Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
34 Mitglieder (Andreas R, blue, Hic, Hell0imChris, Philueb, Flachländer, rolf7977, 8 unsichtbar), 89 Gäste und 68 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25330 Mitglieder
84196 Themen
1274828 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4122 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1270762 - 14.03.17 17:37 Von Dresden nach Breslau
kreimann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Hi,
plane dieses Jahr ne Radtour von Dresden nach Breslau. Hat jemand Erfahrungen mit Radtouren in Polen allgemein und auf eben dieser Route im Speziellen? Wäre neugierig, mehr zu erfahren. Danke...
Nach oben   Versenden Drucken
#1271122 - 16.03.17 10:18 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
immergegenwind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 75
Bin im Sommer 2014 von Görlitz über Jelena Gora, Waldenburg, Schweidnitz, Nysa, Oppole, Breslau, Liegnitz, Bunzlau zurück nach Görlitz geradelt.
Karten habe ich bei mapfox bestellt: "Atlas Turistyki Rowerowej Dolnego Slaskia" Ausgaben A, B, C, D.
Radwege gibt es nur in Breslau, sonst auf Nebenstraßen, Radler unterwegs sieht man so gut wie gar nicht, Autofahrer verhalten sich etwas zurückhaltender als in D, (mein pers. Empfinden).
Manche Strecken sind mit Radfahrsymbol an Schildern versehen oder oft an Baumstämme gesprüht, aber immer ohne Zielort geschweige denn km dahin.
Je näher man an das Riesengebirge kommt, desto mehr Höhenmeter gibt es. Richtung Oppeln, an der Oder lang bis Breslau und zurück war es weitgehend flach.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271160 - 16.03.17 11:52 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13051
Ich radle gern in Polen. Kann mich dem Vorredner weitgehend anschließen: Dezidierte Radwege gibt es faktisch nicht, dafür radelt es sich auf Nebenstraßen sehr gut. Und ja, ich finde auch, dass Radfahrer umsichtiger überholt werden als in Deutschland. Nerviger kann das Befahren von sehr vielbefahrenen Fernstraßen sein. Da wird teilweise ähnlich rücksichtslos überholt wie in Deutschland.

Zu Dresden-Görlitz bzw. Dresden-Zittau gibt es einige Routenvorschläge in diesem Forum, vielleicht ist die Forumssuche hier auch eine Hilfe?
Landschaftlich sehr schön ist es duch den Schluckenauer Zipfel zu fahren. Das ist diese "Ausstülpung", die Tschechien nach Deutschland macht. Konkret wäre das:
- Elberadweg nach Bad Schandau
- das Kirnitschtal hoch
- nach Hinterhermsdorf über die Grenze, dann weiter den Weg, den man im Internet auch als "Rübezahlradweg" finden kann. Im Verlauf geht es dann an der Mandau entlang wieder nach Deutschland rein und der Rübezahlradweg würde dich noch bis ins Riesengebirge bringen. Alles in allem doch ein paar Höhenmeter.

Alternativ kannst du natürlich auch nördlicher auf sächsischem Boden nach Görlitz gelangen. Eine gute Variante wäre z.B.

- Nach Radeberg. Die Straße durch die Heide ist nich so der Hit (viel Verkehr), die Hälfte ließe sich entlang der Priesnitz umgehen, von der Heidemühle dann halt entlang der Straße oder auch verkehrsfrei/arm, aber als Umweg über Ullersdorf. Ab Radeberg dann den bei OSM als Röderradweg (RRR) erfassten Radweg. Du musst nicht jeden Schlenker der Markierung mitnehmen, so viel Verkehr ist entlang der "Hauptstraße" im Rödertal nicht.
Dann kann man z.B. Bretnig-Frankental-Goldbach fahren und sich entlang des Radwegs der B6 halten. Nicht schön, aber dafür nicht verfehlbar und geradlinig. Zwischen Bautzen und Görlitz kannst du dir einen halbwegs geradlinigen Weg über die Dörfer aussuchen. Ganz nett ist z.B. die K8402 über Königshain.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271180 - 16.03.17 12:55 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: derSammy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13051
Hinter Görlitz kenne ich mich dann nicht mehr so dolle aus, aber es ist schon so, wie mein Vorredner schrieb: Umso südlicher, umso hügeliger/bergiger.
Andererseits ist z.B. Jelenia Góra (Hirschberg) durchaus einen Abstecher wert. Bei OSM sind einige Radrouten in der Ecke verzeichnet, vielleicht findest du darunter ja eine Option für dich?

In Breslau selbst gibt es übrigens tatsächlich sowas wie Radverkehrsführungen, das Rad ist eigentlich ideal um die Stadt zu erkunden. Viel Spaß bei der Suche nach Zwergen. zwinker
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271915 - 19.03.17 22:55 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
Andruschka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 121
Unterwegs in Deutschland

Moin moin

Bin 2016 im August über Forst nach Polen geradelt. Das erste Ziel war Jelena Gora, dann meist in der Nähe der Odra nach Breslau. Danach noch etwas flussaufwärts und dann nach Süden in die Berge nach Karpacz um von dort die Schneekoppe zu erklimmen. Zurück ging es auf ziemlich geradem Weg nach Zittau, also immer wieder mal nach Tschechien rein und wieder raus, Von Zittau bin ich auf dem Order/Neiße Radweg nach Forst geradelt.
Wie schon geschrieben wurde, nutzt man die Nebenstraßen. Radwege wie wir in DE kennen, gibt es da noch nicht.
Als Karte nutzte ich die von Michelin und zwar Polen/Südwest.

