ein IC. Kann mir nicht vorstellen, dass der immer ausgebucht ist.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1272507 - 22.03.17 08:53 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: jutta]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

Da ich noch nicht weiß, ob mein Knie hält, möchte ich nichts vorbuchen. Normalerweise wäre ich von Friesland nach Nijmegen geradelt, mit IC hin und zurück, aber das ist mir zu riskant. traurig
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1273137 - 25.03.17 09:45 Re: Berlin -> Bonn Kombi Rad+Bahn [Re: albinkessel]
Felix-Ente
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 558
Unterwegs in Niederlande

So, ich habe mir die Südroute mal angesehen. Saale bis Jena sieht ganz sympathisch aus. Aber ab dort sind im Höhenprofil immer wieder Steigungen drin, von denen ich nicht weiß ob ich sie schon packe. Mittelgebirge halt. Und von Jena sind es mit der Bahn immer noch 8 Stunden. Ich glaube, die Route hebe ich mir auf, bis ich wieder fit bin. Oder ich nehme sie, wenn ich mal wieder Richtung Franken - Bayern unterwegs bin. Da muss ich nur Saalfeld - Lichtenfels mit der Bahn überbrücken, sonst ist alles schön flach.
Felix
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de