Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (silbermöwe, Jole, Deul, Flying Dutchman, Andreas R, Igel-Radler, 10 unsichtbar), 43 Gäste und 198 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25752 Mitglieder
85888 Themen
1303922 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3931 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1266600 - 17.02.17 11:52 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: bulzgf]
F242
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 134
Moin,
In Antwort auf: bulzgf
Soll ich:
a) die Gesamtstrecke ca. 2000 km
b) Hin- und Rückfahrt je 1000 km
c) Tagesetappen ca. 175 km

ausarbeiten und als GPS Strecke speichern?
Wie sind die Erfahrungen des Forums?


Meine Erfahrungen hier:
- Arbeite den gesamten Track zu Hause aus
- Teile diesen Track dann in ca. 400-500km lange Teilstücke auf, bei längeren Tracks kommen die üblichen GPS-Geräte gerne mal in Probleme
- Leg Dir den Track dann aufs Navi und fahr (mehr oder weniger) die Linie ab.
- Lass Dein Navi nicht routen, einfach den Track abfahren funktioniert besser.
- Abstecher, Routenvariationen sind so einfach und unkompliziert, man sieht ja die Linie auf der Karte und kann da dann auch wieder hinfinden.
- Übernachtungsorte findet man genügend, als Einzelperson findet man fast überall entweder ein Hotelzimmer oder ein Waldstück/eine Hecke wohinter man sich legen kann, das kann durchaus spontan und spät sein.

Hab Spaß auf der Tour
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1266601 - 17.02.17 12:06 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: F242]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2085
In Antwort auf: F242
...Meine Erfahrungen hier: ....
Als Ergänzung: auf gpsies oder wo auch immer, gibt es auch sehr große Tracks (mehr als 12000 Punkte). Solche Dinger mal gezielt suchen, runterladen und die Reaktion des "Navi" probieren. Es gibt auch ganz unterschiedliche Aufzeichnungsdichten - manchmal für die gleichen Tracks.
Nach oben   Versenden Drucken
#1266610 - 17.02.17 12:56 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: AndreMQ]
F242
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 134
In Antwort auf: AndreMQ
[...]Es gibt auch ganz unterschiedliche Aufzeichnungsdichten - manchmal für die gleichen Tracks.

Hoi,
das hängt auch von der gewählten Streckenart ab. Wenn da zwischendurch kilometerweit eine einzelne (relativ grade) Strasse verwendet wird, ist da natürlich eine geringere Punktdichte des Tracks nötig, als bei einem Track der mit vielen Kurven oder Abbiegungen durch einen Wald oder eine Stadt führt.
Ich hatte das einmal nicht berücksichtigt - die Tour sollte etwa 800km lang sein, den track hatte ich vorher genau gecheckt - er war in Ordnung. Aber ich hatte das halt nicht auf dem Gerät (Garmin GPSMap62st) geprüft und so hörte meine Wegelinie plötzlich bei ca. 450km einfach auf. Deshalb nach dem Laden aufs Gerät einmal den gesamten Track durchschauen, ob alles angezeigt wird.

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1266616 - 17.02.17 13:37 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: F242]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15890
In Antwort auf: F242
- Teile diesen Track dann in ca. 400-500km lange Teilstücke auf, bei längeren Tracks kommen die üblichen GPS-Geräte gerne mal in Probleme

Der Knackpunkt ist nicht die Länge des Tracks, sondern die Anzahl der Teilpunkte. Mehr als 10000 Punkte können die meisten Navis nicht verarbeiten. Dabei ist egal, ob mit den 10000 Punkten nun 200 km oder 2000 km macht.

Eng aufgezeichnete Tracks mit einem Punkt alle 20 m erreichen die 10000-Punkte-Grenze schon nach 200 km, da sind dann 400-500 km pro Track schon zu viel. Ich glätte die Tracks in aller Regel vorher, so dass ich gut 800 bis 1000 km pro Track benutzen kann.

Ganz schlecht aufgezeichnete Tracks, die die Punkte nicht nach Entfernung sondern nach Zeit setzen (oftmals Standard bei Garmin, kann man umstellen), können auch bei sehr kurzen Strecken von 50 km oder weniger schon die 10000 Punkte erreichen, weil nach einer Pause oft viele Wegpunkte übereinander liegen, ohne Strecke zu machen.. Da ist ein Glätten unumgänglich.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.02.17 13:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1266620 - 17.02.17 13:49 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: Toxxi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6805
In Antwort auf: Toxxi

Der Knackpunkt ist nicht die Länge des Tracks, sondern die Anzahl der Teilpunkte. Mehr als 10000 Punkte können die meisten Navis nicht verarbeiten.
Richtig. Aber das Edge scheint kein Navi, sondern ein Trainingsspielzeug zu sein.

Ich hab gerade mal ein bisschen im Netz gesucht. Scheinbar kann das Edge1000 lediglich 500 Punkte.
Weiterhin soll der Akku, der sich übrigens nicht tauschen läßt, schon nach 5-6 Stunden leer sein.

Mit dem Ding würd ich nicht auf Tour gehen wollen, auch wenn das Edge jedes Herzflimmern in die große weite Welt schicken kann.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1266638 - 17.02.17 16:12 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: Juergen]
bulzgf
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Hallo,
mit dem Edge 1000 kann man ca. 200 km navigieren, WENN man die Stromverbraucher HF, TF usw. ausschaltet.
Mit HF sind ca. 150 km möglich.

Akku kann man austauschen, div. Anleitungen kursieren im Netz.

Und JA, man kann es als Trainingsspielzeug benutzen oder zum navigieren.