Bis neulich
Andreas
Wenn du mich suchst, ich bin auf der Straße.
Nach oben   Versenden Drucken
#1273293 - 26.03.17 15:45 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
kreimann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 8
Danke für Eure Beiträge, haben mir geholfen. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich von Görlitz aus die südlichere Route mit etwas mehr Höhenmetern oder die etwas "bequemere" nördliche wähle. Noch eine Frage: Wie sah es mit Übernachtungsmöglichkeiten unterwegs aus - Hotels und Pensionen? Danke Euch...
Nach oben   Versenden Drucken
#1273300 - 26.03.17 17:31 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
immergegenwind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 75
Wir hatten Görlitz und Jelena Gora vorgebucht, ab dann die Route so gewählt, dass man in größeren Orten oder Städten ankommt und eine Unterkunft sucht, es war nie ein Problem 2 DZ zu bekommen.

Aber sehr viel Auswahl gibt es nicht. Das Erste, was bei der Ankunft geregelt wurde, ist das Unterstellen der Räder an einen sicheren Ort, darauf legten die Vermieter/Hoteliers sehr großen Wert. Manchmal konnte man bei Pensionen auch in Euro bezahhen, war etwas günstiger aks in Zloty. Ansonsten Geld abheben oder Bezahlen mit Maestro Card kein Problem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1273345 - 26.03.17 20:58 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
Tom72
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 404
Ich bin vor knapp 10 Jahren von Dresden nach Breslau über Görlitz und Liegnitz gefahren, also die direkteste und kaum gebirgige Variante, weil ich nur drei Tage hatte. Bis Görlitz habe ich die Bundesstraße (B6) genommen, nicht allzu angenehm, aber ich wollte zügig vorankommen. Es gibt zwischen DD und Görlitz natürlich reizvollere Alternativen. Bautzen lohnt. Görlitz ist auch sehr sehenswert. In Polen habe ich anfangs ein kurzes Stück Nationalstraße genommen und konnte dann ab Lauban über Löwenberg und Goldberg (ich weiß nicht mehr, wie die auf Polnisch heißen) über landschaftlich reizvolle und wenig befahrene Landstraßen Liegnitz erreichen. Zwischen Liegnitz und Breslau habe ich dann über weite Strecken ganz winzige Landsträßchen gefunden, die fast eher asphaltierte Feldwege waren und nur der Verbindung zwischen winzigen Dörfern dienten. Sehr angenehm. Geplant und mich unterwegs orientiert habe ich mit der von einem Vorredner erwähnten Michelin-Karte "Polen Südwest" 1:300 000. Damit kam ich gut klar, auch auf späteren Radreisen in Polen. Radtouren-Wegweiser habe ich auch häufig gesehen, aber wie schon erwähnt, wird oft nicht klar, wo sie hinführen.
Gruß
Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#1273379 - 27.03.17 00:56 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13051
Unterkünfte in Polen gibt es, man muss nur bedenken, dass die sehr autozentriert beschildert sind. Von den großen Straßen aus findet man sie, nicht von den Nebenstraßen. Ist inZeiten von Smartphonebuchung aber kein wirkliches Problem.

Entlang der B6 wurde zwischen Goldbach und Bautzen vor ein paar Jahren der begleitende Radweg gebaut. An allen Abzweigen wird dir die Vorfahrt genommen und die Führung ist gefährlich weit zurück gesetzt. Ansonsten kann man das schon fahren.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1278074 - 19.04.17 19:09 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: kreimann]
Nightbiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Bin letztes Jahr von Görlitz nach Krakau gefahren, insgesamt 1200 km hin und zurück. Habe den Jacobsweg abgefahren. War super aber auch gewöhnungsbedürftig. Unterkünfte lassen sich bequem und günstig über booking buchen. 2015 bin ich von Berlin, Posen, Thorn Marienburg, Danzig, Stettin nach Ahlbeck gefahren. Polen ist noch ein kleines Radreiseabenteuer. Jetzt reizen mich noch die 2000 km Green Velo! E-Biker gibt es bisher nur an derOstseeküste
Nach oben   Versenden Drucken
#1278184 - 20.04.17 10:49 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: Nightbiker]
immergegenwind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 75
In Antwort auf: Nightbiker
Jetzt reizen mich noch die 2000 km Green Velo!


Wowh, mal gegooglet. Klasse Thema, der Weg reizt mich nun auch! Danke für die Erwähnung.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278346 - 20.04.17 21:12 Re: Von Dresden nach Breslau [Re: immergegenwind]
Bahnhofsradler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 577
Greenvelo ist für mich dieses Jahr noch dran. Allerdings mit einem Abstecher in Masuren und die Heimat von meinen Großeltern zu erradeln. Start soll sein Mitte/Ende Juli. In der neuesten ADFC-Zeitschrift (Rad-Aktiv) sind Berichte zu Masuren und den südlichen Teil des Greenvelo drin. Ich muss jetzt langsam ran, dass ich Bahnkarten von HH-nach Elblag bekomme.

Gruß - Reinhard
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (20.04.17 21:14)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de