Bulzgf
Nach oben   Versenden Drucken
#1266643 - 17.02.17 17:11 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: bulzgf]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6805
Probiers aus.
Aber wunder dich nicht, wenn ein Track von 200km, den Du erstellt hast, nur auf eine Länge von 50km angezeigt wird und plötzlich endet. schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1266646 - 17.02.17 17:29 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: bulzgf]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7081
Ich würde es wirklich ausprobieren. Meinst Du mit 200 km navigieren, Routing mit Zwischenpunkten über die Entfernung von 200 km durchführen? Das ist dann etwas anderes als einem Track nachfahren. Eine Route ist eine Aneinanderreihung relativ weit entfernter Zwischenpunkte, zwischen denen das Gerät abhängig vom Kartenmaterial eine Route berechnet (ähnlich wie ein Autonavi). Hast Du auf dem Navi exakt das gleiche Kartenmaterial und exakt die gleichen Einstellungen, wie Du sie z. B. in Basecamp auf dem PC verwendest, so ist die Route, die Du vorher am PC geplant hast, wahrscheinlich identisch mit der, die Du auf Deinem Navi berechnet bekommst. Andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du am Ende eine andere Strecke fährst, als Du sie Dir vorher überlegt hast.

Der Track legt die Strecke unabhängig vom Kartenmaterial fest. Es ist im Prinzip eine Linie, deren Genauigkeit von der Dichte der Punkte abhängt. Mit 500 Punkten bekommst Du da keine besonders lange Strecke mit guter Auflösung hin. Du kannst Dir gerne einmal meine letztjärhige Tour (ohne die diversen Abstecher, die die Strecke auf 2700 km aufgebläht haben) herunterladen. Das sind mehr als 31.000 Punkte. Wenn man die Strecke auf 10.000 Punkte ausdünnt (also die Genauigkeit um einen Faktor drei verringert), so würde dieser Track immer noch brauchbar sein. Das wären dann die 10.000 Punkte, die man maximal pro Track mit dem GPSMap 62s verwenden kann. Ein Ausdünnen auf 500 Punkte würde kein sinnvolles Ergebnis mehr liefern.

Lade den Track einfach auf Dein Gerät und schaue Dir das Ergebnis an.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1266647 - 17.02.17 17:43 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: Juergen]
bulzgf
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Praxis schlägt Theorie oder?

Ich bin verschiedene Tagesttouren zwischen 150 und 210 km mit dem Garmin 1000 gefahren, daher auch die Praxisaussage "wieweit kann man navigieren".

Die Richtungsangaben waren bis zum Schluß korrekt, bzw alle Abbiegungen etc wurden angezeigt.
Zum Start meiner Bekannschaft mit dem Edge 1000 hat das Gerät nach 150 km schlapp gemacht, da ich ua. die HF aufgezeichnet habe, danach mußte ich halt mit der Karte navigieren.
Wenn ich jetzt die HF bei Strecken >150 km aufzeichnen möchte benutze ich zusätzlich mein Polar 800.
Die Garmin 1000 Benutzer kommen also weiter als bis zur nächsten Hausecke.

Einfach mal ausprobieren :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1266648 - 17.02.17 18:03 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: bulzgf]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7081
Ich habe kein Edge und hatte daher vorgeschlagen, den Praxistest zu machen. Beim Edge gibt es ja die klassischen Tracks und Routen nicht mehr, sondern es wird alles in Courses umgewandelt. Die kann man offensichtlich mit oder ohne Abbiegehinweise nachfahren und man kann Umrechnungen, z. B. wegen dem Gerät nicht bekannten Wegen, umgehen. Mich würde interessieren, ob ein geplanter Track mit vielen Wegpunkten und damit guter Auflösung bei der Verwendung mit dem Edge eine Limitierung hat. Die 10.000 Punkte waren bei den neueren Garmin-Geräten eine Grenze, die es beim Edge 1000 vielleicht nicht mehr gibt ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (17.02.17 18:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1266650 - 17.02.17 18:12 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: Keine Ahnung]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2085
In Antwort auf: Keine Ahnung
... Die 10.000 Punkte waren bei den neueren Garmin-Geräten eine Grenze, die es beim Edge 1000 vielleicht nicht mehr gibt ...
Die 10.000-Punkte-Grenze pro Track kann sogar das kleine eTrex10 und entsprechende Probe mit einem großen Track (nach Löschen von 22 überflüssigen der 23 Sprachfiles) liefert genau den Abbruch bei Punkt 10.000, ohne Fehlermeldung o.ä. (kann über BaseCamp exakt verglichen werden). Beim Track der Marvin-Route (22.000 Punkte, 3,3MB, 480km, 22m/Punkt) sind das ungefähr 200km.
Nach oben   Versenden Drucken
#1266657 - 17.02.17 19:29 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: AndreMQ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7081
Die Frage wäre, wie sich das beim Edge 1000 verhält. Das würde die Frage beantworten, ob das Edge auch als vollwertiges Reiseradler-Navi taugt. Von seiner Konzeption her ist es ja doch eher ein Gerät für den sportlichen Einsatz.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1266669 - 17.02.17 22:01 Re: Tourenplanung für 1000 km in ? [Re: Keine Ahnung]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2085
In Antwort auf: Keine Ahnung
Die Frage wäre, wie sich das beim Edge 1000 verhält. Das würde die Frage beantworten, ob das Edge auch als vollwertiges Reiseradler-Navi taugt. Von seiner Konzeption her ist es ja doch eher ein Gerät für den sportlichen Einsatz.
... ja, absolut. Das war der zarte Versuch, dass der TE mal einen Versuch durchführt und vom Ergebnis berichtet.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de